Studiengangdetails

Das Studium "Soziologie" an der staatlichen "Uni Mainz" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Mainz. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 56 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1735 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
90% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
90%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Mainz

Letzte Bewertungen

3.7
Anika , 09.07.2019 - Soziologie
2.7
Melanie , 16.03.2019 - Soziologie
3.8
Rabea , 05.02.2019 - Soziologie

Allgemeines zum Studiengang

Das Soziologie Studium beschäftigt sich mit der Entstehung und Entwicklung sozialer Gebilde in unserer Gesellschaft. Soziologen hinterfragen zum Beispiel, wie sich familiäre Strukturen ändern, warum Männer mehr verdienen als Frauen und wie die Gesellschaft als Ganzes funktioniert. Dabei fließen auch Erkenntnisse aus anderen Gebieten mit ein, wie der Politikwissenschaft, den Wirtschaftswissenschaften oder der Psychologie.

Soziologie studieren

Alternative Studiengänge

Soziologie
Bachelor of Arts
KU Eichstätt-Ingolstadt
Infoprofil
Soziologie
Master
Universität Trier
Soziologie
Bachelor of Arts
Uni Rostock
Soziologie
Master of Arts
TU Darmstadt
Soziologie
Bachelor of Arts
TUD - TU Dresden

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Viel Theorie

Soziologie

3.7

Der Studiengang Soziologie beinhaltet vor allem eins: viel Theorie. Wer kein Problem damit hat, sich Woche für Woche durch extrem Theorie-lastige Vorlesungen zu quälen, ist hier auf jeden Fall richtig aufgehoben. Weiter gibt es noch Vorlesungen zum wissenschaftlichen Arbeiten und zu Methoden & (etwas) Statistik. Die Vorlesung zur Sozialstruktur ist sehr interessant, hier werden auch aktuelle gesellschaftliche Probleme besprochen. Zusätzlich gibt es noch Seminare, die oft aber nur von Masterstudenten geleitet werden, die meistens selber wenig Ahnung haben.

Nicht meins

Soziologie

2.7

Die Inhalte waren selten interessant. Schwer verständliche Texte, die man kaum nachvollziehen konnte. Auch die Berufsaussichten sind eher schlecht. Mit den Inhalten konnte ich persönlich nichts anfangen. Werde dies nie wieder in meiner Karriere brauchen, dennoch MUSS ja ein 2. Fach neben dem Hauptfach belegt werden, was ich sehr schade finde, da es verschwendete Zeit ist.

Wirklich komplex, aber echt spannend

Soziologie

3.8

Soziologie ist super interessant. Soziologie verschiebt deinen Weltmittelpunkt, weil du aus dem Alltag ausbrichst. Definitiv nicht immer einfach und die Vorlesungen sind sehr anspruchsvoll, aber man nimmt so viel mit und hat einen ganz neuen Blick auf die Gesellschaft und alle sozialen Beziehungen.

Absolut empfehlenswert.

Definitiv kein Lückenbüßer Studienfach

Soziologie

3.3

Zu Beginn meines Studiums war ich der Meinung, Soziologie sei eines dieser Fächer das rein theoretisch jeder studieren könnte. Ich ging von relativ einfachen Lerninhalten aus, die man einfach erlernen kann. Jedoch bestätigt sich dies nicht. Ich muss für mein Beifach Soziologie fast mehr Zeit aufwenden als für mein Kernfach Publizistik. Und die Lerninhalte sind meist schwerer zu verstehen. Anschaulich sind diese meist weniger. Jedoch ist es definitiv geeignet für Personen die sich mit den Schwerpunkten und groben Lerninhalten im Vorfelt beschäftigt haben, und davon ausgehen das diese sie interessieren und bereit sind, mehrere Stunden auch mal mit nur einer einzigen Frage beschäftigt zu sein.

Anstrengend

Soziologie

3.8

Soziologie ist nur mein Beifach und definitiv nicht mein Lieblingsfach.
Soziologie ist sehr aufwändig und viel Inhalt, den man bei der Klasur abrufen muss.
Es ist aber sehr interessant einige Aspekte zu kennen und zu durchleuchten, was unsere Gesellschaft betrifft

Gesellschaft anders wahrnehmen

Soziologie

3.8

Von nichts kommt nichts. Ohne viel lesen und lernen macht man sich das Leben selbst schwer und Inhalte bleiben auf die Schnelle nicht gut hängen.
Inhaltlich ist die Soziologie nämlich sehr interessant und macht deutlich, dass Gesellschaft nicht so leicht zu definieren ist wie anfangs angenommen.

Verhalten mal anders

Soziologie

3.2

Die Soziologie beschäftigt sich mit Formen des Zusammenlebens von Menschen. Wie identifiziert sich der Mensch in der Gesellschaft? Wie sieht er andere? Wie verhält er sich seinen Mitmenschen oder auch Fremden gegenüber. Wie entsteht soziales Verhalten? Was sind die Vorraussetzungen dafür? Was schadet sozialen Verhalten? Oder verhindert es gar vollkommen?

Wie ist der Mensch in seinem inneren verwoben? All dies und mehr spannende Dinge habe ich erfahren und tue es noch.

Wir fahren später kein Taxi

Soziologie

3.7

Es ist ein sehr interessantes Studium, in dem man vieles über die selbstverständlichen Dinge im Alltag lernt. Wie baut sich eigentlich ein Gespräch genau auf? Wir alle machen es jeden Tag, aber wie genau es funktioniert, fragt man sich nicht. Hier lernt man Dinge zu hinterfragen und wie man sie qualitativ oder quantitativ erforscht. Es gibt nach dem Studium keinen festen Berufsweg, wie es in der Medizin oder bei Jura häufig der Fall ist. Stattdessen gibt es ganz viele Möglichkeiten wie z. B. die Arbeit im Personalwesen und in der Forschung bishin zur Unternehmensberatung.

Inhaltlich Geschmacksache aber empfehlenswert

Soziologie

3.5

Inhaltlich sehr vielseitig. Aus 6 Unterschiedlichen Bereichen wählt man 4 aus. Dazu gehören Kultur-, Medien-, Familien-, Bildungs-, Organisationssoziologie und Gender Studies. Um Statistik und soziologische Theorien kommt man auch nicht drumrum. Von den Dozenten hätte ich mir etwas mehr Engagement erwartet. Der Arbeitsaufwand war nicht wenig (zusätzlich zu Klausuren und Hausarbeiten waren zum Teil während des Semesters jeden Monat Essays fällig), aber war absolut machbar. War insgesamt auf jeden Fall zu empfehlen.

Auch interessant für's Alltagsleben

Soziologie

4.0

Vom ersten Semester war ich relativ enttäuscht, was aber zum Großteil am Dozenten lag, der den trockenen Stoff der Einführung in die Soziologie noch trockener vorgetragen hat, als er ist. Dafür hat mich das zweite Semester umso mehr begeistert, da in der Sozialstrukturanalyse viele interessante Themen wie Armut und Ungleichheit behandelt wurden.

  • 5 Sterne
    0
  • 15
  • 34
  • 7
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 56 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 90% empfehlen den Studiengang weiter
  • 10% empfehlen den Studiengang nicht weiter