Studiengangdetails

Das Studium "Sport/Sportwissenschaft" an der staatlichen "Uni Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 8 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 943 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Lehrveranstaltungen und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

3.2
dvvnaw , 31.03.2019 - Sport/Sportwissenschaft
3.5
Louisa , 28.11.2018 - Sport/Sportwissenschaft
4.3
Jan Hendrik , 22.03.2018 - Sport/Sportwissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Sport studieren kannst Du auf mehreren Wegen: Entweder auf Lehramt, als Sportwissenschaft oder mit einer Spezialisierung. Die Inhalte des Studiums unterscheiden sich je nach Studienform. An manchen Studienorten gehört das Sport Studium zur naturwissenschaftlichen Fakultät, an anderen zu den Sozialwissenschaften. Einige Hochschulen verfügen über eine eigenständige sportwissenschaftliche Fakultät.

Sport studieren

Alternative Studiengänge

Sportwissenschaft
Bachelor of Science
KIT
Sport Lehramt
Bachelor of Education
Uni Paderborn
Sport Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Lüneburg
Sportwissenschaft
Bachelor of Science
MSH Medical School Hamburg
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Solide Praxis, gute Theorie!

Sport/Sportwissenschaft

3.2

Insgesamt motivierte Dozenten bei vergleichsweise geringem praktischem Studienangebot. Über die „Pflichtveranstaltungen“ hinaus (Schwimmen, Tanzen, Turnen, Ballsport, Kleine Spiele, Leichtathletik) kaum Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten.
Praktische Prüfungen unorganisiert. Teilweise zwei Prüfungen an einem Tag bei einem Zeitnspruch von vier bis sechs Stunden pro Prüfung. Die Vorbereitung auf die Lehrertätigkeit lässt Vorallem auf praktischer Ebene zu Wünschen übrig.

Die Theorie ist durchweg gut und spannend. Besonders der Bereich Sport und Gesellschaft ist mit einem sehr inspirierendem Professor besetzt, welcher sich auch für interdisziplinäre Zusammenarbeit einsetzt.

Kein Aufnahmetest. Ob das gut oder schlecht ist darf man für sich selbst bewerten.

Vielseitiges Studium, tolle und nahe Dozierende

Sport/Sportwissenschaft

3.5

Ich habe Sport im 2Fächer-Bachelor ohne Lerhramtsoption studiert und war sehr begeistert. Vor allem die Atmosphäre zwischen Dozierenden und Studierenden habe ich als sehr angenehm empfunden, was aber auch damit zusammenhängt, dass die Dozierenden in Praxisveranstaltungen mitmachen bzw. vormachen und so eine gewisse Barriere durchbrochen wird. Auch in den Theorieveranstaltungen konnte ich einiges mitnehmen, wobei da ein kleiner Nachteil ist, dass alles auf Lehramt ausgerichtet ist, d.h. obwohl ic...Erfahrungsbericht weiterlesen

Familiäres Studium

Sport/Sportwissenschaft

4.3

Das Sportstudium zeichnet sich besonders durch eine grundsätzliche Lockerheit aus. Im Sport ist hier jeder gleich und akzeptiert, dabei ist ganz egal aus welcher Sportart man kommt. Das Angebot ist sehr vielseitig und man sammelt sehr viele Erfahrungen in fast jeder erdenklichen Sportart und auch im theoretischen Hintergrund.
Insgesamt kann ich sagen, dass mir das Studium an der Universität Osnabrück sehr gefällt und ich es nur weiterempfehlen kann

Wie eine kleine Familie

Sport/Sportwissenschaft

3.8

Das einzige Problem bei einem Bachelor in Sport hier in Osnabrück, dass du obwohl du nicht auf Lehramt studierst ständig hörst "...und als Lehrer/Lehrerin". 95% Prozent der Leute im Sportstudio studieren auf Lehramt da gehen wir ohne Lehramt etwas unter. Allerdings können wir trotzdem viel mitnehmen und auch die Tips für die Lehrer helfen uns weiter. Die Dozenten sind super nah an den Studierenden dran und stehen bei Fragen immer zur Verfügung.

Gute Inhalte, Anlagen renovierungsbedürftig

Sport/Sportwissenschaft

4.2

Die meisten Dozenten sind fachlich überaus kompetent und bieten interessante Veranstaltung an. Das Gelände ist jedoch einem Uni Campus nicht würdig da viele Geräte und Anlagen veraltet sind. Der Aufbau des Bachelor-Studiums allgemein ist gut strukturiert.

Sportstudenten sind offener als andere Studenten

Sport/Sportwissenschaft

Bericht archiviert

Sowohl Praxis- als auch Theorieseminare sind meiner Meinung super. Lehrinhalte sind gut verständlich und die Dozenten sind entspannt und hilfsbereit. Durch mein Zweitfach fällt mir auf, wie viel entspannter die Sportstudenten sind, was Seminare direkt interessanter und spannender macht!

Nicht nur Abiturienten werden ernst genommen!

Sport/Sportwissenschaft

Bericht archiviert

Egal, ob man ein Abitur, eine Ausbildung oder aus dem Berufsleben kommt, im Sportzentrum bzw im Fach Sport an der Uni Osnabrück ist jeder herzlich willkommen! Die Studenten halten in Seminaren und Praxisprüfungen zusammen. Man kann jederzeit alles hinterfragen und wird auf dem Weg bis zum Bachelor/Masterabschluss super begleitet.
Damit ein großes Dankeschön für eine wundervolle Studienzeit an der Uni Osnabrück :)

Lehramtsstudium

Sport/Sportwissenschaft

Bericht archiviert

Die Veranstaltungen sind abwechslungsreich, da nicht nur am Schreibtisch gesessen wird! Ein Sportstudium ist Gott sei Dank auch praktisch orientiert!
Da auf Lehramt studiert wird sind sich Biologie und Germanistik immatrikuliert.

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.2
  • Ausstattung
    2.8
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 8 Bewertungen fließen 5 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter