COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch) (LL.B.)

In Kooperation mit: Université Paris Nanterre

Kurzbeschreibung

Ein Studium-zwei Abschlüsse. Die Universität Potsdam bietet in Kooperation mit der Université Paris Nanterre einen gemeinsamen Deutsch-Französischen Studiengang in Rechtswissenschaften an. Studierende aus beiden Ländern bilden eine Gruppe und erhalten zusätzlich zum regulären deutschen Jura- Studium eine Zusatzausbildung im französischen Recht, die durch intensiven Sprachunterricht begleitet wird. Das Studium findet in den ersten beiden Jahren an der Universität Potsdam statt und setzt sich dann im dritten Jahr mit einem Auslandsstudium an der französischen Partneruniversität Paris Nanterre fort. Das Auslandsjahr wird durch zwei Stipendien gefördert. Mit erfolgreichem Abschluss erwerben die Studierenden zwei Diplome: von der Université Paris Nanterre die Licence en droit und von der Universität Potsdam den Bachelor of Laws - LL.B - Deutsch-Französische-Studien.

Letzte Bewertungen

4.7
Luisa , 14.01.2020 - Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)
3.8
Veronika , 13.01.2020 - Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)
3.8
Svenja , 12.09.2019 - Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)
4.3
Ruxandra , 07.09.2019 - Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)
4.2
Emily , 02.09.2019 - Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Französisch
Abschluss
Bachelor of Laws Abschluss wird vergeben durch : Uni Potsdam, Université Paris Nanterre
Link zur Website
Inhalte
Die deutschen und französischen Studierenden verbringen die ersten beiden Studienjahre (4 Semester) gemeinsam an der Universität Potsdam. Hier beginnen sie ihre Ausbildung im deutschen Recht, um das Grundstudium mit der Zwischenprüfung abzuschließen und erste Leistungsnachweise des Hauptstudiums zu erwerben. Zusätzlich nehmen die Studierenden an folgenden Lehrveranstaltungen zum französischen Recht teil, die an der Universität Potsdam von französischen Hochschullehrern in französischer Sprache durchgeführt werden:
  • Introduction au droit français
  • Histoire politique et sociale contemporaine, Teil I
  • Histoire politique et sociale contemporaine, Teil II
  • Introduction à la méthode
  • Droit des obligations, Teil I
  • Droit des obligations, Teil II
  • Droit des biens
  • Droit de la famille
  • Droit constitutionnel
  • Droit administratif, Teil I
  • Droit administratif, Teil II.

Nach diesen ersten beiden Studienjahren in Potsdam gehen die deutschen und französischen Studierenden an die Université Paris Nanterre. Sie steigen dort unmittelbar in das dritte und letzte Jahr des Licence-Studiengangs ein und erwerben mit dessen erfolgreichem Abschluss zwei Universitätsdiplome: die Licence en droit der Université Paris Nanterre und zugleich den Potsdamer Bachelor of Laws (LL.B. Deutsch-Französische-Studien).

Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Fleiß, Disziplin und gutes Zeitmanagement
  • Gute Französischkenntnisse:
    Sie sind Muttersprachler oder zweisprachig aufgewachsen.
    Sie haben einen Französisch-Leistungskurs während des Abiturs belegt und
    dabei mindestens die Note „gut“ erreicht.
  • Sie haben ein französischsprachiges Abitur (Baccalaureat).
  • Sie haben schon für eine längere Zeit zu Arbeits- oder Studienzwecken in
    einem französischsprachigen Land gelebt.
  • Immatrikulation in Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Paris Nanterre, Potsdam
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Griebnitzsee Haus 1
Quelle: Karla Fritze
Studienberater
Julia Dopleb
Studienberatung
Uni Potsdam

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Bewertungen filtern

Eine sehr bereichernde Erfahrung !

Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)

4.7

Der Studiengang ist alles im allem sehr zu empfehlen. Der Arbeitsaufwand ist zwar hoch, aber zahlt sich aus. Abgesehen davon, dass man sich mit einem (oder zwei) zusätzlichen französischen Jura-Abschluss/Abschlüssen von der Masse der Juristen auf dem Arbeitsmarkt abhebt, ist es auch in persönlicher Hinsicht eine sehr bereichernde Erfahrung, die einen aus dem alltäglichen Trott herausreißt und den Horizont erweitert. Man wird offener und selbständiger und lernt viele neue Sachen.Erfahrungsbericht weiterlesen

Deutsch-Französischer Türöffner

Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)

3.8

Der Studiengang Deutsch-Französisch war für mich - auch wenn es teilweise zu organisatorischen Engpässen oder gewöhnungsbedürftigen Situationen gekommen ist - eine absolute Bereicherung, die ich jederzeit wiederholen würde. So wird Studenten nicht nur ermöglicht an einem eingegliederten und kostengünstigen Partnerprogramm in der Weltstadt Paris teilzunehmen, sondern zusätzlich erhält man die Licence en droit, welche sich in meinem weiteren professionellen Verlauf stets als sehr begehrte Zusatzqualifkation und Türöffner dargestellt hat (Juristen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Die Anstrengung lohnt sich!

Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)

3.8

1.-4. Semester an der Universität Potsdam:
Wer wegen seiner Französischkenntnisse noch nicht sicher ist, ob er den deutsch-französischen Studiengang beginnen soll oder nicht, den kann ich beruhigen: Zwischen meinem letzten Schulfranzösischunterricht und dem Beginn des Studiums vergingen sechs Jahre. Ich ging mit A2/B1- Niveau in die ersten französischen Vorlesungen und habe meine Sprachdefizite sehr schnell abgebaut. Leicht war es aber nicht! Viel Ausdauer und Ehrgeiz braucht man für das...Erfahrungsbericht weiterlesen

Abwechslungsreich und international

Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)

4.3

Vielen wird von einem Jurastudium abgeraten, weil es angeblich zu trocken und wenig abwechslungsreich ist. Das ist im deutsch-französischen Studiengang auf jeden Fall nicht der Fall: Man hat viel mit französischen Studierenden zu tun und es werden Dozenten aus Paris für die Kurse eingeflogen. Außerdem bekommt man einen finanziellen Zuschuss von der DFH (und manche zusätzlich noch Erasmus-Förderung), um ein Jahr in Paris zu verbringen. Das ganze ohne seinen Freiversuch...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 3
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 7 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 12 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 07.2020