Bericht archiviert

Vielfältiger Studiengang statt soziale Arbeit

Rehabilitationspädagogik (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.8
Mein fast abgeschlossenes Studium lässt viel Dankbarkeit für die Wahl dieses Faches da.
Aufgrund der breit gefassten Themengebiete ist es für jeden Interessierten in der Pädagogik etwas da. Die Wahl von individuellen Profilen (zwei pro Jahr) bieten Entfaltung des eigenen Interesses. Psychologische, soziologische sowie pädagogische Schwerpunkte kann man in der Rehabilitationspädagogik wählen.
Auch wenn der Studiengang auf die Zielgruppe von Menschen mit Behinderung vorbereitet, muss es nicht zwangsläufig in der Berufswahl dahin gehen. Auch in jeder anderen sozialen Einrichtung sind Rehabilitationspädagogen willkommen. Denn es geht um jede Art von Wiedereingliederungshilfen von Menschen.
Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass der Masterabschluss einen zur privaten Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin qualifiziert.
Schade finde ich, dass Gebärdensprache sowie die Blindenschrift nicht als Pflicht im Studiengang integriert sind. Diese Disziplin muss man sich von außen selber aneignen (z.B. Besuch von Sprachkursen im Sprachportal der tu Dortmund).
Wer dieses Fach studieren möchte, sollte sich im Klaren sein, dass Gruppenarbeiten häufiger dran kommen als man denkt. Gerade im letzten Jahr findet das Projektjahr statt, welches viel Sozialkompetenz, Disziplin und Ehrgeiz erfordert.
Zu den vielen Klausuren in den ersten beiden Jahren sind alle sehr gut machbar, sobald man sich die Zeit für das Lernen früh genug einteilen kann.
Gute Freunde bzw. Kommilitonen sind durchaus eine Überlebenstipp, damit die Motivation immer oben bleibt und keine wichtige Information verloren geht.
Meistens muss man auch nicht alle Vorlesungen besuchen, jedoch würde ich bei ernsten Fächern wie beispielsweise Statistik mich bemühen die Angebote vor Ort wahrzunehmen (Vorlesung + Übung). Der Besuch der Lehrveranstaltungen stellen die halbe Miete fürs Bestehen dar (testet es selber aus).
Bezüglich der Organisation in der entsprechenden Fakultät muss ich jedoch sagen, dass diese besser bewerkstelligt werden könnte.
In der Orientierungsphase sowie kurz davor steht man wie im Nichts da und sobald es anfängt, fühlt man sich wie ins kalte Wasser geschmissen. Die Laufzettel für die individuellen Profile sowie für das Praktikum können hoffentlich in Zukunft besser geregelt werden. Außerdem ist das BOSS-System (Anmeldesystem für Prüfungen) jedes Semester aufs Neue eine Herausforderung. Steht man kurz vor dem Bachelor muss man Termine bei der Prüfungskoordination machen, um dafür zu sorgen, dass alle Leistungen im BOSS eingetragen und aktualisiert werden.
Das Gute ist : Freitags ist fast jedes Semester frei ! (außer im ersten Semester, da ist das Einführungstutorium verpflichtend)
Im Großen und Ganzen kann ich diesen Studiengang mit bestem Wissen und Gewissen weiterempfehlen, da er eine sehr wichtige Gruppe innerhalb unserer Gesellschaft anspricht : Menschen mit Behinderung.
Jedoch zeigt der Studiengang auch auf, dass jede Form von Diskriminierung keinen Platz in der Gesellschaft haben sollen und dafür zu arbeiten ist das Ziel eines Rehabilitationspädagogen.
Viel Erfolg!!!
  • Fleiß zahlt sich aus, Dozenten sind hilfsbereit
  • organisatorische Schwierigkeiten (BOSS-System) , das Campus-Leben

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.0
Clara , 07.08.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.7
Darlene , 20.06.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.1
Marakla , 14.06.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
5.0
Fatma , 12.05.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.7
Jule , 06.05.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
4.0
Lorena , 08.04.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.1
Mailin , 24.03.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.6
Vanessa , 23.03.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.7
Halime , 28.01.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)
3.7
Nadine , 27.01.2022 - Rehabilitationspädagogik (B.A.)

Über Houriya

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 5
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Dortmund Campus Süd
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,2
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 22.03.2018