Studiengangdetails

Das Studium "Soziale Arbeit" an der privaten "MSB Medical School Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 40 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.9 Sterne, 140 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
98% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
98%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Gesamtkosten
14.140 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.7
Lea , 01.04.2019 - Soziale Arbeit
3.5
Sabrina , 11.03.2019 - Soziale Arbeit
4.5
Anna , 27.02.2019 - Soziale Arbeit

Allgemeines zum Studiengang

Soziale Arbeit zu studieren, bereitet Dich auf verantwortungsvolle Aufgaben im Sozialwesen vor. Die beruflichen Möglichkeiten in der Sozialarbeit sind breit gefächert. Nach dem Soziale Arbeit Studium kannst Du zum Beispiel in Einrichtungen für Senioren, Kinder oder Jugendliche Leitungspositionen übernehmen. Der Studiengang vermittelt Dir das dafür notwendige theoretische Hintergrundwissen sowie wertvolle Praxiserfahrung. Die Berufsaussichten in der Sozialarbeit sind vielversprechend.

Soziale Arbeit studieren

Alternative Studiengänge

Soziale Arbeit - Arbeit, Integration und soziale Sicherung
Bachelor of Arts
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg
Soziale Arbeit
Bachelor of Arts
KU Eichstätt-Ingolstadt
Infoprofil
Schulsozialarbeit / Jugendsozialarbeit an Schulen
Master of Arts
KU Eichstätt-Ingolstadt
Infoprofil
Soziale Arbeit
Master of Arts
Hochschule Coburg
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Soziale Arbeit mit Kraft

Soziale Arbeit

3.7

Es braucht wirklich viel Überwindung und Kraft dieses Studium zu meistern. Am Anfang denken viele, selbst ich, dass Soziale Arbeit doch nicht soo unglaublich schwer sein kann. Doch, eben schon. Die vielzähligen Prüfungen lassen einen schon mal aus dem Ruder laufen. Dennoch ist das Wissen, was man erfährt total interessant. Zum Beispiel die Erziehungsstile oder Traumas die ein Mensch haben kann, ob PTBS oder andere Krankheiten. Man lernt vieles, was für später wichtig ist um den Mensch, der vor einem steht, bestmöglich helfen zu können. Mit viel Biss und Kraft schafft man dieses Studium und geht mit Spaß und Freude dabei ran. (Es macht Spaß, wenn man psychologische Begriffe auf einmal versteht und sogar welche anwenden kann)

Perspektive in der Sozialen Arbeit

Soziale Arbeit

3.5

Es ist meiner Meinung nach einfacher Soziale Arbeit an einer Privaten Hochschule zu studieren als an einer staatlichen Hochschule. Uns als Studenten wird viel an organisatorischen Dingen abgenommen, dennoch ist der Studienplan teilweise lang und erschöpfend.
Zum Studiengang selbst, ist es wohl genau das was ich mir darunter vorgestellt hatte. Es gibt durchaus langweilige Module oder schlechte Dozenten, nichts desto trotz würde ich mich immer wieder für die Soziale Arbeit entscheiden. Ich denke auch, langfristig ist es ein Berufsfeld, dass sicherlich nicht verschwinden wird. Als staatlich anerkannter Sozial Arbeiter wird man wohl immer eine Anstellung finden.

Eine Uni zum Wohlfühlen und Mitbestimmen!

