Studiengangdetails

Das Studium "Technikjournalismus / PR" an der staatlichen "Hochschule Bonn-Rhein-Sieg" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Sankt Augustin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 54 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.0 Sterne, 345 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Bibliothek und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
87% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
87%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Sankt Augustin

Letzte Bewertungen

3.7
Jan-Kevin , 08.05.2019 - Technikjournalismus / PR
4.8
Esin , 06.05.2019 - Technikjournalismus / PR
4.3
Nicole , 09.04.2019 - Technikjournalismus / PR

Alternative Studiengänge

Technikjournalismus / Technik-PR
Bachelor of Arts
TH Nürnberg
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Technikanteil nicht unterschätzen

Technikjournalismus / PR

3.7

In den ersten 3 Semestern Überwiegen vor allem die technischen Fächer gegenüber den Journalistischen Fächern. Erst ab dem 4 Semester fokussiert sich der Studiengang komplett auf die verschiedenen Journalistischen/Public Relations Themengebiete. Wer so gar nichts mit Mathe, Physik usw. anfangen kann wird es in den ersten 3 Semestern schwer haben.

Schritt in die richtige Richtung

Technikjournalismus / PR

4.8

Ich finde meinen Studiengang super, weil es die beste Möglichkeit für mich war meine journalistischen Fähigkeiten mit einem relevanten Thema (Technik) zu kombinieren. Heutzutage kann jeder Journalist sein, aber durch die Vertiefung in andere Themengebiete wird man Spezialist. Außerdem ist die Fachschaft super! Als Erstsemester hat man die Möglichkeit an der Erstifahrt teilzunehmen und zukünftig soll auch eine Skifreizeit für alle, die Lust darauf haben, anstehen. Es ist also nie langweilig. Als Technikjournalistin hat man auch in manchen Modulen den Auftrag Interviews zu führen. Man kann sich den Interviewpartner meist selbst aussuchen. Durch das hohe Ansehen der Hochschule konnten manche Kommilitonen von mir bereits Firmenchefs interviewen! Der Studiengang "Visuelle Technikkommunikation" ist im letzten Semester eingeführt worden und man hat anfangs ziemlich viele Module gleich. Lasst euch davon nicht verwirren :)! Ich hoffe meine Bewertung konnte euch weiterhelfen.

Gutes Studium

Technikjournalismus / PR

4.3

Der Studiengang ist sehr speziell aber auch sehr interessant. Viele nutzen ihn allerdings dafür, sich die einzelnen Module anzugucken und danach in die Richtung zu wechseln.
Es ist schwierig danach einen passenden Job zu finden, da die Auswahl eher begrenzt ist.

Breit gefächerter Studiengang

Technikjournalismus / PR

4.0

Technikjournalismus bietet eine Vielzahl von Studieninhalte. Der Journalismus Anteil kommt nicht zu kurz, Technik bezogene Inhalte sind Mathe, Physik, Maschinenbau, Informatik, Elektronik, Elektrotechnik... es ist ein guter mix und spezifiziert den Journalismus sehr gut für ein Fachgebiet.

Von allem ein bisschen

Technikjournalismus / PR

3.2

Das Studium war alles in allem gut, daher auch drei Sterne. Leider gibt es einige Dozenten, die sehr subjektiv bewerten und behandeln, das fand ich oft sehr schade. Auch gab es Dozenten, die scheinbar kein Interesse an der Wissenvermittlung hatten, oft während des "Unterrichts" raus gegangen sind und einem am Ende eine super Note gegeben haben. Gut für den Notendurchschnitt, schlecht fürs Fachwissen.

Der mathematisch-physikalische Teil war sehr anspruchsvoll, die Sprachkurse haben...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr viel Inhalt, schlecht beigebracht

Technikjournalismus / PR

3.8

Die Themen sind sehr spannend und machen meist auch Spaß, aber die meisten Dozenten sind eher schlecht. Sie kommen mit den kleinsten Aufgaben nicht klar wie zum Beispiel einen Beamer an machen. Die Kommilitonen sind sehr nett und die Hochschule sehr ordentlich und schön. 

Viel Technik

Technikjournalismus / PR

4.0

Bevor man das anfängt zu studieren sollte man wissen, der Studiengang befasst sich nicht nur mit Journalismus. Sehr techniklastig. Allerdings interessant und meiner Meinung nach auch machbar. Dozenten waren bis jetzt alle sehr nett und aufmerksam. Gute Organisation

Praxisorientiert

Technikjournalismus / PR

3.7

In diesem Studiengang habe ich genau das Studium gefunden, das meine zwei Leidenschaften vereint: Das Schreiben und Wissenschaft/Technik. Das Kursangebot ist breit gefächert und abwechslungsreich; man hat viele Möglichkeiten sich eigenständig Schwerpunkte zu setzen und viel praktisch zu arbeiten. 

Interessante Mischung

Technikjournalismus / PR

3.5

Die Mischung aus Medien und Technik ist interessant. Wem beide Gebiete liegen, ist dieser Studiengang zu empfehlen. Die eher kleinere und übersichtliche Hochschule ist angenehm. Es gibt genug Plätze. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie es nach dem Studium weitergehen kann.

Lehrreicher Studiengang mit Verbesserungspotential

Technikjournalismus / PR

3.7

Das Studium kombiniert super die technischen Fächer mit den journalistischen. Jedoch könnten die Dozenten ein Stück mehr von dieser Wissenkombination vertragen. Was für die Dozenten spricht ist ihre berufliche Erfahrung im Journalismus, von der die Studierenden stark profitieren - auch oder vor allem die bestehenden Kontakte zu Agenturen, Verlägen und Unternehmen bieten den Studenten viele Möglichkeiten abseits des Studiums. Die HBRS ist mit Schnitträumen, Radio- und Fernsehstudios super ausgestattet, sodass viele Praxis-Veranstaltungen angeboten werden können. Der Schwerpunkt des Studiums liegt definitv in diesem Bereich. Die Rubriken PR und Marketing werden nur randläufig betrachtet. Hier wären mehr Wahlfächer wünschenswert. Ein Interesse an Kursen wie Maschinenbau, Werkstoffkunde, Mathe und Informatik ist notwendig, um das Studium erfolgreich zu bestehen. Alles in allem ein sehr interessanter Studiengang, mit Verbesserungspotential im Kursangebot.

  • 1
  • 20
  • 26
  • 6
  • 1
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 54 Bewertungen fließen 30 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 87% empfehlen den Studiengang weiter
  • 13% empfehlen den Studiengang nicht weiter