Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Göttingen" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Göttingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 30 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 1363 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Göttingen

Letzte Bewertungen

3.5
Franziska , 04.06.2019 - Rechtswissenschaft
4.0
Sandra , 13.04.2019 - Rechtswissenschaft
4.0
Tim , 08.02.2019 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Passau
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Tübingen
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Bielefeld
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Bucerius Law School
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Flexible Auswahl, harte Notenvergabe

Rechtswissenschaft

3.5

Man hat eine große Auswahl an Modulen, die gewählt werden können und man es ist sehr frei in der Entscheidung. Was mich sehr stört, ist, dass es ab der juristischen Fakultät keine Nachschreibtermine gibt. Man muss daher bei einzelnen Modulen eine Wartezeit von einem Jahr einplanen, wenn man es nicht schafft oder man durchfallen sollte. Außerdem ist die Notenvergabe sehr hart, was an dem eigenen Bewertungssystem liegt. Die Profs sind sehr unterschiedlich - einige fair und den Studenten zugewandt, andere hingegen haben den Kontakt zu den Studenten völlig verloren. Die Ausstattung der Bibliotheken ist aber super und es gibt viele gute Orte zum Lernen an der Uni.

Gute Auswahlmöglichkeiten

Rechtswissenschaft

4.0

Ich habe eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht. Einige Professoren/Dozenten sind super kompetent und nett, andere wiederum eher weniger.. Der Studiengang an sich ist sehr vielfältig und gut organisiert. Man hat jedes Semester genug Auswahlmöglichkeiten.

Langweilige Vorlesung, aber interessante Anwendung

Rechtswissenschaft

4.0

Die Vorlesungen in den Rechtswissenschaften sind langwierig und nicht besonders klausurrelevant. Die Anwendung in den Begleitkollegen ist jedoch ziemlich interessant und macht viel Spaß. Die Dozenten sind ziemlich cool drauf und machen auch den ein oder anderen Witz mit.  

Guter Studiengang

Rechtswissenschaft

3.8

Wer anonym studieren will ist hier genau richtig. Die Hörsäle sind meistens ziemlich voll und man muss früh da sein um einen guten Platz tu bekommen. Die Themen sind sehr interessant und gut zu greifen. Wer gerne etwas mit Recht studieren möchte, aber nicht in den Jura Studiengang rein gekommen ist, ist gut aufgehoben.

Jura ist zäh

Rechtswissenschaft

4.0

Recht zu studieren ist ein zähes Projekt und nicht für Leute geeignet, die nur Strafrecht interessiert und in diesen Bereich später wollen. BGB und ÖffR hat es in sich, der Umfang an Lernstoff ist sehr groß und es ist schwerer, als z.b. in Soziologie, den Überblick zu behalten. Denn vieles hängt miteinander zusammen, ist aber verschieden. Das Gesetz allein ist ne Herausforderung, sowohl es zu verstehen, als es dann natürlich auch anzuwenden. Das Volk der Mitstudierenden ist meist sehr groß und a...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoll, aber machbar

Rechtswissenschaft

3.0

Die Dozenten sind eher von der alten Schule und mehr oder weniger unmotiviert. An sich ist es viel Eigenarbeit und die Vorlesungen bringen einen nicht unbedingt weiter. Wenn man aber kontinuierlich arbeitet, kann man sich den Stoff durch die Lehrbücher in der Bibliothek gut erarbeiten.
Leider gibt es in der vorlesungsfreien Zeit, wenn es darum geht, dass Hausarbeiten geschrieben werden müssen, zu viele unfaire Mitstudenten, die die Bücher verstecken oder auch Seiten ausreißen.

Gute Organisation + Planung

Rechtswissenschaft

4.3

Ich kann das Studium an der Universität Göttingen mit reinem Gewissen weiterempfehlen. Organisation/Planung/Aufbau sind sowohl in den Lehrveranstaltungen als auch in den Seminaren gegeben und bieten ein umfangreiches Lehrangebot. Die drei Teilgebiete können dementsprechend eigenständig mit unterschiedlichen Modulen gewählt und kombiniert werden.

Teils gute und teils schlechtere Erfahrungen

Rechtswissenschaft

3.3

Da ich Jura nicht auf Staatsexamen, sondern auf Bachelor studiere, ist es manchmal für mich recht schwierig in die Materie reinzukommen. Leider wird einem da auch nicht viel Unterstützung geboten. Es wäre hilfreicher, wenn es auch ein paar mehr Kurse für Bachelorstudenten geben würde. Da wäre vielen geholfen. Es wird auch nicht großartig zwischen den zukünftigen Abschlüssen differenziert. Gerade auch bei der Bewertung der Klausuren. Da die Bachelorstudenten auch noch ein anderes Fach haben, ist man nicht so ganz in der Materie, wie ein Student, der nur Jura studiert.

Wenig persönliche Vermittlung

Rechtswissenschaft

3.8

Viel zu große Veranstaltungen der Vorlesungen mit über 1000 Leuten. Wenig persönliche Hilfe. Nur durch beglsitkollegs, die teils von schlechten Dozenten gehalten werden. Trotzdem sehr interessante Inhalte. Klausuren teils sehr schwer, aber das ist Ansichtssache.

Lernen lernen

Rechtswissenschaft

4.3

Man muss sich echt ranhalten. Das heißt es ist ein Selbststudium. Man sollte so früh wie möglich anfangen zu lernen und immer dran bleiben. Natürlich sollte man die eigene Freizeit nicht vergessen. Pausen und Treffen mit Freunden bauen bestimmt Stress ab.

  • 1
  • 13
  • 14
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 30 Bewertungen fließen 24 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter