Bewertungen filtern

Durchweg positive Erfahrungen

Soziale Arbeit

3.2

Die Hochschule in Emden ist eher klein, dadurch aber sehr familiär.
Die Seminare sind nicht überfüllt und die Dozenten und Lehrbeauftragten haben immer ein offenes Ohr.
Das Studenten-Leben in Emden ist angenehm, da es in der Stadt einige gemütliche Bars und Kneipen gibt.
Die Studenten-Wohnheime bieten viele neue Kontakte und dadurch auch immer eine Party.

Gute Ideen mittelmäßig umgesetzt

Soziale Arbeit

3.5

Oftmals sind organisatorische Abläufe nicht gut durchgeplant, sodass viele Fragen aufkommen oder Missverständnisse enstehen. Die Seminare sind gut und informativ, die Dozenten oft sehr hilfsbereit, allerdings gibt es auch hier Ausnahmen und dies endet teilweise in Katastrophen bei der Ausführung von Arbeitsaufträgen oder beim schreiben/bewerten der Hausarbeiten.
Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden und finde das Angebot der Hochschule sehr gut und ansprechend.

Gemeinsam durchs Studium

Soziale Arbeit

5.0

Durchweg positive Erfahrungen. Ganz wichtig: hier ist man keine Nummer sondern ein Mensch - Kontakt, Gespräch mit/ zu Dozenten super einfach herzustellen! Hier werden Studenten ernst genommen und Studenten und Dozenten arbeiten gemeinsam daran, das Studium interessant zu gestalten und es erfolgreich zu absolvieren. 

Nutzbarkeit des Grundstudiums

Soziale Arbeit

2.7

Das Studium ist besser für jemanden geeignet, der schon weiß, in welchem Bereich er später arbeiten möchte. So können bspw. Hausarbeiten zu praxisrelevanten Themen verfasst werden und man startet besser vorbereitet in die Praxis. Für diejenigen, die während des Studiums in viele Arbeitsbereiche reinschauen und sich dann erst orientieren, ist der Start in die Praxis m.E. schwieriger.

Tolles Studium, interessante Menschen

Soziale Arbeit

3.7

Das Studium macht mir Spaß. Im Semester haben wir tatsächlich nicht so viele Vorlesungen wie einige andere Studiengänge an der Uni. Die zeitliche Belastung ist also echt in Ordnung, allerdings kommt es bei sozialer Arbeit auch nicht viel um Abfragewissen drauf an. Vorallem benötigt man persönliche Reife und Stärke, denn man selber ist sein eigenes Werkzeug in diesem Beruf. Das Campusleben ist sehr vielseitig und es gibt viele Angebote. Emden ist nicht so super groß, in der Vorlesungsfreien Zeit sind sehr viele in ihrer Heimat. Aber man lernt wirklich super schnell, sehr viele nette und für einen interessante Menschen kennen! Die Bib wird derzeit noch umgebaut, daher kann ich nicht viel dazu sagen. Aber die meisten Titel sind auch über die Onlinefunktion verfügbar. Einige Dozenten sind wirklich spitze, einige findet man nicht so toll.

Menschen mit Herz

Soziale Arbeit

3.0

Während des Studiums sind mir bisher viele Leute begegnet, die Soziale Arbeit nur studieren, weil sie nichts besseres wussten. Jedoch konnte ich auch einige Personen kennenlernen, die mit Herzblut Projekte organisieren und durchführen. Davon sollte es mehr geben.

"Sozis kriegen doch nur fürs Tanzen CredPoints!"

Soziale Arbeit

3.5

Ich studiere in Emden jetzt seit 2,5 Jahren. Mir macht das Studium sehr viel Spaß und ich bin damals schnell dort angekommen. Die Menschen, bzw andere Studierende sind dort alle sehr offen.
Nachteilig sind teilweise die Lehrveranstaltungen. Es gibt beispielsweise einige "Klischee-Seminare", die mit Tanz und Bewegung zutun haben, die wir besuchen müssen, weil in anderen Kursen des Moduls keine Plätze mehr frei waren. Mitmachen ist Pflicht und die Dozenten machen ihre Übungen manchmal auch mitten auf dem Campus. Was daran nachteilig ist, erklärt sich von selbst, denke ich Mal. 

Soziale Arbeit

Soziale Arbeit

3.3

Ich studiere gerne in Emden. Es sind alle sehr nett und man bekommt bei Problemen Hilfe von den Dozenten. Dadurch das es nur eine kleine Hochschule ist, kennt man sich untereinander. Nicht die Leute aus seinem eigenen Studiengang sondern auch aus vielen anderen.

Herzlich empfangen worden

Soziale Arbeit

4.0

Bin im 1. Semester soziale Arbeit und fühle mich sehr wohl. Wurde super nett empfangen und habe durch die Einführungswoche und das Borkum-Wochenende viele Leute kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Kleine Hochschule, mit super netten Dozenten und jede Menge Veranstaltungen außerhalb des Studiums!

An sich ein guter Studiengang!

Soziale Arbeit

3.3

Die Hochschule ist leider nicht besonders modern und auch sehr unorganisiert. Schaut man aber darüber hinweg, ist es eine kleine aber feine Hochschule wo die Dozent einen beim Namen kennen. Gibt es ein Problem, ob privat oder beruflich, so kann man sich immer an einen Dozenten wenden. Ich würde das Studium weiterempfehlen, weil es kleine Kurse sind wo auf jeden eingegangen werden kann.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 24
  • 87
  • 24
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.2
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 136 Bewertungen fließen 74 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen den Studiengang weiter
  • 5% empfehlen den Studiengang nicht weiter