Studiengangdetails

Das Studium "Skandinavistik" an der staatlichen "Uni Frankfurt" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Frankfurt am Main. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1841 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Lehrveranstaltungen und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Frankfurt am Main

Letzte Bewertungen

3.2
Philippe , 22.05.2019 - Skandinavistik
4.0
Rowena , 07.03.2018 - Skandinavistik
3.0
Yannic , 04.11.2017 - Skandinavistik

Alternative Studiengänge

Skandinavistik
Master of Arts
Uni Kiel
Nordische Philologie
Bachelor of Arts
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Skandinavistik/Nordeuropa-Studien
Master of Arts
HU Berlin
Skandinavische Studien
Master of Arts
Uni Münster
Skandinavistik
Bachelor of Arts
Uni Freiburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Individueller Studiengang

Skandinavistik

3.2

Schwierig zu beschreiben. Die Sprache zu erlernen, in meinem Fall Dänisch, macht soviel Spaß, dass ich nach meinem Fachwechsel zu Philosophie auf freiwilliger Basis weiter mache und sogar ein dreiwöchiges Sommerstipendium in Dänemark anstrebe. Die literaturgeschichtlichen Module jedoch sind sehr trocken und nicht für jedermann.

Inhaltlich sehr dicht

Skandinavistik

4.0

Der Studiengang Skandinavistik an der Goethe Uni bietet tolle Inhalte, interessante Thematiken der Seminare und ein sehr engagiertes Lehrpersonal.
Allerdings ist zu beachten, dass der Stoff sehr dicht vermittelt wird, was einen entsprechenden Arbeitsaufwand der Studierenden erfordert. Jedoch denke ich, dass - obwohl nicht ganz so bekannt - vielfältige Berufsmöglichkeiten mit Abschluss des Studiums offenstehen, zumal es möglich ist durch Praktika und Auslandsaufenthalte an Partnerumiversitäten frühzeitig hilfreiche Kontakte zu knüpfen.

Bleib am Ball!

Skandinavistik

3.0

Wer Dänisch und Co lernen möchte, für die*den ist das Studium super. Allerdings gehören auch Module wie Altnordisch/Ältere Skandinavistik dazu. Dort muss man unter anderem Altisländisch lernen - nicht für jede*n was. Schon mal eine alte Sprache gelernt zu haben, kann da helfen. Das Unileben ist cool, durch die wenigen Studis ist der Studiengang sehr familiär, auch der Umgang mit den Dozent*innen.

Sehr schwer, aber trotzdem interessant

Skandinavistik

Bericht archiviert

Manche Veranstaltungen, wie z.B. Norwegisch gefallen mir sehr, aber das Modul Ältere Skandinavistik+ Altnordisch ist sehr schwer und ich finde, dass der Stoff zu viel ist. Es ist ein Nachteil, das alle Veranstaltungen nur im WS angeboten werden. Besonders wenn man Erasmus machen will, sollte man unbedingt ein Jahr das Studium verlängern

Glögg, Isländisch und jede Menge Heavy Metal

Skandinavistik

Bericht archiviert

In meiner Zeit am Institut der Skandinavistik habe ich so einiges erlebt. Neben sehr eintönigen Einführungen, die nur von den Kommilitonen etwas aufgelockert wurden, gab es ab der Qualufizierungsphase auch richtig coole Seminare für uns Skandinavien-Geeks (z.B. zur nordischen Mythologie, Isländisch oder Schwedische Konversation). Die Studenten wie auch die Dozenten legen Wert auf ein sehr familiäres Umfeld, was besonders beim Glögg- und Midsommarfest sehr angenehm ist. Auf jeden Fall ein Institut, an dem man sich wohlfühlt.

Interessant, aber gewöhnungsbedürftig

Skandinavistik

Bericht archiviert

Ich mag meinen Studiengang und die Inhalte mit denen wir uns als Skandinavisten auseinander setzen. Die Dozenten sind alle nett, sehr engagiert und gehen in gutem Maß auf die Wünsche der Studenten ein. Wir haben also die Möglichkeit unser Studium aktiv mitzugestalten. Seitens der Fachschaft werden wir als Studierende gut vertreten. Der Aufbau des Studiums ist auch sinnvoll so wie er ist, lässt allerdings relativ wenig Spielraum zur freien Gestaltung des Studienverlaufs, da vieles aufeinander aufbaut. Die Zahl der Seminarteilnehmer ist stets überschaubar und auch beim Lehrangebot ist für jeden etwas dabei.

Skandinavistik in Frankfurt

Skandinavistik

Bericht archiviert

Auch wenn die Skandinavistik ein sehr kleines Institut ist, ist hier die Hölle los. Die Kommilitonen sind aufgeschlossen, die Dozenten nehmen sich immer Zeit für die Studenten, die Veranstaltungen sind interessant und nicht überfüllt. Die beiden Höhepunkte im Institut bilden das Mitsommerfest und Glöggfest, von denen auch Auswärtige jedes Jahr begeistert sind.

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 7 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter