Studiengangdetails

Das Studium "Sozialpädagogik/Pädagogik" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Tübingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 14 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1174 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Lehramt (Berufsbildende Schulen)

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen

Letzte Bewertungen

3.0
Judith , 17.10.2017 - Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt
3.7
Konstanze , 22.09.2017 - Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt
4.0
Kerstin , 19.01.2017 - Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Das Sozialpädagogik Studium vermittelt Kenntnisse, um Menschen in ihrem Leben helfen und unterstützen zu können. Der Studiengang bietet daher eine breite Palette an Lehrveranstaltungen aus der Psychologie, Soziologie oder den Rechtswissenschaften. Die Fähigkeiten von Absolventen des Sozialpädagogik Studiums sind beispielsweise in der Jugendhilfe, bei der Drogenberatung oder in Obdachlosenheimen gefragt.

Sozialpädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Lehramt an Grundschulen Lehramt
Staatsexamen
Uni Augsburg
Erdkunde Lehramt
Staatsexamen
Uni des Saarlandes
Lehramt – Berufsbildende Schulen Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Deutsch Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Flensburg
Infoprofil
Musik an Gymnasien Lehramt
Bachelor of Music
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, Uni Mannheim

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Potenzial ist da

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

3.0

Leider ist die Organisation der Uni so schlecht, dass auch und insbesondere dieser Studiengang immens darunter leidet. Die Inhalte und Ziele des Studiengangs sind jedoch gut und der Aufbau des Studiums ist super. Die Anzahl der Wochen an Praktika ist ein wenig überzogen, aber lieber mehr Praxis als Wissenschaft.

Ein gutes Studium mit kleinen Mängeln

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

3.7

Nun, kleine Mangel - was meine ich damit. Da gibt es ein paar Sachen. Zum ersten: Ich bin der Meinung, wer Erzieher*innen später ausbilden will, der braucht selber eine abgeschlossene Erzieherausbildung. Dies ist für dieses Studium zwar förderlich aber noch keine Grundvoraussetzung. Ich selber habe keine, und habe spätestens im 6. Semester gemerkt, wie wichtig diese eigentlich ist.
Zweitens: die Organisation des Studiums. Es kann nicht sein, dass 1(!!!) Dozent alleine den Überblick über den gesamten Studiengang hat, auch wenn wir nur 30 Leute pro Jahr sind. Wir brauchen mehr Überblick, feste Informationen.
Drittens: Räumlichkeiten. Die Räumlichkeiten sind teilweise nicht lerngerecht ausgestattet.
ansonsten ein toller Studiengang, es geht sehr tief in Inhalte hinein, eine gute Atmosphäre mit den Kommiliton*innen, und gute Ansprechpartner.

Familiäre Atmosphäre

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

4.0

Nette Dozenten, angenehmer kleiner Studiengang (30 Leute), gemütliche und familiäre Atmosphäre im Institut für Erziehungswissenschaft, tolle Studienreise nach Wien, netter Studiengangskoordinator, zu viel Statistik, mehr praktische Inhalte wären wünschenswert

Nette Dozenten, eintönige Seminare

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

3.8

Die Dozenten sind nett und gehen auf Fragen ein. Aber die Seminare laufen immer gleich ab. Entweder es wird ein Text gelesen, den man bespricht oder es werden pausenlos Referate gehalten. Dabei könnte man auch Aktuelles super einbeziehen, beispielsweise aus den Nachrichten, Zeitungen,YouTube etc.

Erinnert oft an Schulzeiten

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Bericht archiviert

Ich beziehe mich nur auf das Fach Sozialpädagogik/Pädagogik:
Das Studium ist übersichtlich aufgebaut und fordert einen nicht besonders heraus. Das Niveau ist für eine Universität meiner Meinung nach häufig zu niedrig (gibt auch Ausnahmen!). Die "Pflichtliteratur" ist beispielsweise oftmals nicht sehr anspruchsvoll und inhaltlich geht es leider oft auch nicht in die Tiefe. Die Leistungsanforderungen sind dementsprechend oft gering (Referate, die an Schulzeiten erinnern; in Vorlesungen muss man nur bestehen oder Protokolle abgeben). Wer also entspannt studieren will und so schnell wie möglich wieder an eine Schule will, der oder dem kann man das Studium empfehlen.
Die meisten Dozierenden sind übrigens sehr nett und offen. Und Studieren in Tübingen sowieso entspannt und unkompliziert ;)

Studium- Die beste Zeit im Leben?

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Bericht archiviert

Ich habe im Jahr 2015 an der Universität Tübingen begonnen zu studieren. Pädagogik macht wirklich Spaß. Doch Mathematik ist richtig schwer, sodass ich mir oft die Frage stelle warum alle sagen, das Studium sei die schönste Zeit im Leben. Studiert man Mathe kann man glaube ich nicht viel Spaß am studieren haben leider. Ich bin noch auf der Suche nach der tollsten Zeit im Leben.
Tübingen jedoch ist eine super tolle Stadt mit einer richtig schönen Universität. Ich freue mich nun auf das Sommersemester in der herrlichen Altstadt. Studentin 20 Jahre

Vergessen- oder : der mysteriöse Studiengang

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Bericht archiviert

Generell wird das berufliche Lehramt mit ihren modulhandbüchern gerne vergessen. Einige Kommilitonen wundern sich, warum man SO etwas überhaupt studieren kann. Denn so "ein bisschen mit kindern und über ihre Entwicklung lernen kann ja jeder". Was für ein Motivationsfrust. Dabei ist genau dieser Studiengang sehr vielseitig und spannend. Später kann man Erzieher ausbilden oder am SG unterrichten.

Ziemlich gute Erfahrungen

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Bericht archiviert

Zuallererst: an der Uni Tübingen zu studieren macht echt Spaß. Speziell mein Studiengang ist super, allerdings noch sehr ausbaufähig und der Anspruch ist um Grundstudium ziemlich niedrig. Die Organisation der Uni, vorallem des Prüfungsamts ist allerdings sehr schlecht und man muss immer hinterher sein.

Gutes Erstfach, mit harten Zweitfächern

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Bericht archiviert

In unserem Studiengang, ist besonders die Anwendbarkeit zu erwähnen. Wir haben durch unsere Praktika die Möglichkeit recht schnell unsere gelernten Theorien anzuwenden und diese enstprechend zu vertiefen. Dennoch ist es sehr schwer die unterschiedlichen Bereich zu verknüpfen. Dies erfordert ein gewissen Interesse und vor allem auch ein Denken über die jeweiligen Veranstalltungen, nur dann ist eine komplette und verständnisvolle Erarbeitung der Themen möglich.
Die Zweitfächer sind durchgehend sehr anstrengend zu kombinieren und verlangen in mehr als 50% das Latinum.

Außergewöhnlicher Studiengang

Sozialpädagogik/Pädagogik Lehramt

Bericht archiviert

Mein Studiengang ist eher etwas besonderes, da es ihn noch nicht so lange gibt. Die Kombination aus Sozialpädagogik/Psychologie und Spanisch ist einfach genial. Außerdem beinhaltet er auch einige Praktika, die im normalen Lehramtstudiengang nicht gefordert werden. Somit kann ich diesen Studiengang wirklich weiterempfehlen.

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 11
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 14 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter