COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Lohnt sich nicht

Sprachtherapie (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    2.2
Das Studium hat einen enorm hohen Praxisanteil (720h Praktika), der in das Studium integriert werden müssen. Da es nicht dual verläuft, muss man die Praktika 1-2 Jahre im Voraus planen. Es bleibt einem wenig Zeit für einen Minijob oder Ähnliches, um sich das Studium finanzieren zu können.
Die Zusammenstellung und Reihenfolge der Vorlesungen/Seminare erschien mir nicht als sinnvoll und wenig durchdacht (vorallem in Bezug zu den Praktika, da man zumindest die Störungsbilder alle mal gehört haben sollte bevor man ein Praktikum antritt und das nicht immer der Fall ist, sodass man etwas unbeholfen dasteht).
Im ersten Semester studiert man vorallem mit Lehramtsstudenten, ab dem zweiten größtenteils nur mit den Sprachtherapie-Studentinnen in kleineren Gruppen von 8-15 Personen. Es besteht durchgehend Anwesenheitspflicht und diese wird auch immer überprüft.
Das Studium ist eher im Pädagogik- als im Gesundheitsbereich angesiedelt.

Negativ
- Vollzeit Anwesenheitspflicht
- mind. 720h Praktika
- sehr chaotisch und unorganisiert
- Fachbibliothek relativ klein mit nur wenig Büchern über Sprachtherapie
- Dozenten lehren teilweise Fächer, in denen sie keine Experten sind
- nur wenige Master-Studiengänge in Deutschland
- hohe Abbruchquote in meinem Jahrgang (ca. 60%) und somit extrem kleine Kurse
- man lernt kaum Leute kennen bzw. die meisten brechen ab
- kein normales Studentenleben, wie man es aus anderen Fächern kennt
- man ist eigentlich gezwungen nach dem Studium unzählige (teils teure) Fortbildungen zu besuchen, um gut in seinem Fach zu werden
- auf manche Credit Points wartet man 3 Semester

Positiv
- nach 3,5 Jahren ist man Sprachtherapeut/in und muss nicht einen Master dranhängen, um einen Job zu finden
- man muss keine Schuldgelder zahlen (wie an einer Berufsschule für Logopäden/innen)
- die meisten Dozenten/innen sind sehr freundlich
- die Kurse sind nicht überfüllt, so dass man jedes Semester die erforderlichen Plätze sicher hat
- man wohnt immerhin in Köln

Ich kann diesen Studiengang nicht weiterempfehlen. Dann doch lieber Logopädie dual in Aachen studieren oder an einer Berufsschule die Ausbildung zum/zur Logopäden/in machen

Lina hat 19 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Um Bus und Bahn zu erreichen, muss ich weit laufen.
    60% meiner Kommilitonen beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.
  • Wie umfangreich ist das Hochschulsport-Angebot?
    Ich bin begeistert vom vielfältigen Hochschulsport-Angebot.
    Auch 100% meiner Kommilitonen finden das Hochschulsport-Angebot sehr vielfältig.
  • Gibt es ausreichend Sitzplätze in den Hörsälen?
    Ich habe nie ein Problem damit, einen Sitzplatz im Hörsaal zu finden.
    Auch 100% meiner Kommilitonen haben keine Probleme, einen freien Sitzplatz im Hörsaal zu finden.
  • Kannst Du Klausurnoten online einsehen?
    Ich kann die Klausurnoten nicht online einsehen.
    63% meiner Kommilitonen bestätigen, dass die Klausurnoten online einsehbar sind.
  • Wie schwer war es, Anschluss in der Uni zu finden?
    Für mich war es nicht ganz so einfach, Anschluss in der Hochschule zu finden.
    Auch für 50% meiner Kommilitonen war es nicht so einfach, schnell Anschluss zu finden.
  • Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?
    Ich sage, dass an dieser Hochschule kein Flirtfaktor vorhanden ist.
    Auch 83% meiner Kommilitonen sagen, dass an dieser Hochschule kein Flirtfaktor vorhanden ist.
  • Stellen Deine Dozenten die Skripte auch online bereit?
    Ich kritisiere, dass keiner der Dozenten die Skripte online bereitstellt.
    40% meiner Kommilitonen sagen aus, dass fast alle Dozenten ihre Skripte auch online bereitstellen.
  • Wie hoch ist das Lernpensum?
    Ich bin durch das geringe Lernpensum unterfordert.
    57% meiner Kommilitonen bezeichnen das Lernpensum als sehr hoch.
  • Fühlst Du Dich während Deines Studiums gut betreut?
    Ich fühle mich während des Studiums alleingelassen.
    Auch 38% meiner Kommilitonen fühlen sich während des Studiums alleingelassen.
  • Ist die Studiengangsleitung gut erreichbar?
    Die Erreichbarkeit der Studiengangsleitung berurteile ich mittelmäßig.
    Auch 80% meiner Kommilitonen beurteilen die Erreichbarkeit der Studiengangsleitung als mittelmäßig.
  • Wie lernst Du für Klausuren?
    Für meine Klausuren lerne ich meist alleine.
    Auch 75% meiner Kommilitonen lernen meist alleine.
  • Hast Du einen Studentenjob?
    In den Semesterferien habe ich einen Studentenjob.
    71% meiner Kommilitonen haben einen Studentenjob.
  • Hast Du während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant?
    Ich habe während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant.
    Auch 86% meiner Kommilitonen haben während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant.
  • Fühltest Du Dich bei der Studienplatzvergabe benachteiligt?
    Die Studienplatzvergabe empfand ich als gerecht.
    Auch 100% meiner Kommilitonen empfanden die Studienplatzvergabe als gerecht.
  • Haben Deine Eltern auch studiert?
    Meine Eltern haben nicht studiert.
    Auch 50% meiner Kommilitonen geben an, dass ihre Eltern nicht studiert haben.
  • Pendeln viele Deiner Kommilitonen am Wochenende in die Heimat?
    Viele meiner Kommilitonen pendeln am Wochenende in die Heimat.
    Auch 75% meiner Kommilitonen sagen, dass Viele am Wochenende in die Heimat pendeln.
  • Hast Du bereits ein Auslandssemester absolviert?
    Ich habe kein Auslandssemester absolviert oder geplant.
    Auch 80% meiner Kommilitonen haben kein Auslandssemester absolviert oder geplant.
  • Hast Du das Gefühl, das Dich Dein Studium gut auf das Berufsleben vorbereitet?
    Ich fühle mich durch mein Studium nicht gut auf das Berufsleben vorbereitet.
    80% meiner Kommilitonen fühlen sich durch ihr Studium gut auf das Berufsleben vorbereitet.
  • Wie beurteilst Du die Erreichbarkeit Deiner Dozenten?
    Meine Dozenten kann ich sehr gut erreichen.
    75% meiner Kommilitonen können ihre Dozenten nur mit etwas Glück erreichen.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.1
Marie , 24.05.2020 - Sprachtherapie
3.0
Melis , 15.04.2020 - Sprachtherapie
3.2
Katharina , 07.02.2020 - Sprachtherapie
4.0
Viktoria , 17.11.2019 - Sprachtherapie
3.0
Melis , 24.07.2019 - Sprachtherapie
3.8
Sina , 22.05.2019 - Sprachtherapie
3.3
Anna-Maria , 17.05.2019 - Sprachtherapie
3.2
Anna , 07.05.2019 - Sprachtherapie
3.0
Katharina , 19.02.2019 - Sprachtherapie
2.5
Melis , 12.01.2019 - Sprachtherapie

Über Lina

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich habe abgebrochen
  • Begründung:Studienabbruch nach dem zweiten Semester.
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Ein-Fach-Bachelor
  • Standort: Standort Köln
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,9
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 26.07.2019