Studiengangdetails

Das Studium "Romanistik" an der staatlichen "Uni Frankfurt" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Frankfurt am Main. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 17 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1913 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
86% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
86%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Frankfurt am Main

Letzte Bewertungen

3.0
Natalie , 24.03.2018 - Romanistik
3.7
Clarice , 08.12.2017 - Romanistik
2.4
Lukas , 06.12.2017 - Romanistik

Allgemeines zum Studiengang

Im Romanistik Studium beschäftigst Du Dich mit der Philologie, also der Sprach- und Literaturwissenschaft der romanischen Sprachen. Dazu gehören unter anderem Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch und Rumänisch. Aber auch kleinere Sprachzweige wie Katalanisch, Okzitanisch oder Sardisch gehören zur Familie der romanischen Sprachen. Nicht nur die Kulturen und Literaturen der europäischen, sondern zum Beispiel auch die der lateinamerikanischen Länder sind zum Teil Forschungsgegenstand des Studienfachs. Romanistik ist damit ideal für Dich, wenn Du ein facettenreiches Fach studieren möchtest.

Romanistik studieren

Alternative Studiengänge

Romanistik
Master of Arts
Uni Göttingen
Romanistik: Portugiesisch
Bachelor of Arts
Uni Heidelberg
Romanistik/Französisch
Bachelor
Uni Osnabrück
Romanistik
Master of Arts
Uni Stuttgart

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Romanistik

Romanistik

3.0

Ich finde es toll, dass man so auch noch mal die Gelegenheit hat eine Sprache zu lernen.
Ich habe jetzt Spanisch gewählt, hatte es zwar schon in der Schule, hab aber alles vergessen.
Jetzt kann ich das wieder auffrischen.
Da Sprachen für mich auch ein Hobby sind, macht es umso mehr spaß.

Leidenschaft für Sprachen, Kultur und Literatur

Romanistik

3.7

Es gibt immer genügend Plätze für die Seminare. Die Veranstaltungen sind ziemlich anspruchsvoll, aber wenn das Interesse an den jeweiligen Sprachen oder an den jeweiligen Schwerpunkten vorhanden ist, hat man die halbe Miete. Die Lernmittel sind im Großen und Ganzen modern.

Bisschen langweilig

Romanistik

2.4

Ich hatte mir etwas mehr erhofft, es ist doch sehr theoretisch. Der eigentliche Grund für meine Wahl war, dass ich aus dem Französischen nicht rauskommen wollte, jedoch wird hier nur Grammatik besprochen und überhaupt nicht geredet. An sich ist es aber relativ spannend.

Romanistik

Romanistik

2.7

Zu viel zum lernen in kürzester Zeit. Viele Fremdwörter und die wöchentlichen Tests die man gezwungen durchführen muss, um sich dann für die Klausuren anmelden zu können. Sollte man durchfallen, muss man tatsächlich 1 Semester warten um dies wiederholen zu dürfen. Enormer Druck und zusätzlicher Stress den mal als Student bekommen kann. Sehr sehr schade.

Gute Didaktik, wenig Verbesserung Sprachkompetenz

Romanistik

4.5

Das Angebot von Kursen für die Französisch-Didaktik für Lehramtsstudenten ist sehr umfangreich. Die verschiedenen Lehrämter sind oft gemsicht, aber das fand ich gut!
Um Sprachfähigkeiten zu verbessern gab es einige Kurse, jedoch waren davon nur leider nicht alle verpflichtend.

Kontakt mit Kommilitonen

Romanistik

4.5

In diesem Studiengang kennt jeder jeden. Die meisten Lehrveranstaltungen finden in ein und dem selben Gebäude statt sodass man immer Leuten begegnet, die man durch Seminare kennengelernt hat. Das Studium ist in manchen Bereichen einfach, in anderen muss man sich reinhängen. Es ist jedoch immer fair. Es werden oft Lerngruppen gebildet.

Interessantes Studium, welches man gerne besucht

Romanistik

3.8

Mir gefallen 90% der Veranstaltungen und die Dozenten sind auch alle sehr nett und hilfsbereit. Die organisation ist gut und die Klausuren im schwierigkeitsgrad angemessen. Mir macht es sehr Spass, Romanistik zu studieren was man auch an den Noten sieht.

Tolles Fach

Romanistik

5.0

Das Fach Romanistik macht echt Spaß. Man lernt viel in kurzer Zeit und bekommt auf Anfrage auch sehr viel Hilfe. Beim Lernen helfen die e-Lectures immer sehr weiter, da man sich so alle Vorlesungen nochmal anschauen kann. Auch die Tutorien sind hilfreich, wenn es darum geht den gelernten Stoff zu wiederholen.

Romanistik - das Studium, das Flügel verleiht

Romanistik

4.0

Warum Flügel? Nicht etwa, weil das Maximum der Gefühle erreicht wird, sondern weil man selbst aus eigener Kraft sich Dinge aneignen muss. Die Inhalte sind vielfältig, jedoch limitieren sich die Pflichtmodule, sodass der Student keinen gesamten Überblick erhält, lediglich intensive Kenntnisse über eine bestimmte Materie. Doch das Studium öffnet viele Türen: dank Austauschprogramme sind Auslandsaufenthalte möglich, die die Türen zur Arbeitswelt öffnen. Wenn das Studium mit einem
Wohl bedachten zweiten Studiengang oder Nebenfach kombiniert wird, stehen einem alle Türen für die Arbeitswelt offen. Also: ein Studium, das wortwörtlich Flügel verleiht.

Gute Dozenten

Romanistik

3.3

Die Dozenten sind bis jetzt super. Die räume sind groß genug für die Gruppen bzw. die Gruppen sind nicht überfüllt. Es gibt leider nur je einen Kurs pro Woche für eine Veranstaltung. Das ist schade für diejenigen denen eine Veranstaltung nicht in ihren Zeitplan passt und die gerne zu einem anderen Termin ausweichen möchten.

  • 1
  • 3
  • 11
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 17 Bewertungen fließen 14 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 86% empfehlen den Studiengang weiter
  • 14% empfehlen den Studiengang nicht weiter