Kurzbeschreibung

Konzeptionelle Führungsstärke ist für die Umsetzung in Video, TV oder Film eine Schlüsselkompetenz. Für welche Zielgruppen wird digitaler Content produziert? Müssen dramaturgische Verlinkungen zwischen unterschiedlichen Distributionsformen berücksichtigt werden? Können die Ansprüche der Auftraggeber erkannt und erfüllt werden? Während des Studiums fördert das Institut auf Basis wissenschaftlicher Fundamente die Techniken wie Drehbuch, Bildgestaltung, Filmsprache, Produktion und Dramaturgie.

Letzte Bewertungen

3.3
S. , 06.06.2018 - Konzeption und Regie
3.7
Sophia , 01.11.2017 - Konzeption und Regie
2.7
Patrick , 18.10.2016 - Konzeption und Regie

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studiengebühren
24.000 €
Abschluss
Bachelor of Arts Abschluss wird vergeben durch : Hochschule Mittweida
Inhalte

Grundlagen und Basiskenntnisse (1. und 2. Semester)

  • Visuelle Kommunikation
  • Grafik und Schrift
  • Bildgestaltung
  • Dramaturgie
  • Marketing
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Märkte und Distribution
  • Medienproduktionssysteme Recording und Animation
  • Konzeption,
  • Projekt Medienpraxis

Fachkenntnisse und Lehrprojekte (3. und 4. Semester)

  • Medienbetriebswirtschaftslehre
  • Filmgestaltung
  • Medienkonvergenz
  • Konzeption und Formatentwicklung
  • Vertiefung Dramaturgie
  • Recherche und Stoffentwicklung
  • Storytelling und Drehbuch
  • Schauspielführung
  • Projekt Interdisziplinäre Produktion I und II

Lehre an der Hochschule Mittweida (5. und 6. Semester)

  • Reflexionsmodul
  • Medien- und Kommunikationswissenschaft
  • Gründungsmanagement
  • Wissenschaftliches Publizieren
  • Lehrprojekt Unternehmen
  • Bachelorprojekt
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife
Bewertung
43% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
43%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Standorte
Berlin, Grünwald, Hamburg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Studieren in den Top-Medienstandorten Deutschlands
  • Arbeiten mit praxisstarken Lehrbeauftragten und Dozenten
  • Neue Horizonte entdecken mit Gastreferenten aus Medien und Wirtschaft
  • Reale Projekte umsetzen mit Unternehmen und Institutionen
  • Profitieren von einer effizienten Studienorganisation
  • Direkte Netzwerkkontakte in die Branchen entwickeln

Quelle: DMA medienakademie 2017

Ein guter Start für die Karriere! Privat studieren im DHS Modell – mit Abschluss an der staatlichen Hochschule Mittweida. Praxisnah, wissenschaftlich fundiert und effizient organisiert.

Quelle: DMA medienakademie 2017

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife

Die DMA Akademie hat das Ziel, die individuellen Stärken und Talente der Studierenden zu entwickeln. Daher setzt die Akademie im Eignungsverfahren nicht allein auf die Zeugnisnoten.

Quelle: DMA medienakademie 2017

Einfach online zum Infogespräch anmelden und vor Ort alle offenen Fragen klären und den Campus kennenlernen. Im Bewerbungsgespräch geht es dann darum, den richtigen Studiengang und Schwerpunkt zu wählen und mit Kreativität und persönlichen Stärken zu punkten. Nach Klärung der Finanzierung der Studiengebühren wird der Wunsch- Studienplatz vertraglich gesichert.

Mehr Infos: https://www.dma-medienakademie.de/bewerbung/verfahren/

Quelle: DMA medienakademie 2017

Videogalerie

Studienberater
Lena Wulf
Studienberatung
DMA medienakademie
+49 (0)40 6688 5260

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Die Regie begleitet die Umsetzung von szenischen oder dokumentarischen Geschichten während des gesamten Entstehungsprozesses und versieht diese mit einer eigenen Handschrift. Regie studieren ist interessant für dich, wenn Du künstlerisch sowie technisch begabt bist und gerne Geschichten erzählst und inszenierst.  

Regie studieren

Bewertungen filtern

Schlechte Orga., sehr unterschiedliche Dozenten

Konzeption und Regie

1.7

Die Organisation und die Qualität der Lehrveranstaltungen ist SEHR schwankend und teilweise nicht akzeptabel. Das gilt leider für beide Bereiche.
Vorlesungsunterlagen sind gerne auch mal nicht lesbar, Termine werden kurzfristig in einem Stundenplan geändert (diese Änderung nicht kommuniziert) und Rückmeldungen zwar abgefragt aber weder folgen daraus Konsequenzen, noch werden die Ergebnisse intern veröffentlicht. Das sagt schon viel aus.
Die Technik ist als Bildern an der Wand und im Eingangsbereich als Apple Computer vertreten. Das wars aber auch. Die neueste Errungenschaft ist ein GH4 für die Kameraleute. (Zu diesem Zeitpunkt war die GH5 bereits

Gute Dozenten und Drehbuchwissen

Konzeption und Regie

3.3

Man bekommt gutes Basiswissen und lernt auch essenzielle Dinge übers Drehbuchschreiben. Ich finde also, dass sich das Studium hier lohnt, auch wenn die Kosten etwas zu hoch sind. Was mir nur Sorge bereitet ist, dass die Uni in Mittweida das Studium theoretischer machen möchte. Die Medienakademie möchte sich aber weiterhin praktisch ausrichten.

Rezeption Konzeption und Regie

Konzeption und Regie

3.7

Die Dozenten und Mitarbeiter der medienakademie sind sehr nett, arrangiert und helfen einem immer gerne. Auf jeden Fall lernt man sehr viel und die Vorlesungen sind sehr interessant. Das einzige was die medienakademie nicht hat ist ein Campus leben. Dadurch das die uni zu klein ist, gibt es keine Mensa und man hat mit den anderen Studiengängen fast nie was zu tun.

Ganz klar KEINE Weiterempfehlung! Finger weg!

Konzeption und Regie

1.5

Bereits beim Vorstellungsgespräch wurde mir von den tollen Möglichkeiten mit diesem Studium erzählt. Das einzige was ich dazu sagen kann:
- Einstellungstest lächerlich, geguckt wird ob man zahlungskräftig ist.
- Dozent schlecht und nicht vom Fach (möglichst billig eingekauft).
- Viele Student sind sehr überheblich, was ich schade und extrem unsmypathisch finde.
- Studienleitung ist nicht wirklich an Studenten interessiert, bei Beschwerden werden Ausreden erfunden.
-...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vorher dringend erkunden! Nicht für jeden was!

Konzeption und Regie

2.7

Hamburg: "die medienakademie" ist keine Schmiede für Erfolgsregisseure, Kameraleute und Cutter! Die Inhalte des Studiums - ohne respektlos erscheinen zu wollen - können ohne großen Aufwand in jeder mittelmäßg gut ausgestatteten Bibliothek nachgelesen werden, manchmal sind Youtube-Tutorials sogar informativer als so manches Unterrichtsmodul. Frischgebackene Abiturienten mit geringer Vorerfahrung werden dort verschult erzogen und leider nicht adäquat auf das Berufsleben vorbereitet, Studienanfänge...Erfahrungsbericht weiterlesen

Meine Zeit an der Medienakademie

Konzeption und Regie

1.2

Schade! Ich bin motiviert und voller Filmleidenschaft nach Berlin gekommen nur um von einer Privaten Institution ausgenommen zu werden. Leider garnicht empfehlenswert! Ich hätte mir gewünscht, dass was uns Studenten am ersten Tag versprochen wurde auch eingehalten worden wäre.. Wenn es Optionen für keinen Stern gegeben hätte

Nicht das, was ich erwartet hätte!

Konzeption und Regie

2.5

Wollte Kamera studieren und hatte gehofft es wäre speziell darauf ausgerichtet. Es wurde mir auch vor Beginn so geschildert. Leider war es dann sehr allgemein im Bereich Medien. Der einzige Teil des Studiums, der mir gefallen hat, war die Kameraspezialisierung, die 4 Wochen in Hamburg war!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 2
  • 2
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    2.6
  • Dozenten
    2.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    1.9
  • Organisation
    2.6
  • Bibliothek
    1.4
  • Gesamtbewertung
    2.4

Weiterempfehlungsrate

  • 43% empfehlen den Studiengang weiter
  • 57% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte