Kurzbeschreibung

Die Soziale Arbeit zählt zu einer der wichtigsten Branchen in einem solidarischen Gemeinwesen und ist zugleich „Jobmotor“ mit hervorragenden individuellen beruflichen Chancen und Entwicklungsperspektiven. Sozialpädagogen unterstützen Menschen in sozialen Problemlagen bei der Bewältigung ihrer Lebenssituation. Die möglichen Arbeitsfelder sind dabei breit gefächert und einem ständigen Wandel unterworfen. Der duale Bachelorstudiengang Soziale Arbeit vermittelt die hierfür notwendigen theoretischen, persönlichen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen. Die Soziale Arbeit als eigenständiger Wissenschafts- und Handlungsansatz ist interdisziplinär ausgerichtet und durch eine hohe Innovationsdynamik gekennzeichnet. Dies erfordert, neben der Auseinandersetzung mit dem Kernfach Sozialarbeit/-pädagogik, eine intensive Einarbeitung in die Denk- und Handlungsansätze der unterschiedlichen Bezugswissenschaften wie z. B. Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaft, Gesundheitswissenschaft.

Letzte Bewertungen

3.8
Christina , 18.11.2019 - Soziale Arbeit
3.5
Anonymus , 05.11.2019 - Soziale Arbeit
3.7
Niklas , 23.09.2019 - Soziale Arbeit
4.0
Theresa , 12.09.2019 - Soziale Arbeit
3.3
LtF , 04.09.2019 - Soziale Arbeit

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website

Studienmodelle

Bewertung
95% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
95%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Gera
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Gera
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Gera
Link zur Website

Der duale Bachelorstudiengang Soziale Arbeit wird am Campus Gera der DHGE angeboten. Er vermittelt ein grundständiges und auf die berufspraktische Tätigkeit in allen Gebieten der Sozialen Arbeit ausgerichtetes Studium der Sozialpädagogik mit Vertiefungsschwerpunkten (Studienrichtungen) in den Arbeitsfeldern Soziale Dienste, Rehabilitation oder Kinder- und Jugendhilfe.

Im Wechselspiel der Theorie- und Praxisphasen werden die Studierenden anforderungs- und eignungsgerecht für die verschiedenen Praxisfelder der Sozialen Arbeit so ausgebildet, dass sie unmittelbar nach dem Studium einsetzbar und flexibel sind, sich den auf längere Sicht wandelnden beruflichen Anforderungen stellen zu können.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Das duale Studium der Sozialen Arbeit zielt ab auf den Erwerb
  • von Kenntnissen erziehungswissenschaftlicher, psychologischer und sozialarbeitswissenschaftlicher Art einschließlich ihrer historischen Entwicklung, insbesondere im Hinblick auf ihre Reichweite zur Beschreibung und Erklärung sozialpädagogischer und sozialarbeiterischer Praxis,
  • der Fähigkeit zur Wahrnehmung, zur Analyse und zum Verstehen sozialpädagogischer und sozialarbeiterischer Praxis sowie zum Entwickeln theoriegegründeter Handlungsstrategien und deren reflektierten Umsetzung in die Praxis,
  • von Kenntnissen über die Lebenswelt von Zielgruppen der Sozialen Arbeit und über die verschiedenen Hilfesysteme einschließlich ihrer historischen Entwicklung, der systemischen Vernetzung im sozialkulturellen, ökonomischen und technischen Umfeld sowie ihrer rechtlichen Grundlagen und
  • der Fähigkeit zur Reflektion und Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsmotivation sowie mit persönlichen Grenzen und Möglichkeiten.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Einsatzschwerpunkte für Sozialpädagogen / Sozialarbeiter:

Beratung, Unterstützung und Begleitung von Personen in sozialen Problemlagen wie z. B. Gewalt in der Familie, Erziehungsschwierigkeiten, Partnerprobleme, Sexueller Missbrauch, Sucht, Krankheit oder Behinderung, Straffälligkeit, Wohnungslosigkeit, Überschuldung

Entwicklung/Umsetzung von Rehabilitationskonzepten:

  • Betreuung und Beratung von Klienten
  • Frühförderung von Kindern mit Behinderungen
  • Gestaltung von Bildungsprozessen für Klienten
  • Unterstützung in rechtlichen Fragen
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche für Menschen mit Behinderung
  • Leitung in Einrichtungen der Rehabilitation

Beratung, Unterstützung und zum Teil auch längerfristige Begleitung von Personen in ganz bestimmten Problemlagen wie Gewalt in der Familie, sexueller Missbrauch, Entwicklungsprobleme, Erziehungsschwierigkeiten, Überschuldung, Sucht, Krankheit oder Behinderung, deviantes Verhalten.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Soziale Arbeit sind in der gesamten Trägerlandschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege als qualifizierte Sozialpädagogen tätig, dies betrifft z.B.:
  • Sozial-, Jugend- und Gesundheitsämter
  • Ambulante, teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Kindertagesstätten
  • Schulen, Hochschulen und Studierendenwerke
  • Beratungsstellen
  • Justizvollzugsanstalten
  • Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Wohnheime und Werkstätten für Behinderte oder psychisch Kranke
  • Tageseinrichtungen und Frühförderstellen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen
  • Kliniken, Kurkliniken und Reha-Einrichtungen der Rentenversicherung
  • Berufsförderungs- und Berufsbildungswerke
  • Einrichtungen der Altenhilfe

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Wer an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach studieren möchte, bewirbt sich zunächst bei einer sozialen Einrichtung / Träger um einen Studienplatz. Auf der Homepage der Dualen Hochschule Gera-Eisenach hilft die Studienplatzbörse Bewerbern, einen geeigneten Praxispartner zu finden. Es können auch Institutionen, die noch nicht Partner der Dualen Hochschule Gera-Eisenach sind, angesprochen werden. Mit dem dualen Partner schließen die zukünftigen Studierenden einen Ausbildungsvertrag ab. Die Form des Ausbildungsvertrages ist vorgeschrieben und regelt die Höhe der Ausbildungsvergütung, Urlaub und Anwesenheitspflicht. Ein Exemplar des Vertrages wird durch den Praxispartner oder den künftigen Studierenden an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach eingereicht. Nach Prüfung der übrigen Voraussetzungen erfolgt dann die Zulassung.

Quelle: Duale Hochschule Gera-Eisenach 2019

Videogalerie

Studienberater
Studienberatung
Duale Hochschule Gera-Eisenach
+49 (0) 365 43410

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Soziale Arbeit zu studieren, bereitet Dich auf verantwortungsvolle Aufgaben im Sozialwesen vor. Die beruflichen Möglichkeiten in der Sozialarbeit sind breit gefächert. Nach dem Soziale Arbeit Studium kannst Du zum Beispiel in Einrichtungen für Senioren, Kinder oder Jugendliche Leitungspositionen übernehmen. Der Studiengang vermittelt Dir das dafür notwendige theoretische Hintergrundwissen sowie wertvolle Praxiserfahrung. Die Berufsaussichten in der Sozialarbeit sind vielversprechend.

Soziale Arbeit studieren

Bewertungen filtern

Sehr gute Verknüpfung von Theorie und Praxis

Soziale Arbeit

3.8

Neben der finanziellen Unabhängigkeit, welche man durch das nebenbei verdiente Geld erlangt, ist das Duale Prinzip eine sehr gute Variante, erlerntes Theoriewissen in der praktischen Arbeitswelt gleich anzuwenden. Man bekommt so ein besseres Gefühl für die Vorgänge und Strukturen in dem Betrieb und kann aktiv sein Arbeitsumwelt mitgestalten, mit dem Ziel später auch in diesem oder ähnlichen Bereich zu arbeiten. Die Anforderungen steigen durch die Unterteilung in verschiedene Fachrichtungen an den einzelnen Studenten, da man mehr jeweils ins Detail gehen kann.

Die Zukunft der sozialen Ausbildung

Soziale Arbeit

3.5

Das Studium in Gera macht Spaß. Die Vorlesungen finden meist in kleinem Rahmen (ca. 25 Studierende) und nur selten im sehr überschaubaren Audimax (ca. 130 Studierende) statt. Die vermittelten Inhalte sind größtenteils interessant. Über die praktische Anwendbarkeit lässt sich streiten. Diese kann man aber direkt während den Praxisphasen prüfen. Das Studium steht und fällt meiner Meinung nach mit der Qualität des Praxispartners. Wird man als billige Arbeitskraft verheizt oder hat man die Möglichke...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium an der DHGE

Soziale Arbeit

3.7

- Studieninhalte ausgefeilt und umfangreich
- die meisten Dozenten echte Experten
- räumliche Aussattung/Technik in Seminarräumen lässt teilweise zu wünschen übrig (besonders die Anzahl an Steckdosen)
- Organisation durch das Sekretariat des Studiengangs super; Gesamtstruktur teilweise undurchsichtig und wenig transparent
- Umfang der Fachliteratur zu gewissen Themen in der Bibliothek ist mitunter äußerst gering

Duales Studium an der dualen Hochschule Gera

Soziale Arbeit

2.8

Das Studium als solches ist schon sehr umfangreich durch, gerade auch durch die Anteile in den Praxis- und Theoriephasen. Dennoch nimmt man für sich viel mit. Vergleiche ich aber das Arbeitspensum mit Studenten einer normalen Universität, dann habe ich schon das Gefühl, dass die Studien- und Seminarfacharbeiten an der dualen Hochschule sehr gehäuft und vorallem immer sehr umfangreich gefordert werden.

Gute Verknüpfung von Theorie und Praxis

Soziale Arbeit

4.0

Da ich dual studiere, ist mir besonders wichtig meine praktischen Erfahrungen in der Praxisphase mit den theoretischen Inhalten zu verknüpfen. Das ist in der DHGE im Standort Gera gegeben. Es ist sehr angenehm in einem Kurs von bis zu 30 Komilitonnen Wissen vermittelt zu bekommen.

Viel Praxis, wenig Zeit

Soziale Arbeit

3.3

Das Studium der sozialen Arbeit an der DHGE ist inhaltlich betrachtet sehr gut. Man kann nicht behaupten wenig zu lernen. Es wird Wert darauf gelegt den Stoff nachhaltig und nachvollziehbar zu vermitteln, sodass das Wissen in den Praxisphasen sofort angewendet und reflektiert werden kann.
Außerdem ist die familiäre Atmosphäre ein großer Vorteil im Vergleich zu regulären Universitäten.
Man kann jedoch nicht sagen, dass es ein entspanntes Studium ist. Die Planung ist sehr gerafft und strikt getaktet und lässt nur wenig Raum für Freizeit mit dem hochgepriesenem Studentenleben, bei dem man viel Freizeit hat. Mit einer passenden Zeiteinteilung bekommt man das aber auch teilweise hin es sich gut gehen zu lassen.
Zusammengefasst ist das Studium an der DHGE sehr anstrengend und erfordert große Disziplin, ist aber mindestens genauso gewinnbringend und inspirierend für die Zukunft nach dem Abschluss.

Befriedigendes Studium mit viel Praxis

Soziale Arbeit

3.5

Das Studium an Standort Gera ist in allen Bereichen befriedigend und erfüllt auch die Erwartungen an den Studiengang. In den Theoriephasen kommt es zu viel Stress, wenn nicht gut geplant wird. Es ist auch viel abhängig vom Praxispartner, ob dort Lehrinhalte vermittelt werden und wieviel Zeit für bestimmte Sachen ermöglicht wird. Alles in allem ein sehr zeitintensives Studium.

Vertreter der Menschenrechte

Soziale Arbeit

2.8

Hohe Anforderungen und ungerechte Bewertung. Die Leistungspunkte die man für die Arbeiten erhält ist nicht gerecht verteilt.
Es wird eine gute Betreuung der Studenten gewährleistet. Die Ansprechpartner der jeweiligen Studienrichtungen sind sehr freundlich und hilfsbereit. Stehen für ihre Studenten immer ein.

Anstrengend, aber ein super System

Soziale Arbeit

3.8

Das Studium ist nichts für Faule. Es ist anstrengend und zerrt an den Nerven. Aber es macht sich bezahlt, weil man vieles in der Praxis anwenden kann.
Jeder der nicht nur stupide lernen will, sondern auch das Gelernte umsetzen, sollte ein Duales Studium beginnen.

Theorie geht mit Praxis einher

Soziale Arbeit

3.8

Ich finde es sehr gut, das ich mein theoretisch erlerntes Wissen gleich in der Praxis anwenden bzw. umsetzen kann. Des Weiteren fällt es mir durch die Verbindung der Theorie mit der Praxis leichter die Themeninhalte zu verstehen, da sie viel greifbarer für mich sind.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 28
  • 44
  • 5
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    2.8
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 77 Bewertungen fließen 40 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte