Studiengangdetails

Das Studium "Rentenversicherung" an der staatlichen "Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Laws". Das Studium wird in Duisburg und Münster angeboten. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 16 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.4 Sterne, 330 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Laws Abschluss wird vergeben durch : Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Duisburg, Münster

Letzte Bewertungen

3.7
Janina , 21.05.2018 - Rentenversicherung
3.0
Sarah , 22.03.2018 - Rentenversicherung
3.3
Christina , 12.03.2018 - Rentenversicherung

Alternative Studiengänge

Rentenversicherung
Bachelor of Laws
Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg
Management Soziale Sicherheit - Schwerpunkt Rentenversicherung
Bachelor of Arts
FHVD - Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung
Sozialverwaltung - Rentenversicherung
Bachelor of Laws
HfPV - Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Nicht nur was für Alte

Rentenversicherung

3.7

Rente ist langweilig und nur was für Alte! Das Vorurteil habe ich mittlerweile hinter mir gelassen. Der Studiengang dreht sich weder nur um das Thema Rente noch betrifft es nur Alte.

Aufgrund vieler verschiedener Fächer und Themengebiete ist mir bewusst geworden wie vielseitig die Arbeit bei der Rentenversicherung sein kann. Mit einer Reha kann ich Menschen zurück ins Arbeitsleben verhelfen, mit einer Erwerbsminderungsrente denjenigen helfen, die nicht mehr arbeiten können. Ein Selbständiger kann mit freiwilligen Beiträgen ebenso vorsorgen wie Angestellte und auch Mütter, die aufgrund von Kindererziehung nicht arbeiten und Beiträge einzahlen konnten, haben später mal einen Rentenanspruch.

All diese Kleinigkeiten waren mir vorher nicht bewusst und ich habe in diesem Studiengang so auch wichtige Erkenntnisse für mein eigenes Leben erlangen können.

Ein lohnenswertes Studium

Rentenversicherung

3.0

Das Studium ist ein solides Grundstudium und bildet bezogen auf aktuelle Probleme und Situationen aus.
Positiv ist der feste Kursverband und die Eigenverantwortung der Studenten. Der Bereich der Rentenversicherung ist jedoch sehr fachbezogen und könnte erweitert werden.

Tolles Studium mit Luft nach oben

Rentenversicherung

3.3

Das Studium macht sehr viel Spaß und es gibt viele Dozenten, die Ihren Job auch nach vielen Jahren noch gerne machen.
Dennoch könnten manche Lehrinhalte spezifischer und insbesondere die Organisation der Fachhochschule effektiver gestaltet werden.
Alles in allem ist das Studium trotz weniger Schönheitsfehler lohnenswert.

Duales Studium

Rentenversicherung

3.7

Nette und kompetente Haupt- und Nebendozenten. Das Lernen findet mit sehr wenigen Leuten (bei mir 19) in Unterrichtsform statt. Dadurch gibt es einen sehr guten Lerneffekt. In den Praxisphasen, welche bei der DRV Westfalen absolviert werden, lernt man alles was man für die künftige Arbeit benötigt.
Weiterhin wird Mannschaft erfolgreichen Studium übernommen und verbeamtet. Kann ich nur empfehlen!

Wie der Dozent, so der Unterricht

Rentenversicherung

3.5

In ein paar Fächern wird sehr viel auf moderne Hilfsmittel zurückgegeiffen und auch versucht den Unterricht so interessant wie möglich zu gestalten, sodass man echt Lust zum lernen hat. Andere Fächer hingegen, die generell schon so trocken sind wie Politik zum Beispiel werden unmotiviert Unterrichtet und es wird bloß das Script runter gelesen, sodass ich mir zu hause eigentlich alles selber beibringen kann.

Abwechslungsreiche Zeit

Rentenversicherung

3.3

immer mal wieder Hoch und Tiefs. Die Einstellungsbehörde ist super. Organisation ist leider nicht immer wünschenswert. Dozenten fast alle sehr kompetent und aufmerksam. interaktiver Unterricht im Kursverband. Anbindung an öffentlichen Nahverkehr top.

Alles - außer Rentenversicherung

Rentenversicherung

Bericht archiviert

Ich habe in meinem Studium, welches dual zu meiner Berufsausbilung angelegt war, schon etwas gelernt, nur leider wenig bis nichts für meinen späteren Beruf. Es waren durchaus auch interessante Fächer & Themen Inhalt meines Studiums, aber alle Themen wurden nur 'angeschnitten', sodass ich leider sagen würde, in meinem Studium habe ich nichts gelernt, was ich nicht bereits wusste oder durch sehr wenig Aufwand und Interesse selbst hätte 'lernen' können. Die wirklich wichtigen Grundlagen, die ich nun, da ich meinen Beruf aktiv ausübe, brauche, habe ich mir alle während des letzten Jahres in der Praxis des Arbeitslebens angeeignet.

Ein Studium für die Zukunft

Rentenversicherung

Bericht archiviert

Das Studium macht Spaß, verlangt einem viel ab, aber ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Das typische Campusleben ist es zwar nicht aber ein Studentenleben ist immer das, was man daraus macht.
Man bekommt viele Einblicke in Gebiete des täglichen Lebens,mit denen man sich beschäftigen sollte.

Gutes Studium !

Es sind 3 Jahre Studium zum lebenslangen Erfolg

Rentenversicherung

Bericht archiviert

Kleine Kursgrößen mit festen Vorlesungsräumen verleihen dem Studium ein fast familiäres Gefühl. Dozenten und Kommilitonen kennen sich alle gegenseitig mit Namen. Insgesamt super Konditionen durch den dualen Verlauf des Studiums. Durch das bezahlte Studium steigt die Motivation erheblich! :D

Ausreichend

Rentenversicherung

Bericht archiviert

Die Lehrinhalte sind gut werden aber nicht im vorgeschriebenen Umfang vermittelt. Es wird häufig nur gezielt auf Klausuren vorbereiten. Das ist für das spätere Berufsleben nicht hilfreich. Die Fachhochschule ist sehr schlecht organisiert und orientiert sich hauptsächlich an den Polizisten und Kommunen. Die weiteren Studiengänge werden sehr stiefmütterlich behandelt.

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 12
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 16 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter