Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Bonn" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Bonn. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 248 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1541 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Standorte
Bonn
Hinweise

Für den Fachbereich Jura ist es außerdem möglich, auch ohne Anmeldung jederzeit zu den Vorlesungen zu kommen und sich diese anzuhören. Wer mag, kann dann auch noch einen Termin bei der Fachstudienberatung vereinbaren und sich dort über das Studium informieren.

Letzte Bewertungen

4.0
Charlotte , 14.07.2018 - Rechtswissenschaft
3.5
Henrike , 09.07.2018 - Rechtswissenschaft
3.4
Joe , 08.07.2018 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtspflege
Diplom
Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Halle-Wittenberg
Rechtswissenschaft
Bachelor of Laws
Uni Potsdam
Rechtspfleger
Diplom
Hessische Hochschule für Finanzen und Rechtspflege
Rechtswissenschaft
Bachelor of Laws
Uni Bremen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Eigentlich sehr zufrieden - bis auf Kleinigkeiten

Rechtswissenschaft

4.0

Meist gute Professoren und AG Leiter, Ausstattung und Raum Kapazitäten könnten etwas ausgestaltet und verbessert werden. Besonders im Hinblick auf die Größe der Räume, die häufig in AGs zu groß sind und bei Temperaturen, wenn das Wetter extreme Werte annimmt. Es kann schon sehr störend sein, wenn man schon beim Sitzen in der Vorlesung schwitzt. 

Inhalt super, Leute und System doof

Rechtswissenschaft

3.5

Leider gibt es genügend Studenten, die das Klischee des Pullunder - bzw Perlenkettchen tragenden Jura-Studenten erfüllen. Für die, die das nicht tun und das Studium aufgenommen haben, weil sie die Thematik interessiert und nicht weil sie damit Geld machen können, es Papa gesagt hat oder man nicht wusste, was man studieren soll und Jura ja immer geht, ist das ziemlich frustrierend. Denn während die Inhalte wirklich super interessant sind, ist man Umgeben von Menschen, die sich "mal eben" ein Macb...Erfahrungsbericht weiterlesen

Jura ist ein Marathon

Rechtswissenschaft

3.4

- Studium: Fälle fordern intellektuell heraus, viel Stoff, viel Selbstorganisation, wenig Abwechslung
- Dozenten: teils Interesse am Lernerfolg, teils arbeiten sie aber nur ihre Pflichtveranstaltung ab; abgesehen von AGs Kontakt nur zur Studienberatung.

Es hätte schön sein können

Rechtswissenschaft

2.1

Das komplette Studium ist chaotisch und eher sinnlos aufgebaut. Und wie Jurastudenten sich verhalten, brauchen wir nicht drüber reden. Sich auf einen Studiengang etwas einzubilden ist sehr traurig, da es keine Leistung in dem Sinne ist. Jura ist eine Wissenschaft für einen Staat und kein Statussymbol für reiche die nichts mit ihrem Leben anfangen können.

Ohne Fleiß kein Preis

Rechtswissenschaft

3.8

Das Studium der Rechtswissenschaft ist wirklich spannend - aber es erfordert besonders gegen Ende hin vor allem Fleiß, Durchhaltevermögen und Nerven. Man muss am Anfang schon eine gewisse Begeisterung für Inhalte und vor allem auch Arbeitsweisen des juristischen Studiums bekommen, sonst hält man zum Ende hin nicht durch. Und dann ist es vor allem eins: verschwendete Zeit.

Das wäre aber natürlich sehr schade, deshalb meine Empfehlung an alle Studienanfänger: Wenn es euch am Anfang...Erfahrungsbericht weiterlesen

Augen zu und durch

Rechtswissenschaft

3.3

Das Studentenleben hat seine Vorteile. Man lernt viele Leute kennen, kann viele Erfahrungen machen und auch einiges neben dem Studium lernen. Das Studium Rechtswissenschaft ist aber lernintensiv und die Bewertungen selten vorhersehbar. Die Lehrveranstaltungen sind sehr verschieden und hängen von der Motivation des Lehrenden ab.

Hart aber herzlich!

Rechtswissenschaft

4.3

Man muss sehr viel lernen, man hat neben der uni kaum noch Zeit, aber wenn man wirklich Interesse an diesem Gebiet hat dann ist es auch sehr interessant. Man lernt sehr hilfreiche Dinge für das reale Leben, dennoch muss man sich im Klaren sein, dass es ein rein theoretisches Studium ist und man leider kaum praktische Erfahrungen sammeln kann.

Kein Zuckerschlecken

Rechtswissenschaft

3.3

Nach meinem Studienortwechsel von Marburg nach Bonn, stellte ich zum ersten Mal fest, dass Bonn doch deutlich mehr verlangte, um Hausarbeiten und Klausuren zu bestehen. Was mit Sicherheit auch an der sehr schwankenden Bewertung von juristischen Arbeiten liegt, bei denen es einem schwer fällt den passenden Maßstab zu finden. Die Dozenten sind teilweise durch Literaturen bekannt, was die Vermittlung des Lehrstoffs jedoch nicht unbedingt verständlicher macht. Für mich als weniger guter Theorie- und...Erfahrungsbericht weiterlesen

Abheben schwer gemacht

Rechtswissenschaft

3.7

Das Jurastudium an der Uni Bonn bietet umfassende und vielseitige Einblicke in verschiedene Rechtsgebiete. Man lernt nicht nur für Klausuren, sondern auch für das echte Leben und merkt, wo im Alltag auch unbewusst Berührungspunkte zum Recht bestehen. Allerdings wird den Studienanfängern der Zugang hierzu nicht leicht gemacht. Hohe Durchfallquoten und niedrige Bewertungen fordern ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen. Man sollte sich aber nicht entmutigen lassen, wenn mal eine Klausur nicht direkt so ausfällt wie man es vielleicht aus der Schule gewohnt ist. An das besondere Punktesystem mit Punkten von 0 bis 18 Punkten muss man sich erst einmal gewöhnen. Man hört oft Sätze wie "vier gewinnt" oder "17 Punkte schafft vielleicht der Professor, 18 Punkte schafft nur Gott". Dafür habe ich im Studium viele wirklich tolle Leute kennengelernt, mit denen die Uni wirklich Spaß macht.

Kein Juristenkind? Außenseiter!

Rechtswissenschaft

3.9

Die meisten in dem Studiengang sind Juristenkinder, ich weiß nicht ob das immer der Fall ist, bei mir leider schon. Problem dahinter ist, dass diese ihre Nase doch sehr hoch tragen, ich bin kein Juristenkind und komme mir regelrecht wie ein Außenseiter vor. Trotz allem macht mir das Studium sehr Spaß, auch wenn ich mich im Juridicum nicht sehr wohl fühle. Um dieses Studium zu schaffen muss man Biss haben, somit wird mich das auch nicht unterkriegen.

  • 1
  • 49
  • 168
  • 29
  • 1
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 248 Bewertungen fließen 190 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter