Diese Bewertung wurde einer automatisierten Prüfung unterzogen. Mehr Informationen zum Prüfverfahren findest Du hier.
Geprüfte Bewertung

Unprofessionelle und unstrukturierte Hochschule

Soziale Arbeit (B.A.)

Diese Bewertung wurde einer automatisierten Prüfung unterzogen. Mehr Informationen zum Prüfverfahren findest Du hier.
Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    1.0
  • Lehrveranstaltungen
    1.0
  • Ausstattung
    2.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    1.0
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    1.7
Ich habe dieses Jahr (2021) mein Studium an der EUFH angefangen. Fangen wir mit den weniger negativen Erfahrungen an:

Die Abwicklung der virtuellen Präsenzphase läuft einigermaßen. Die Vorlesungen finden über MS-Teams statt, damit gab es bisher noch keine Probleme. Probleme hatte ich eher beim Online-Campus, dieser ist ständig nicht zu 100% erreichbar und man muss immer auf einige Funktionen warten. Das LMS der EUFH läuft dagegen meist einwandfrei.

Nun zu den weniger Positiven Erfahrungen:

Die Dozenten wirken etwas inkompetent, da sie sich teilweise in manchen fachlichen Dingen mehrmals widersprechen und überfordert wirken.

Außerdem muss man dazu sagen, dass der Studiengang Soziale Arbeit in Köln neu eingerichtet wurde, ohne dass es die dafür benötigten Dozenten gibt, denn unterrichtet wird man von den Dozenten am Standort Rostock und Berlin, der Unterricht findet bei uns demnach nur virtuell statt, bei den Standorten Rostock und Berlin gibt es dagegen auch Präsenzveranstaltungen. Vom Prinzip ist es zwar egal, ob virtuell oder Präsenz, aber bei der Prüfungsleistung gibt es ein Problem, denn man sollte eigentlich die Möglichkeit haben in jedem Modul ein Thema bzw. Untermodul für die Prüfungsleistung auszuwählen, aber bei den Studenten aus Köln ist das anders, denn dort gibt es aufgrund es Dozentenmangels in manchen Modul-Fächern nicht die Möglichkeit die Prüfung abzulegen, sodass man auf andere Fächer ausweichen muss.

Außerdem kam es in den ersten wenigen Wochen schon des Öfteren vor, dass die Vorlesungen für eine Woche fast komplett ausgefallen sind, da eine Dozentin krank war. Problem dabei ist auch wieder, dass es zu wenig Dozenten gibt, da wir nur zwei Dozenten haben und wenn dann eine ausfällt, fällt viel Unterricht aus, was man selbst nacharbeiten muss.

Die Studieninhalte werden im Curriculum deutlich interessanter dargestellt, als sie in den Vorlesungen behandelt werden. Denn auch von den interessanten Themen, von denen man sich viel erhofft, gibt es nur wenig Wissen welches interessant oder praxisnah vermittelt wird.

Die Organisation ist in Ordnung, man hat zwar einen Stundenplan, indem man meistens im Vorfeld die Vorlesungen sehen kann, jedoch kann es dabei auch zu kurzfristigen Änderungen kommen. Etwas nervig ist jedoch, dass die Dozenten meistens die Vorlesungsräume für Teams einzeln anlegen und man deswegen am Vortag viele Mails bekommt.

Die Bibliothek ist auch eher enttäuschend, denn die Bibliothek ähnelt von der Größe her eher einer Abstellkammer und wirklich viele Bücher gibt es auch nicht.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass man keine Möglichkeit hat in das Studium reinzuschauen, da man vertraglich daran gebunden ist, das erste Semester durchzuziehen. Ich hatte da leider eher schlechte Erfahrungen und war mit Uni und Praxispartner unzufrieden und habe daher das Gespräch mit der Uni gesucht jedoch wollte die Uni mich nicht gehen lassen, auch als meine Situation sich dramatisch verändert hat und ich gesundheitliche Probleme habe, will die Uni mich trotz Bescheinigung vom Arzt nicht gehen lassen, denn es wird darauf bestanden ein ausführliches Gutachten eines Facharztes vorzulegen, aber meiner Meinung nach ist das nicht richtig, denn erstens geht meine Diagnose sowie meine Behandlung die Uni nichts an und zweitens bis man bei einem Facharzt einen Termin bekommt ist das Semester sowieso um.

Viele Möglichkeiten sich auszuprobieren gibt es daher leider nicht, und viele Studiengänge bietet die Hochschule bisher auch nicht an, weswegen man auch bei einem Wechsel des Studiengangs nicht viel Auswahl hat.

Zwar wirkt die Uni am Anfang ziemlich gut, denn man wird freundlich empfangen und bekommt viele Goodies wie Ordner, Stifte, Blöcke etc. jedoch wird man bereits bei der Suche nach einem Praxispartner nur sehr wenig unterstützt.

Aus diesen Gründen kann ich die EUFH nicht weiterempfehlen. Wenn ihr also überlegt zur EUFH zu gehen, überlegt es euch sehr gut, denn ihr werdet in vielen Punkten enttäuscht werden. Solltet ihr euch sowieso unsicher sein, ob das gewählte Studium das richtige für euch ist, dann geht erst recht nicht zur EUFH, denn egal wie unzufrieden ihr seit, ihr kommt vor dem Ende des ersten Semester nicht aus dem Vertrag raus.
  • akzeptable Organisation
  • kein Support der Uni, unseriöse Dozenten, kleine Bibliothek, keine Probezeit möglich

Kommentar der Hochschule

Liebe Selina,

wir möchten uns bei dir bedanken, dass du dir die Zeit genommen hast, eine Bewertung zu verfassen und uns deine Kritik ausführlich zu schildern. Wir freuen uns, dass unser Lehrteam stetig wächst. All unsere Professor:innen und Dozent:innen bringen sowohl Berufserfahrung als auch umfassende Expertise auf ihrem Fachgebiet mit. So schaffen wir einen gelungenen Theorie-Praxis-Transfer für unsere Studierenden.

Damit Studieninteressierte unsere Hochschule, auch in Zeiten der Covid-19-Pandemie, kennenlernen können, haben wir digitale Formate geschaffen, wie z.B. unser Schnupperstudium. Dort findest du u.a. Vorlesungen aus verschiedenen Studiengängen und digitale Hausführungen und gewinnst so einen ersten Einblick von einem Studium an der EU|FH. Wir arbeiten derzeit an der Möglichkeit, digital und auch in Präsenz, in Vorlesungen und somit noch intensiver in den Studienalltag hineinschnuppern zu können.

An der EU|FH leben wir ein Miteinander auf Augenhöhe und eine offene Kommunikationskultur. Daher würden wir sehr gerne mit dir in einen Austausch kommen, um deine Anmerkungen zu besprechen. Du kannst du dich an deine Vertrauensperson an der Hochschule, an deine:n persönliche:n Ansprechpartner:in aus der Studienberatung oder aus der Unternehmenskooperation wenden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, mit unserem Studierendenparlament (StuPa) sowie unserer Beauftragten für Studierendenzufriedenheit Frau Julia Haas in Kontakt zu treten.

Herzliche Grüße
13.05.2022

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

5.0
Maria , 24.11.2022 - Soziale Arbeit (B.A.)
3.9
Michelle , 24.11.2022 - Soziale Arbeit (B.A.)
4.0
Lara , 15.11.2022 - Soziale Arbeit (B.A.)
3.6
Adriana , 29.10.2022 - Soziale Arbeit (B.A.)
4.3
Lisa , 18.10.2022 - Soziale Arbeit (B.A.)
4.6
Jean , 04.02.2022 - Soziale Arbeit (B.A.)
4.7
Adriana , 26.10.2021 - Soziale Arbeit (B.A.)
3.9
Lara , 14.10.2021 - Soziale Arbeit (B.A.)
4.8
Cara , 13.10.2021 - Soziale Arbeit (B.A.)
5.0
Luzia , 07.10.2021 - Soziale Arbeit (B.A.)

Über Selina

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 1
  • Studienbeginn: 2021
  • Studienform: 2plus3 Modell
  • Standort: Standort Köln
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,4
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 08.12.2021
  • Veröffentlicht am: 09.12.2021