Studiengangdetails

Das Studium "Spanisch" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Tübingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 12 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.1 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1195 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Organisation bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen

Letzte Bewertungen

3.7
Fatma , 08.04.2019 - Spanisch Lehramt
3.5
Elena , 28.03.2019 - Spanisch Lehramt
2.7
Johanna , 21.07.2018 - Spanisch Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Spanisch gewinnt als Schulfach in Deutschland an immer größerer Beliebtheit. Immer mehr Schüler wählen Spanisch als zweite Fremdsprache. Spanisch studieren, kannst Du in Deutschland nur an Universitäten. Die meisten Studenten, die Spanisch studieren, streben den Lehrerberuf an. Möchtest Du Spanisch studieren, um Lehrer zu werden, wählst Du zusätzlich noch ein bis zwei weitere Kombinationsfächer.

Spanisch studieren

Alternative Studiengänge

Förderpädagogik Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Infoprofil
Lehramt – Regelschule Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Deutsch Lehramt
Bachelor of Education
Uni Konstanz
Lehramt – Berufsbildende Schulen Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Spanisch in Wort, nicht nur in Schrift

Spanisch Lehramt

3.7

Beim Spanischstudium gefällt mir, dass viel Wert auf die Grammatik gelegt wird, denn dies ist später beim Unterrichten an einer Schule notwendig. Leider musste ich aber auch die Erfahrung machen, dass bei den Vorlesungen/Seminaren wenig Spanisch gesprochen wird, denn viele finden auf Deutsch statt. Viel besser wäre es für uns Studenten, die Sprache nicht nur in Schrift zu üben bzw. zu verbessern sondern mehr auf das Sprechen einzugehen.

Macht Spaß aber zu wenig Spanisch

Spanisch Lehramt

3.5

Das Studium macht Spaß auch wenn es schlecht ist, dass viele Dozenten nur 2Jahre da sind. Der Inhalt hat wenig mit der Realität zu tun und die Hauptunterrichtssprache ist leider Deutsch. Gerade in Linguistik geht das Studium zu sehr in die Tiefe, die vollkommen irrelevant ist für den Schulaltag.

Praxisbezug zur Schule nur gering vorhanden

Spanisch Lehramt

2.7

Insgesamt hatte ich mir das SpanischStudium anders vorgestellt, ich dachte man würde viel mehr seine Sprache einsetzen und seine Kenntnisse verbessern. Falsch gedacht: sehr viele Kurse werden auf Deutsch gehalten und sind wenig mit der Schule verbunden. Zwei Fachdidaktik Kurse in 10 Semestern Regelstudienzeit sind meiner Meinung nach definitiv zu wenig.

Hart aber machbar

Spanisch Lehramt

4.2

Spanisch ist eine tolle Sprache und das Studium an sich macht Spaß. Es wird nur sehr viel von einem erwartet und die Dozenten sind meist auch strenger was Fehler angeht. Die meisten Dozenten sind privat aber sehr nett und man kann mit Ihnen auch über Schwierigkeiten reden. Vorlesungen sind meist auf Deutsch und Seminare auf Spanisch. Das Tempo ist recht zügig und man sollte sich wirklich immer auf die kommenden Kurse vorbereiten.

Dozenten schwer durchwachsen

Spanisch Lehramt

2.3

Fächer und Prüfungen sind stark Dozenten abhängig und leider gibt es nur top oder Flopp. Die räumlichen Gegebenheiten gehören deutlich verbessert. Bei Fragen zur Studieninformation kann einem niemand wirklich weiterhelfen. Pädagogik-Kurse sinnfrei. Bibliothek mit den Hauptbüchern fürs Studium = Präsenzbibliothek und es darf nichts ausgeliehen werden.

Bessere Anpassung an den Lehrplan

Spanisch Lehramt

2.2

Auch im Fach Spanisch könnten die Lehrinhalte besser an den Lehrplan angepasst werden. Besser als Englisch behandelt jedoch dieser Studiengang auch die Grammatik und man hat die Chance, seine Sprache zu vverbessern. Teilweise macht es jedoch keinen Unterschied, wie sehr man sich für ein Fach begeistert. Die Note hängt dennoch oft vom jeweiligen Dozenten ab.

Fair geht anders

Spanisch Lehramt

Bericht archiviert

Wenn sogar hochmotivierte Muttersprachler um ihre zwei kämpfen müssen, läuft eindeutig etwas falsch. Es gibt kaum einen Dozenten, der fair und anständig benotet. Ich war immer sehr gut und gewissenhaft, aber in den Pflichtveranstaltungen können die Dozenten meist nicht gewählt werden und wir müssen die verpönten und ungerechten Dozenten hinnehmen. Eine Dozentin konnten wir durch die Fachschaft zum Glück schon loswerden, aber viele andere sind wohl bis zum Ruhestand aktiv und frustrieren mich. Ich liebe diese Sprache sehr, hätte aber das Spanischstudium schon oft gern aufgegeben. Was tut man nicht alles für den Traumberuf.

Noten sind dozentenabhängig und willkürlich

Spanisch Lehramt

Bericht archiviert

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Dozenten oft willkürlich Noten geben und es auch oft auf die Dozenten ankommt, welche Noten man bekommt. Es gibt jedoch sehr gute Dozenten die sehr gerecht sind. Außerdem würde ich jedem empfehlen vor dem spanisch Studium ins Ausland zu gehen.

 

 

Viel für Nichts

Spanisch Lehramt

Bericht archiviert

Angefangen habe ich das Spanischstudium aus Liebe zur Sprache und weil ich andere mit meiner Begeisterung anstecken wollte. Daher habe ich mich auch für den Lehrberuf entschieden. Im Spanischstudium lernen wir viel über Literatur und Linguistik, was wir für unser zukünftiges Berufsleben nie wieder brauchen werden, leider aber nicht genügend Spanisch. Viele meiner Kommilitonen haben Einser Schnitte aber sprechen ein derart schlechtes Spanisch, dass ich mich oft frage was sie den Schülern beibringen wollen. Das Kursangebot, das überwiegend auf Deutsch ist, trägt auch nicht zur Verbesserung der Situation bei. Daher würde ich mir wünschen dass der Sprachpraxis mehr Wichtigkeit zugute kommt, denn diese ist schließlich der Mittelpunkt unseres zukünftigen Berufes.

Sprachen studieren

Spanisch Lehramt

Bericht archiviert

An sich finde ich mein Studium sehr toll. Ich lerne viel und Tübingen ist eine tolle Stadt dafür.
Es macht mir Spaß, aber es fehlt an ein paar Ecken. Es gibt meiner Meinung nach zu wenig Dozenten, gerade für Spanisch. Und die Räumlichkeiten sind auch nicht immer optimal. Ich hoffe, dass die angefangene Renovierung des Sprachenbaus fortgesetzt wird.
Ansonsten bin ich zufrieden, vor allem auch mit den guten Busverbindungen in der Stadt.

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 6
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    2.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.7
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 12 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter