Kurzbeschreibung

Das Studium "Technikjournalismus / Technik-PR" an der staatlichen "TH Nürnberg" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Nürnberg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 36 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 554 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Letzte Bewertungen

3.0
Angelina , 23.03.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
3.4
Melissa , 22.03.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
4.1
Anna , 19.03.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
3.4
Franziska , 08.02.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR
3.8
Arno , 01.02.2018 - Technikjournalismus / Technik-PR

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Module im 1. bis 2. Semester

  • Journalistik 1: Einführung in die Journalistik und in das Mediensystem
  • Journalistische Praxis 1: Journalistische Recherche, Interviewtraining
  • Redaktion 1: Grundlagen Zeitungsredaktion, Projekt Zeitungsredaktion
  • Englisch
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Grundlagen: Physik 1, Mathematik 1
  • Journalistik 2:Einführung in den Fachjournalismus
  • Journalistische Praxis 2: Professionelles Deutsch, Lehrredaktion
  • Redaktion 2: Grundlagen des Onlinejournalismus, Projekt
  • Journalistik 3: Presse- und Medienrecht, Medienethik
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Grundlagen: Physik 2, Mathematik 2
  • Technikentwicklungen und Nachhaltigkeit: Technikgeschichte, Technikfolgenabschätzung

Module 3. bis 7. Semester

  • Redaktion 3: (Fach-)Zeitschriftenredaktion, Projekt Fachmedien
  • Technik 1: Elektrotechnik 1, Simulationstechnik/Informatik
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Grundlagen: Technische Chemie
  • Public Relations 1: Grundlagen, Tools der PR
  • Sprechtraining, Englisch, Zweite Fremdsprache oder Allgemeinwissenschaftliches Pflichtfach
  • Journalistische Praxis 3: Medienmanagement, Lehrredaktion 2
  • Redaktion 4: Studio- und Aufnahmetechnik, Hörfunkhournalismus
  • Technik 2: Elektrotechnik 2, Statistik, Grundlagen Maschienenbau
  • Public Relations 2: Spezialfelder der PR, Marktkommunikation, Paten- und Schutzrechte
  • Englisch, Zweite Fremdsprache oder Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach 2
  • Redaktion 5: Studio- und Kameratechnik, TV-/Videojournalismus
  • Technik 3: Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer Bereich Technik
  • Public Relations 3: Public Affairs, PR 2.0, Werkstatt Fach-PR
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer Bereich Medienmanagement
  • Interkulturelle Kompetenz: Interkulturelle Kommunikation und internationaler Fachjournalismus
  • Techniktrends, FWPFs Bereich Technik + Gesellschaft, Ringvorlesung
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer Bereich Technikmanagement
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Berufliche Qualifikation (ohne Abitur)
  • Ausländische Bildungsnachweise
Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Innenansicht Gebäude Standort Bahnhofstraße
Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Einer unter wenigen

Technikjournalismus / Technik-PR

3.0

Während der allgemeine JournAlismus ziemlich überlaufen ist und keinerlei zukunftsaussichten winken, ist TJ ein Studiengang in dem ca. 30 Studenten durchkommen. In der Berufswelt hat man dadurch ein Alleinstellungsmerkmal. Ein weiterer Pluspunkt ist die Splittung von naturwissenschaftlichen und journalistischen Fächern. Auch wenn man es nicht durchs Grundstudium schafft, kann man sich einige Fächer anrechnen lassen.

Ein Studium, das sich lohnt!

Technikjournalismus / Technik-PR

3.4

Ich bin jetzt im 6. Semester (Praxissemester) und bin rückblickend echt zufrieden mit dem Studiengang! Durch die Kombination von verschiedenen Disziplinen lernt man, flexibel zu sein.. technisch denken, mit Medien arbeiten oder wissenschaftlich denken.

