Zu diesem Studiengang liegen uns leider keine weiteren Details vor.

Letzte Bewertungen

2.5
Lukas , 19.06.2019 - Romanistik
4.0
Elisabeth , 20.04.2019 - Romanistik
4.3
Katja , 12.04.2019 - Romanistik

Allgemeines zum Studiengang

Im Romanistik Studium beschäftigst Du Dich mit der Philologie, also der Sprach- und Literaturwissenschaft der romanischen Sprachen. Dazu gehören unter anderem Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch und Rumänisch. Aber auch kleinere Sprachzweige wie Katalanisch, Okzitanisch oder Sardisch gehören zur Familie der romanischen Sprachen. Nicht nur die Kulturen und Literaturen der europäischen, sondern zum Beispiel auch die der lateinamerikanischen Länder sind zum Teil Forschungsgegenstand des Studienfachs. Romanistik ist damit ideal für Dich, wenn Du ein facettenreiches Fach studieren möchtest.

Romanistik studieren

Alternative Studiengänge

Romanistik: Spanisch Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Heidelberg
Romanistik/Italienisch
Bachelor
Uni Osnabrück
Romanistik (Französisch) Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Romanistik (zwei Sprachdomänen)
Bachelor of Arts
Uni Halle-Wittenberg
Romanistik (Französisch/Italienisch)
Master of Arts
Uni Würzburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Verspricht mehr, als es birgt

Romanistik

2.5

Hatte anfangs ein hohes Interesse an diesem Studiengang, da ich durch ESL-organisierte Reisen Spanisch frisch gelernt hatte, merkte dann aber, dass es sich eigentlich kaum mit dem Sprechen der Sprache beschäftigt. Die Sprachwissenschaft finde ich bspw relativ öde, klar ist das Geschmackssache, aber viele Stellen sich das einfach interessanter vor.

Schwierig mit Italienisch, aber sonst sehr gut

Romanistik

4.0

Ich studiere Romanistik mit dem Sprachschwerpunkt Iitalienisch. Grundsätzlich hat man die Wahl zwischen Französisch, Spanisch und Italienisch. Obwohl letzteres auch angepriesen wird, merkt man, dass sich nur wenige Studierende dafür entscheiden, wodurch das Kursangebot sehr gering ist und man oft einen bestimmten Kurs nehmen muss, da es keinen anderen gibt. Trotzdem sind die Dozenten bemüht, dass man in jedem Kurs die Prüfungsleistung erbringen und damit die ECTS erwerben kann, die man gerade braucht, auch wenn der Kurs gar nicht darauf ausgelegt ist. Das Studium besteht grundsätzlich aus gesamtromanischen und sprachspezifischen Veranstaltungen. Die Kooperation mit Partnerunis im Ausland ist außerdem sehr gut, sodass Auslandssemester problemlos möglich sind.

Romanistik

Romanistik

4.3

Ich studiere Romanistik mit Schwerpunkt Italienisch und ich muss sagen, dass es leider mehr Auswahl an französischen und spanischen Veranstaltungen gibt als an Italienischen. Trotzdem ist es super interessant und macht Spaß und es gibt sogar italienisches Theater! Des Weiteren hat die Uni Bamberg über 20 Partnerstädte in Italien für Auslandsemester (darunter Rom, Venedig, Verona, ...) welche auch super organisiert sind.

super toll

Romanistik

4.4

Mir ging es vor allem um die bewertung meines ersten hauptfachs, der anglistik/amerikanistik. romanistik fand ich super, habe es mit schwerpunkt auf lateinamerika belegt, war super interessant und abwechslungsreich und es gab eine große auswahl an themen, inhalten, und möglichkeiten für themenwahl bei hausarbeiten.

Romanistik - besser nicht in Bamberg

Romanistik

3.0

Romanistik ist ein sehr interessanter Studiengang, den man an vielen Standorten studieren kann. In Bamberg sollte man dies aber besser vermeiden. Denn die Dozenten nehmen sich null Zeit die Inhalte richtig zu vermitteln und es herrscht komplettes Chaos was die Organisation angeht. Schade !

Fremdsprachen sind immer wichtig

Romanistik

4.0

Fremdsprachen zu lernen, ist in der heutigen Gesellschaft sehr wichtig und der Studiengang Romanistik ermöglicht dies. Jedes fehlt mir sehr das mündliche Sprechen, denn es nützt nicht viel wenn man nur Texte schreiben kann, man muss die Sprache auch sprechen können.

Schon okay

Romanistik

3.0

Bisher waren meine Erfahrungen sehr gemischt.
Zum einen sehr kompetente Dozenten, zum anderen das genaue Gegenteil.
Junge Dozentin mit 20 Fehlern auf der Folie. (auch Inhalt!)
Tutoren sind Lebensretter!
Nur durch die Tutorien ist man auf sie Prüfungen gut vorbereitet.

Inhalte top, Orga Flop

Romanistik

3.8

Abzüblich der Einführungsverabstaltungen sind die Veranstaltungsthemen sehr spezifisch u deshalb umso interessanter. Die Seminar/Vorlesungsäßen sind (sehr) klein, was Vor u Nachteile hat. Bei der Organisation muss der Lehrstuhl noch etwas an sich arbeiten, v.a. wenn es um Übersichtlichkeit u Eindeutigkeit der Veranstaltungstitel im Vergleich zum Modulhandbuch u das Vermitteln von grundlegendem wissenschaftlichen Arbeiten geht.

Alles supi

Romanistik

4.0

Meine Liebe zum Französischen wurde bisher nicht gedämpft. ;) Die Kurse sind am Anfang - wie überall - sehr theoretisch, aber je spezifischer die Veranstaltung, desto interessanter wird es. Schwerpunkt ist eine Sprache, eine zweite kann anfänglich angerechnet werden.

Großes Angebot, gute Atmosphäre, kleine Gruppen

Romanistik

4.0

Man kann in seinem Studium gut eigene Schwerpunkte wählen und hat eine breite Spanne an Angeboten. Auch die Dozenten sind super, es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Da der Studiengang nicht so groß ist gibt es kleine Gruppen in den Seminaren und Veranstaltungen.

  • 5 Sterne
    0
  • 6
  • 5
  • 1
  • 1
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 13 Bewertungen fließen 10 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 80% empfehlen den Studiengang weiter
  • 20% empfehlen den Studiengang nicht weiter