Kurzbeschreibung

Der konsekutive Masterstudiengang an der MSH versteht sich als Erweiterung der klinischen Ausbildung und Spezialisierung im Bereich des Leistungs- und Gesundheitssports. Ziel des Studienganges ist die Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen, die nach dem erfolgreichen Abschluss für die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit im Bereich der Sportpsychologie qualifizieren. Somit steht sowohl die Befähigung zur selbstständigen wissenschaftlichen Tätigkeit im Zentrum des Studiums, als auch zur praktischen Arbeit auf wissenschaftlicher Grundlage in allen Feldern der Sportpsychologie, insbesondere im Bereich klinischer Behandlungsnotwendigkeiten.

Das Masterstudienangebot der Psychologie an der MSH ist so konzipiert, dass Absolventen des Masterstudienganges Klinische Psychologie und Psychotherapie in nur einem zusätzlichen Jahr einen weiteren Masterabschluss erlangen können.

Sportpsychologie 2
Quelle: Medical School Hamburg 2016

Studiengangdetails

Voraussetzungen

Das Studium an der MSH ist NC-frei. Für die Hochschule zählen Leistung, Talent, Motivation und Disziplin mehr als der Notendurchschnitt auf dem Abschluss-Zeugnis. Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Gesundheitspsychologie müssen folgende Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen erbracht werden:

  • Berechtigung zum Studium in Masterstudiengängen gemäß § 39 HmbHG und
  • Mit Erfolg abgeschlossenes Bachelorstudium der Angewandten Psychologie oder Psychologie, welches adäquat dem Curriculum der Bachelorstudiengänge der MSH Medical School Hamburg ist
Inhalte

Berufliche Handlungskompetenz

  • Psychische Erkrankungen I, II
  • Neurowissenschaften
  • Medizin für Psychologen
  • Forschungsmethodik I,II
  • Verhaltenstherapeutische Interventionen I, II
  • Tiefenpsychologische und systemische Interventionen I
  • Intervention im Kindes- und Jugendalter I

Berufsübergreifende Handlungskompetenz

  • Qualitätssicherung / Qualitätsmanagement in der sportpsychologischen Praxis
  • Praxismanagement (BWL/ Management für Sportpsychologen)

Erweiterte Fachkompetenzen

  • Sportpsychologie
  • Sportwissenschaft
  • Diagnostik in der Sportpsychologie
  • Coaching, Supervision & Fallstudien

Wahlpflichtbereich (Auswahl 1 aus 2)

  • Sportpsychologische Trainingssteuerung und Mentales Training
  • Teamführung und Teamentwicklung

Praktische Anwendung

  • Praktikum im Bereich der Sportpsychologie

Wissenschaftliche und methodische Kompetenzen

  • Masterarbeit mit Kolloquium

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Studiengebühren
15.000 €
Abschluss
Master of Science
Standorte
Hamburg
Hinweise
  • Auch als Doppelmaster-Abschluss in Verbindung mit Klinischer Psychologie und Psychotherapie möglich

Der Masterstudiengang Sportpsychologie an der MSH qualifiziert Absolventen für eine professionelle und wissenschaftlich fundierte Tätigkeit im Bereich des Leistungs-, Gesundheits- und Rehabilitationssports. Das Studium umfasst dabei nicht nur die Vermittlung von fachlichen Inhalten und praktisch-methodischen Kompetenzen, sondern schließt auch die eigene Selbsterfahrung im Umgang mit Profisportlern, Vereinen, Olympiastützpunkten und Leistungszentren ein. Er befähigt die Absolventen für Tätigkeiten in den Bereichen:

  • Sportpsychologie im Leistungssport (private Auftraggeber, institutionelle Auftraggeber wie Verbände, Vereine, Olympia- und Leistungssportstützpunkte)
  • Sportpsychologie im Gesundheits- und Rehabilitationssport
  • Coaching von Trainern und Athleten im Leistungssport sowie von Vereins- und Familienangehörigen
  • Teamentwicklung, Mentoring, Moderation, Supervision

Quelle: Medical School Hamburg 2016

Videogalerie

Studienberater
Tina Usbeck
+49 (0)40 361 226 413

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Sportpsychologie kannst Du in der Regel nur als viersemestrigen Master Studiengang belegen. Das Fach ist in Deutschland noch relativ jung und es unterrichten daher nur wenige Hochschulen. Die Sportpsychologie beschäftigt sich mit den Schnittstellen von Psychologie und Sportwissenschaften. In diesem interdisziplinären Studiengang lernst Du die Wechselwirkungen zwischen Sport und Psyche kennen und erhältst Einblicke in zahlreiche Anwendungsfelder.

Sportpsychologie studieren

Standorte