Studiengangdetails

Das Studium "Integrative Sozialwissenschaften" an der staatlichen "TU Kaiserslautern" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Kaiserslautern. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 14 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.1 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 349 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
63% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
63%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Master of Arts
Standorte
Kaiserslautern

Letzte Bewertungen

3.3
Jessica , 05.03.2019 - Integrative Sozialwissenschaften
2.8
Julia , 04.03.2019 - Integrative Sozialwissenschaften
3.0
Akin , 15.03.2018 - Integrative Sozialwissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Studiengänge in Sozialwissenschaften beschäftigen sich mit den Strukturen, Bedingungen und Formen des menschlichen Zusammenlebens. Sozialwissenschaften ist außerdem ein Oberbegriff für verschiedene andere Studiengänge wie Soziologie, Politikwissenschaften und Pädagogik . Durch die Berührungspunkte mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen sind die Studiengänge der Sozialwissenschaften sehr interdisziplinär ausgerichtet und gelten als Metawissenschaft im gesellschaftlichen Bereich. Wenn Du verstehen möchtest, wie Mensch und Gesellschaft durch Kultur, Politik und Wirtschaft beeinflusst werden, dann ist das Sozialwissenschaften Studium das richtige für Dich.

Sozialwissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Infoprofil
Political and Social Studies
Bachelor of Arts
Uni Würzburg
Infoprofil
Sozialwissenschaften Lehramt
Master of Education
Uni Bielefeld

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Breitgefächertes Studium

Integrative Sozialwissenschaften

3.3

Man bekommt in viele Bereiche neue Einblicke und lernt neues. Kann Vorteil aber auch Nachteil sein, da wenig vertieft wird. So ist aber vielfältige Spezialisierung möglich. Leider werden bei vielen Fächern nur ein einziges Seminar angeboten, das dann belegt werden muss, anstatt sich Themen selbst auswählen zu können in einem bestimmten Modul. 

Inhalte Spezialisierungsmodule überarbeiten

Integrative Sozialwissenschaften

2.8

Der Studiengang ist noch sehr unorganisiert. Empirische Sozialforschung würde ich als Grundlage mit anschneiden, aber nicht zwingend in die Spezialisierungsmodule reinzwängen, da die Interessen nicht auf Sozialforschung liegen. Bereich Personal besser ausbauen. Eventuell eigenes Spezialisierungsmodul für Sozialforschung anbieten.

Viel Potential - leider wird zu wenig daraus gemacht

Integrative Sozialwissenschaften

3.0

Ich habe mit dem Bachelor in Kaiserslautern angefangen und studiere nun den Master Integrative Sozialwissenschaften. Der Studiengang hat viel Potential aber ist noch irgendwie im Umbruch. Inhalte haben sich sehr verändert weshalb mein "Jahrgang" insbesondere im Bereich der empirischen Datenauswertung zurück hängt. Wenn man jetzt den Bachelor neu anfangen würde hätte man, wie ich glaube, nicht mejr dieses Problem da der Fokus mittlerweile wohl eher darauf gelegt wird.

p.s.: -Referate während der Abizeit wurden härter bewertet
- Dozenten sagen, dass es nicht der Sinn ist nach dem Studium nur Texte zusammenfassen zu können aber im Endeffekt gibt es fast in jedem Seminar/ für jede Hausarbeit die Aufgabe Texte zusammenzufassen. Hier hapert es wohl an der eigentlichen Intention.


Mittlerweile würde ich das Studium aber dennoch weiterempfehlen, aber lasst euch nicht sagen dass Statistik nicht so wichtig wäre.

Wahl aus vielen Fächern

Integrative Sozialwissenschaften

3.3

Dadurch, dass der Studiengang interdisziplinär ist, hat man Einblicke in verschiedene Fachrichtungen. Man kann sich zwischen verschiedenen Kompetenzen entscheiden. Leider sind die beiden Spezialisierungen Politik und Soziologie in der Arbeitswelt wenig angesehen.

Experimentierstudiengang

Integrative Sozialwissenschaften

2.5

Wirkt eher wie ein Experiment. Rahmen ändern sich und keiner weiß wieso. Man hat keinen kompetenten Ansprechpartner und man versteht nicht wieso man gewisse Seminare besuchen muss. Als Sozialwissenschaftlicher frage ich nich wirklich wieso man Automobilproduktion belegen muss?

Breitgefächerter Studiengang

Integrative Sozialwissenschaften

3.5

Das Studium bietet Einblicke in verschiedene Themengebiete. Man kann sich zudem in verschiedene Richtungen spezialisieren. Leider gibt es nicht immer ausreichend plätze in den Seminaren. Die Dozenten sind zum Großteil kompetent und betreuen die Studenten auch außerhalb des seminars.

Nicht ausgereift

Integrative Sozialwissenschaften

1.8

Der Studiengang bereitet nicht vollständig auf den Arbeitsalltag vor, sondern enthält lediglich Bruchstücke verschiedenster Fachgebiete. Dies erschwert die anschließende Jobsuche erheblich.
Darüber hinaus lässt die Organisation sehr zu wünschen übrig und Seminarplätze sind stets hart umkämpft. Da diese deshalb meist nach Studiensemestern vergeben werden, wird man förmlich gezwungen mindestens die Regelstudienzeit zu erfüllen.

Das interdisziplinäre Studium ist zukunftsorientiert

Integrative Sozialwissenschaften

4.3

Das interdisziplinäre Konzept des Studiums Integrative Sozialwissenschaft ist hervorragend. Wir erhalten die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt tätig zu werden, in der Wahl eines persönlichen Schwerpunktes ist man sehr frei. Der Studienverlauf ist durchdacht, kontraproduktiv ist jedoch die Tatsache, dass zu wenige Dozenten Abschlussarbeiten betreuen wollen /können und Seminare/ Veranstaltungen häufig von externen Dozenten übernommen werden. Die Kompetenzen der Dozenten kann man daher nicht pauschal bewerten.

Studienverlauf des BA

Integrative Sozialwissenschaften

Bericht archiviert

Leider sehr unorganisiert, ständig im Wandel, keine klaren Ansprechpartner oder Verantwortliche. Das gleiche gilt für den Master, wobei es da noch schlimmer ist.
Studienverlauf nicht durchdacht, Lehrveranstaltungen entweder zu anspruchsvoll oder gar nicht.

Zu wenige Dozenten

Integrative Sozialwissenschaften

Bericht archiviert

Mein Studiengang beinhaltet einen Großteil an Soziologie Veranstaltungen, leider hat die Universität bereits seit einigen Jahren keinen Soziologie Fachbereich mehr. Die Dozenten kommen extern, daher ist die Betreuung von Hausarbeiten z.B. nicht gut. Ansonsten positiv die Mensa ist sehr gut und der Campus ist groß.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 6
  • 5
  • 2
  • Studieninhalte
    3.4
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    2.3
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 14 Bewertungen fließen 8 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 63% empfehlen den Studiengang weiter
  • 37% empfehlen den Studiengang nicht weiter