Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch" an der staatlichen "Uni Köln" hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Laws". Der Standort des Studiums ist Köln. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.3 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.5 Sterne, 3128 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Laws
Unterrichtssprachen
Deutsch, Türkisch
Standorte
Köln

Letzte Bewertungen

3.3
B. , 26.06.2019 - Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch
3.2
Zehra , 16.02.2019 - Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Bayreuth
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Universität Trier
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil
Rechtswissenschaft (Deutsch-Französisch)
Bachelor of Laws
Uni Potsdam, Université Paris Nanterre
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr Tolle

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

3.3

Sehr vieles gelernt,
Doppelstudiengang gibt sehr viel Motivation, man hat mehr Zusammenhalt untereinander und geht nicht in der großen Masse unter,
viel Lernaufwand, jedoch lohnt es sich am Ende für das, was man an Wissen erlangt,
Jura ist ein tolles Fach!

Viel, aber machbar

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

3.2

Ich kann den Studiengang grundsätzlich weiterempfehlen aber man sollte sich im Voraus gut informieren und wissen was auf einen zukommt. Es ist viel Stoff aber wenn man rechtzeitig anfängt dann schafft man es auch.

Im Seminar kann man konzentriert lernen und findet meistens auch einen Platz, jedoch ist er immer unterkühlt.

Aller Anfang ist schwer

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

Bericht archiviert

In der ersten Veranstaltung sagte man uns: "Ihr seid die Auserwählten!". Ich weiß noch genau, wie plötzlich alle Erstis um die Wette strahlten vor Stolz. Der 2. Satz der dann folgte war jedoch: "Merkt euch den Sitznachbar neben euch, denn in ein Paar Semester wird es diesen nicht mehr geben, allgemein werden es die wenigsten von euch schaffen." Wie in einer Kettenreaktion, sah ich das Lachen und Strahlen der Menge verschwinden. Es machte sich Resignation breit. Von da an sagte man uns, man müsse...Erfahrungsbericht weiterlesen

Türkisch Jura nicht nur für Anfänger

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

Bericht archiviert

Ich mache in meinem Studienfach sehr positive Erfahrungen. Türkisch und Deutsch Doppelter Abschluss empfehle ich jedem der an Sprachen interessiert ist.
Es gibt nicht nur Türkisch sondern auch den fränzösischen und den englischen Studiengang. Informiert euch.

Von Köln nach Istanbul und zurück

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

Bericht archiviert

Aller Anfang ist schwer, und obwohl es sich um Jura handelt haben sich die Professoren die Zeit genommen sich mit uns zu beschäftigen, nach den Vorlesungen teilweise die ganze halbe Stunde unsere Fragen zu beantworten und uns Tipps zu geben. Die Vorteile meines Studiengangs, dem deutsch-türkischen LL.B, sind zum Einen natürlich die Standorte Köln und Istanbul, zum Anderen jedoch auch die Vielfalt des Lehrangebots. Wir haben die Option die Veranstaltungen des türkischen Rechts zu belegen, sowohl in Köln als auch in Istanbul auch amerikanisches Recht von amerikanischen Dozenten zu hören.

Genau so, wie es mir vorgestellt hab, nur besser!

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

Bericht archiviert

Ich bin jetzt am Ende des ersten Semesters im Deutsch-Türkischen Rechtswissenschaften-Studiengang und bin überaus glücklich. Anfangs hat es viele organisatorische Schwierigkeiten gegeben, da dieser Studiengang noch nicht allzu lange existiert, aber aller Anfang ist schwer. Heute, nach nur 5 Monaten habe ich das Gefühl endlich angekommen zu sein. Meine Kommilitonen sind alle super, vor allem die Dozenten! In der Schule hat man gedacht, die Distanz zu Dozenten sei noch viel größer als die zum Lehr...Erfahrungsbericht weiterlesen

DTB - Der Kükenstudiengang

Rechtswissenschaft, deutsch-türkisch

Bericht archiviert

Bisher war es zwar anstrengend - wie von Jura zu erwarten - aber auch sehr aufschlussreich und interessant. Ich bin erst im 2. Jahrgang, weshalb unser Büro noch die Umstände der Prüfungen etc. austestet, was gelegentlich ermüdend sein kann. Davon abgesehen sind die Dozenten begeisternd, und vermitteln den Lehrstoff äußerst energiereich (sie erklären so leidenschaftlich, dass man manchmal vergessen kann mitzuschreiben, was dann weniger gut ist). Als Kaffeeliebhaberin habe ich schon vor dem Studienbeginn gerne Kaffeespezialitäten getrunken; mittlerweile könnte ich mir meinen Alltag ohne Kaffee nicht vorstellen, wahrscheinlich würde ich in einer Ecke unter den Zeitungen im Institut für Strafrecht schlafen.

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 7 Bewertungen fließen 2 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter