Rehabilitationswissenschaften studieren

Im Zentrum des Studiums der Rehabilitationswissenschaften steht der Umgang mit Personen, die in ihrem Alltag besonderer Unterstützung bedürfen. Nach Deinem Studium kannst Du zum Beispiel einen Beitrag zur Förderung und Inklusion von behinderten Kindern und Erwachsenen oder zur Förderung lernschwacher Jugendlicher leisten.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Zu Beginn Deines sechs- bis achtsemestrigen Bachelor Studiums der Rehabilitationswissenschaften erhältst Du zunächst eine Einführung in die Rehabilitationspädagogik, -psychologie und -soziologie. Du beschäftigst Dich mit den Grundlagen der Bildungswissenschaften, lernst die psychosozialen Hilfesysteme in Deutschland und anderen Ländern kennen. Außerdem machst Du Dich mit der entsprechenden Gesetzeslage vertraut und belegst Kurse in Sozialwissenschaften.

Im weiteren Studienverlauf kannst Du dann Deine persönlichen Interessenschwerpunkt vertiefen. So kannst Du Dich zum Beispiel auf unterschiedliche Lebensabschnitte von der Kindheit über die Jugend bis zum Erwachsenenalter oder auf Gebärdensprache spezialisieren. Außerdem beschäftigst Du dich mit gesundheits- und rehabilitationswissenschaftlichen Theorien, gesellschaftlichen Sicherungssysteme und Instrumente zur Beschreibung und Bewertung rehabilitationsbezogener Maßnahmen. Fächer in diesem Studienabschnitt sind zum Beispiel:

  • Jugendhilfe
  • Soziale Arbeit
  • Prävention und berufliche Rehabilitation
  • Organisationsentwicklung in der Rehabilitation
  • Rehabilitation von Menschen mit Komplexen Behinderungen
  • Rehabilitation von Menschen mit Hörschädigung
  • Rehabilitation von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen
  • Rehabilitation von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Wenn Du Dich nach dem Bachelor Studium wissenschaftlich weiterqualifizieren und spezialisieren möchtest, kannst Du einen weiterführenden Master Studiengang aufnehmen. Dieser ist in der Regel auf zwei bis vier Semester ausgelegt. Themen auf die Du Dich im Master Studium fokussieren kannst, sind zum Beispiel:

  • Lernförderung und Erziehungshilfe
  • Sprach- und Kommunikationstherapie
  • Forschungstheorien und Forschungsmethoden
  • Intervention und Evaluation

Falls Du gerne später als Lehrer an einer förderpädagogischen Schule arbeiten möchtest, kannst du auch ein Lehramtsstudium in Rehabilitationswissenschaften oder Rehabilitationspädagogik absolvieren. In der Regel wählst Du bei einem Rehabilitationswissenschaften Lehramtsstudium einen der folgenden Schwerpunkte:

  • Audiopädagogik
  • Blindenpädagogik
  • Sehbehindertenpädagogik
  • Geistigbehindertenpädagogik
  • Körperbehindertenpädagogik
  • Lernbehindertenpädagogik
  • Sprachbehindertenpädagogik
  • Verhaltensgestörtenpädagogik

Top 5 Studiengänge

Rehabilitationswissenschaften
TU Dortmund (Dortmund)
Master of Arts
4 Semester
3.6
92%
Rehabilitationswissenschaften
Uni Köln (Köln)
Master of Arts
4 Semester
2.9
74%
Geriatrische Therapie, Rehabilitation und Pflege
Hochschule Kempten (Kempten)
Bachelor of Science
7 Semester
0.0
Sportwissenschaft (Bewegung, Gesundheit und Rehabililtation)
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Master of Science
4 Semester
0.0
Dyslexie und Dyskalkulie
HU Berlin (Berlin)
Master of Arts
4 Semester
0.0

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Voraussetzung um Rehabilitationswissenschaften studieren zu können, ist in der Regel  die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.  An manchen Hochschulen benötigst Du auch einen bestimmten Notendurchschnitt. Für ein Master Studium ist ein Bachelor Abschluss in einem gesundheitswissenschaftlichen, psychologischen oder sozialen Fach vorausgesetzt.

Das Wichtigste ist aber, dass Du Dich für Menschen mit Beeinträchtigungen einsetzen möchtest und Dich für Politik und soziale Fragen interessierst. Außerdem solltest Du gut kommunizieren können und belastbar sein.

  • Analytische Fähigkeiten
    6/10
  • Belastungsfähigkeit
    9/10
  • Motivationsfähigkeit
    7/10
  • Kommunikationsstärke
    8/10
  • Sozialkompetenz
    7/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Als Rehabilitationswissenschaftler kannst Du in verschiedenen Bereichen arbeiten. Arbeitsplätze findet Du zum Beispiel bei sozialen Organisationen, in medizinischen Pflegeeinrichtungen oder in der Kinder- und Erwachsenenbildung.  Weitere potenzielle Arbeitgeber sind zum Beispiel öffentliche Ämter, wissenschaftliche Forschungseinrichtungen oder politische Parteien. So kannst Du beispielsweise in einer Einrichtung für Behinderte arbeiten, aber auch bei einer Gewerkschaft oder einer Krankenkasse arbeiten. Auch die öffentliche Arbeitsagentur stellt regelmäßigt qualifizierte Rehabilitationswissenschaftler ein.

Welches Gehalt Du nach Deinem Studium erwarten kannst, hängt nicht zuletzt von Deinem Arbeitgeber, Deinem Abschluss und Deiner Position ab. Berufseinsteiger mit Master Abschluss verdienen im Durchschnitt 2.500 € brutto im Monat.

Standorte & Hochschulen

Rehabilitationswissenschaften studieren, kannst Du in Deutschland nur an ausgewählten Standorten. Die Humboldt-Universität Berlin hat Beispielsweise gleich zwei Lehramtsstudiengänge mit dem Schwerpunkt Rehabilitationswissenschaften im Angebot. Die Universität Köln und die Technische Universität Dortmund bieten ein Rehabilitationswissenschaften Master Studium an. An manchen Hochschulen ist das Rehabilitationswissenschaften Studium mit anderen Fächern wie Neurowissenschaften oder Präventionswissenschaften kombiniert. Alternativ kommen auch Studiengänge wie Rehabilitationspädagogik oder Rehabilitationspsychologie infrage.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

4.0
Laura , 04.11.2017 - Rehabilitationswissenschaften
3.5
Anni , 18.10.2017 - Rehabilitationswissenschaften
3.8
Charlotte , 20.09.2017 - Rehabilitationswissenschaften
3.0
Sara , 13.07.2017 - Rehabilitationswissenschaften
4.0
Sophie , 13.07.2017 - Rehabilitationswissenschaften
3.8
Stefanie , 07.06.2017 - Rehabilitationswissenschaften
2.8
Lisa , 28.01.2017 - Rehabilitationswissenschaften
3.3
Nini , 11.12.2016 - Rehabilitationswissenschaften
2.9
Dennis , 24.11.2016 - Rehabilitationswissenschaften
3.1
Orkide , 12.11.2016 - Rehabilitationswissenschaften

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Rehabilitationswissenschaften wurden von 33 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.2
Weiterempfehlung: 81%
Seite 1 von 1

5 Studiengänge

Rehabilitationswissenschaften
TU Dortmund (Dortmund)
Master of Arts
4 Semester
3.6
92%
Rehabilitationswissenschaften
Uni Köln (Köln)
Master of Arts
4 Semester
2.9
74%
Geriatrische Therapie, Rehabilitation und Pflege
Hochschule Kempten (Kempten)
Bachelor of Science
7 Semester
0.0
Sportwissenschaft (Bewegung, Gesundheit und Rehabililtation)
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Master of Science
4 Semester
0.0
Dyslexie und Dyskalkulie
HU Berlin (Berlin)
Master of Arts
4 Semester
0.0

Standorte & Hochschulen

Rehabilitationswissenschaften studieren, kannst Du in Deutschland nur an ausgewählten Standorten. Die Humboldt-Universität Berlin hat Beispielsweise gleich zwei Lehramtsstudiengänge mit dem Schwerpunkt Rehabilitationswissenschaften im Angebot. Die Universität Köln und die Technische Universität Dortmund bieten ein Rehabilitationswissenschaften Master Studium an. An manchen Hochschulen ist das Rehabilitationswissenschaften Studium mit anderen Fächern wie Neurowissenschaften oder Präventionswissenschaften kombiniert. Alternativ kommen auch Studiengänge wie Rehabilitationspädagogik oder Rehabilitationspsychologie infrage.