Soziale Arbeit

4.5

Das Wichtigste zuerst. Einen NC gibt es an der MSB nicht! Dieser Hochschule ist es wichtig, ob ihr passend in eurem gewählten Arbeitsfeld seid und nichg ob ihr ein abi mit 1,0 gemacht habt. Statt mit einem Zeugnis könnt ihr in meinem persönlichen Gespräch von euch überzeugen!
Ich kann die MSB jedem nur wärmstens empfehlen.
Mit der MSB entscheidet ihr euch für eine Hochschule, in der ihr nie alleine sein werdet und aktiv die Entwicklung der MSB mitgestalten könnt.
Die Dozente...Erfahrungsbericht weiterlesen

Das Lernklima

Soziale Arbeit

3.8

Sehr engagierte Dozenten, die auf die Bedürfnisse eines jeden eingehen. Durch sehr qualifizierte Lehrkräfte fühlt man sich gut auf Prüfungen sowie auch auf die Zeit nach dem Studium super vorbereitet. Durch die Seminare, die im Gegensatz zu den Vorlesungen in einem kleineren Rahmen stattfinden wendet man sich vom Frontalunterricht ab und hat somit die Möglichkeit sich mit dem Dozenten noch einmal intensiver mit einem Thema zu beschäftigen.

Vielfältigkeit

Soziale Arbeit

4.0

Ich bin mit dem Studiengang sehr zufrieden. Die Dozenten habe zum größten teil, sehr viele Erfahrungen, von denen man in den Seminaren profitiert.

Die Module die in dem Studiengang verankert sind, bauen aufeinander auf und sind Praxisorientiert. Ich habe das Gefühl das ich gut auf die Zeit nach dem Studium vorbereitet werde.

Ab dem 3. Semester wird es endlich wieder spannend

Soziale Arbeit

3.5

Jetzt im 3. Semester wird es wieder interessant. Es kommen viele Dinge aus der Psychologie vor, was ich persönlich sehr ansprechend finde. Leider ist das 3. Semester mit das schwerste, da viele Referate, mündliche Prüfungen und nun auch die ersten Klausuren auf dem Plan stehen. Trotzalledem kann man sich endlich für weitere Wahlfächer entscheiden und kann somit sein Wissen beliebig vertiefen! Manche Dozenten vermitteln Unsicherheit und lassen auch bei ihren Themen zu wünschen übrig. Dafür sind andere dann aber umso besser und lassen einen tatsächlich auch gern in die Uni gehen. Organisatorisch sind ab und zu ein paar Kleinigkeiten anzumerken aber sonst klappt eigentlich alles. In der Bibliothek wird man leider nicht immer fündig.
Summa summarum bin ich zufrieden mit meiner Studiengangswahl!

Sehr informativ und spannend

Soziale Arbeit

5.0

Mir gefällt der Studiengang Soziale Arbeit aus dem Grund sehr, weil man lernt, wie man mit Menschen umgehen soll. Egal ob normal, krank, mit geistiger Behinderung oder ohne. Außerdem achtet die Hochschule sehr darauf, dass der Kurs die Vorlesungen auch so gut wie möglich versteht

Lohnt es sich das Geld zu investieren?

Soziale Arbeit

5.0

Ganz klares Ja! Es gibt kleine Kurse, wie in der Schule, jeder kennt jeden. Die Dozenten sind sehr kompetent. Meistens haben sie noch einen anderen Beruf, wie : Psychiater, Chirurg, Anwalt....
Zudem ist das Hochschulgelände umwerfend schön. Jeder Raum ist einzigartig.

Sehr angenehmer Studiengang

Soziale Arbeit

3.2

Die erste schriftlichen Klausuren fangen erst im 3.Semester an und bis dahin sind die Mündlichen Prüfungen echt sehr angenehm. Man hat außerdem genügend Zeit für die Studienarbeiten. Man sollte aber im Semester sehr organisiert sein, weil man sonst in ein paar Modulen den überblick verlieren kann.

Alles top!

Soziale Arbeit

4.8

Sehr gute Erfahrungen, bis jetzt alles sehr schön. Die Dozenten sind sehr nett, freundlich kommen auf dich zu und helfen dir immer. Die Ausstattung der Hochschule ist zugleich sehr modern aber auch sehr alt, was die Atmosphäre zum lernen ermuntert. Kann ich jedem weiterempfehlen!  

  • 2
  • 16
  • 20
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.8

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter