Kurzbeschreibung

Du bist neugierig, kreativ – und liebst es, dich in unterschiedlichen künstlerischen Medien auszudrücken und auszuprobieren? Dann haben wir das passende Studium für dich! Der Bachelorstudiengang performART kombiniert Darstellende und Bildende Künste und wird so auf besondere Weise der aktuellen Kunstentwicklung gerecht.
Bildhauerei, Malerei, digitale Medien, Schauspiel, Körperarbeit, Sprechtraining und vieles mehr: Wir legen großen Wert auf eine breite und fundierte fachliche Ausbildung – und die Persönlichkeitsentwicklung unserer Studierenden. Der Studiengang bietet gleichzeitig eine Orientierung und ein Fundament für vielfältige Berufswege, wie es im englischsprachigen Raum beispielsweise durch Liberal-Arts-Studiengänge etabliert ist. Ob im künstlerischen, pädagogischen oder therapeutischen Bereich: performART schafft direkte Anschlussmöglichkeiten an Masterstudiengänge der Alanus Hochschule und anderer Hochschulen und Universitäten.

Letzte Bewertungen

4.0
Anonym , 03.07.2022 - performArt (B.A.)
4.0
Anonym , 20.06.2022 - performArt (B.A.)
4.6
Anonym , 18.02.2022 - performArt (B.A.)
3.8
Lilith , 16.02.2022 - performArt (B.A.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte
  • Einführung in die Bildende und Darstellende Kunst: handwerkliche Fähigkeiten und gestalterische Möglichkeiten in Bildhauerei, Malerei, digitale Medien/Performance und Musik/Klanginstallation
  • Eigene Schwerpunkte setzen: Schwerpunkt auf Bildende Kunst, Darstellende Kunst oder pro Semester wechselnd
  • Deine Kreativität ist gefragt: Konzeption einer eigenen Aufführung oder Ausstellung als Einzelkünstlerin bzw. -künstler oder als Kollektiv
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife (oder gleichwertiger Abschluss) in Verbindung mit einer Zugangsprüfung bei uns.
  • Ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber müssen über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen (Sprachnachweis mit C1-Niveau. Zu erbringen bis zur Immatrikulation).
  • Die erfolgreiche Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung ist ebenfalls Voraussetzung für die Zulassung. Diese besteht aus zwei Teilen: Einem Zulassungsgespräch, dem leistungs- und motivationsbezogene Kriterien zu Grunde gelegt werden zum einen. Und einem Auswahlworkshop, in dem alle künstlerischen Bereiche des Studiums geprüft werden zum anderen.
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Alfter
Hinweise
Gesamtkosten: 15.660 €¹ - 16.020 €¹ (435,- €¹ pro Monat bei semesterweiser Zahlung; 445,- €¹ bei monatlicher Zahlung)
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Im ersten Jahr wirst du eingeführt in Bildhauerei, Malerei, digitale Medien/Performance und Musik/Klanginstallation, erhältst eine fundierte
Grundlagenausbildung in Schauspiel und wirst geschult in Körperarbeit, Bewegung, Stimme sowie in ko-kreativem Arbeiten.

Ab dem zweiten Jahr kannst du einem der oben genannten Fächer kontinuierlich folgen oder pro Semester einen anderen Schwerpunkt setzen. In der zweiten Hälfte des Studiums kannst du Ergänzungsfächer aus dem gesamten Spektrum der Hochschule besuchen, z.B. um sich auf ein Masterstudium vorzubereiten.

Im fünften Semester setzt du als Einzelkünstler:in oder als Kollektiv eine eigene Aufführung oder Ausstellung um. Nachdem du zuvor gelernt hast, eigenständig künstlerisch zu arbeiten, wird nun Kooperation, Netzwerk und Praxiserfahrung kultiviert. Im Rahmen von nationalen und internationalen Kooperationen besteht die Möglichkeit, insbesondere an Filmprojekten mitzuwirken oder eigene mediale Projekte zu initiieren.

Quelle: Alanus Hochschule 2021

Für den Abschluss im sechsten Semester muss eine künstlerisch-praktische Bachelorarbeit, das kann ein bildnerisches Werk oder eine Aufführung sein, sowie deren Dokumentation geleistet werden. Du bekommst daneben auch die Freiheit, interessensgeleitete Schwerpunkte entsprechend deinem Berufswunsch beziehungsweise deinem angestrebten Master zu setzen, dich künstlerisch zu spezialisieren oder dich philosophischen und menschenkundlichen Studien zu widmen.

Quelle: Alanus Hochschule 2021

Die Bewerbung für den Bachelor-Studiengang performART ist ganzjährig möglich, wobei das Studium zum Herbstsemester startet. Die
Eignungsprüfungen (Feststellung der künstlerischen Eignung) finden in der Regel im Frühjahr und Sommer statt. Die Bewerbung besteht aus der
Zusendung der formalen Bewerbungsunterlagen und der Eignungsprüfung.

Erforderliche Unterlagen für die Bewerbung:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Beglaubigte Zeugniskopien (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung)
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse zur Vorlage an Hochschulen (eine Kopie der Versichertenkarte reicht hierbei nicht aus)
  • Passbild
  • Bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch Test DaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)
  • Studienbewerber aus China, der Mongolei und Vietnam müssen zudem zwingend ein APS-Zertifikat vorlegen. Ohne Zertifikat können die
  • Bewerbungsunterlagen nicht angenommen werden.

Quelle: Alanus Hochschule 2021

Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen erhältst du eine Einladung zu einer Eignungsprüfung. Bitte bringe zu diesem Termin deine Mappe mit oder bereite dich auf eine darstellerische Präsentation vor. Für die Planung erbitten wir einen Hinweis, ob du dich mit einer künstlerischen Mappe und/oder einer darstellerischen Präsentation bewerben willst.

In Ausnahmefällen, zum Beispiel bei Bewerbungen aus dem Ausland, ist es möglich, als Alternative zur Mappe, ein digitales Portfolio einzureichen und das Aufnahmegespräch ebenfalls digital durchzuführen. Bitte kontaktiere uns dazu im Vorwege.

Quelle: Alanus Hochschule 2021

Das Fachgebiet Schauspiel hat mit dem Hoftheater eine eigene Spielstätte. Darüber hinaus pflegt es eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen und überregionalen Kooperationspartnern, wie z.B. Theater Bonn, Freies Werkstatttheater Köln, Theater in der Brotfabrik Bonn und diversen Freien- und Stadttheatern. Eng verzahnt ist das Bachelor-Studium performART mit dem Fachbereich
Bildende Kunst. Das Lehrangebot umfasst die wesentlichen Bereiche zeitgenössischer Kunst: von Malerei, Grafik, Skulptur, Installation über
künstlerische Fotografie und Digitale Medien bis hin zu partizipatorischen Projekten und Interventionen im öffentlichen Raum. Im Medienbereich realisieren wir Kurzfilme und Studienprojekte zusammen mit internationalen Filmhochschulen, wie der Loyola Marymount University Los
Angeles (USA) und der Filmschool Kampala (Uganda).

Quelle: Alanus Hochschule 2021

Videogalerie

Studienberater
Natalia Ovchinnikova
Studienberatung
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
+49 (0)2222 93211967

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Schauspiel studieren kannst Du in Deutschland an staatlichen und privaten Hochschulen. Im Schauspiel Studium lernen angehende Darsteller und Sprecher für Bühne, Funk, Film und Fernsehen ihr Handwerk. Sowohl theoretische als auch praktische Fächer bereiten die Studenten auf eine Karriere in Welt des Schauspiels vor. In der Regel müssen die Bewerber ein anspruchsvolles Auswahlverfahren durchlaufen, bevor sie an einer Hochschule Schauspiel studieren können. Wichtige Persönliche Voraussetzungen sind vor allem Disziplin und Belastbarkeit.

Schauspiel studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Einblick & Entfaltung in allen Kunstrichtungen

performArt (B.A.)

4.0

Sehr gute, interessante und Abwechslungsreiche Grundlagenvermittlung in Zeichnen, Malerei, Bildhauerei, Digitalen Medien, Schauspiel (Grundlagenunterricht, Sprechen, Bewegung), Musik & Klangkunst in den ersten beiden Semestern. Anschließend Spezialisierung und Vertiefung durch Projektphasen in einer Kunstrichtung oder Schauspiel. Tolle Dozenten und familiäres Umfeld - nur bei der Organisation herrscht manchmal Chaos. Weiterempfehlung an jeden, der künstlerisch vielseitig interessiert und talentiert ist, einen Überblick über die Möglichkeiten der Kunst bekommen und sich später beruflich...Erfahrungsbericht weiterlesen

So vielfältig

performArt (B.A.)

4.0

Das Studium lehrt einen viel, auch über sich selbst. Man kann viele eigene Projekte angehen die gefördert und gefordert werden. Und auch die Kreativität wird dabei stets erneut angeregt.
Macht total Spaß, auch wenn die Organisation noch etwas dürftig ist.

Absolut empfehlenswert!

performArt (B.A.)

4.6

Besonders für Menschen, die sowohl darstellende als auch bildende Kunst lieben und sich darin weiterbilden möchten. Gerade wenn man zwischen beiden schwankt, ist es DER Studiengang, um herauszufinden, in welche Richtung man doch eher gehen möchte. Genauso ist er für all diejenigen gemacht, die Künste aller Art lieben, denn es gibt ein weitreichendes Angebot, auch über Musik oder Eurythmie und vieles mehr. Für mich vereint PerformArt alles, was mir Freude...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kunst Querbeet

performArt (B.A.)

3.8

Ich studiere im ersten Semester und das ist auchdas erste Jahr in dem der neue Studiengang stattfindet. Das ist sehr spannend Teil des Entstehungsprozesses zu sein und somit auch mitgestalten zu können. Besonders gut haben mir die Seminare zum Thema soziale Wirksamkeit und Ko-Kreation gefallen, außerdem ist die Möglichkeit des Studium Generale and der Alanus ein guter Weg sich auch mit gesellschaftlichen Themen auseinander zu setzten.
Man kriegt eine sehr...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.8
  • Dozenten
    4.5
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.1

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle: Header-Bild 1: Ulrika Eller-Rüter
Profil zuletzt aktualisiert: 04.2022