Vielseitig

Technikjournalismus / Technik-PR

4.1

Ich finde den Studiengang echt toll, weil man in viele verschiedene Bereiche reinschnuppert, alles ausprobieren kann & viele Möglichkeiten für die Zukunft offen stehen. Außerdem wird Digitalisierung & Technik immer wichtiger, weshalb der Studiengang gute Zukunftschancen bietet. Ihr solltet euch allerdings auch für Technik interessieren, der Anteil an Technik & Journalismus ist 50:50. 

Chaotische Tage

Technikjournalismus / Technik-PR

3.4

Es war immer wieder schön mitzuerleben, wie sich die Dozenten fünfmal korrigiert haben. Wir waren noch ein Jahrgang, an den sie experimentiert haben. Abgesehen davon waren die Dozenten sehr nett und auch das Studium hat viel Spaß gemacht. Die Prüfungen waren alle machbar und nachdem man viel wählen konnte, auch sehr individuell.

Für Leute, die gern beide Gehirnhälften nutzen!

Technikjournalismus / Technik-PR

3.8

Dadurch, dass ich Mathe mag, aber gleichzeitig auch gerne schreibe (was in unserer Welt dann doch eine Ausnahme bildet!) war dieser Studiengang wie für mich erschaffen... Es gibt naturwissenschaftliche Module, die vom Niveau her etwas über das Abitur in Bayern hinausgehen sowie auch Module, die sich ausschließlich mit Kommunikationswissenschaften beschäftigen.

Schwer, aber zu schaffen

Technikjournalismus / Technik-PR

4.0

Auf viele Inhalte im Studium ist man nicht gefasst. Es ist sehr technisch ausgelegt, wer sich auf Journalismus in seiner reinsten Form freut, den muss ich enttäuschen. Da die technischen Fächer sehr ausgeprägt und komplex sind, hat man immer mehr das Gefühl, Journalismus rückt in den Hintergrund. Aber bei den journalistischen Fächern muss ich sagen: Große klasse, da lernt man wirklich, zu schreiben und auch die Dozenten sind spitze. PR wird ab dem zweiten Semester immer mehr zum Thema, ist aber ein sehr interessantes Fach.

In Ordnung

Technikjournalismus / Technik-PR

2.5

Der Studiengang ist definitiv anspruchsvoller als gedacht und die technischen Fächer überwiegen dem journalistischen Teil. Das sollte man nicht unterschätzen. Jedoch macht das Studium sehr viel Spaß, vor allem bietet die Hochschule viele interessante Wahlfächer an.

Eierlegende Wollmilchsau

Technikjournalismus / Technik-PR

3.8

Da es nach dem Studium selber recht egal zu sein scheint, was eigentlich studiert wurde, bietet TJ die perfekte Mitte um in alle Bereiche ein wenig einzutauchen. Naturwissenschaftlich und journalistisch, aber auch viele andere Kompetenzen entwickeln ein rundum gutes Allgemeinwissen, mit dem in fast jedem Job etwas angefangen werden kann.
Ist man sich also nicht sicher mit seiner Studienwahl.. Technikjournalismus hat von allem ein bisschen und von keinem zuviel!

Interessantes Studium

Technikjournalismus / Technik-PR

3.9

Am Anfang wird Recht gut ausgesiebt, technische Fächer sollten für einen also zumindest zu bewältigen sein, sonst hat das Studium Recht schnell keinen Sinn mehr. Stellt man sich allerdings sowohl in technischen, als auch in sprachlichen Fächern gut an, dann hat man mit dem Studium definitiv abwechslungsreiche Dinge zu lernen.

Aller Anfang ist schwer

Technikjournalismus / Technik-PR

3.8

Das Studium ist Anfangs sehr Mathematik und Physiklastig, wobeib die Grundlegenden Dinge des Ingenierswesens nochmal wiederholt werden. Dies kann oft unterschätzt werden. Hierfür gibt es aber zahlreiche Tutorien und Zusatzstunden. Viel Praxiserfahrung, da schon während dem Studium Jobs angenommen werden können.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 11
  • 22
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 36 Bewertungen fließen 26 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte