Geprüfte Bewertung

Man muss es wirklich wollen

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Wenn man nicht weiß, was man studieren will und Jura als “Übergangs-Notlösung“ nutzen will: tut es nicht!
Steht man nicht voll hinter dem Studium, dann wird man sich hier nur quälen. Wenn man sich aber bewusst dafür entscheidet, sollte man am besten von Semester 1 an am Ball bleiben.
Kontinuität ist das A und O.
Ein Fehler den ich leider selbst gemacht habe…
Ich habe während der Vorlesungszeit eher entspannt als gelernt, in den Klausurenphasen 1 Woche vor den Klausuren dann angefangen zu lernen..
für mich hat das gereicht, ich hab die Klausuren auch alle (überraschend erfolgreich) bestanden. Die Zwischenprüfung hatte ich dann auch recht zeitnah. Spätestens im Rep wird sich die entspannte Lernweise aber rächen. Spätestens hier macht sich bemerkbar, wie groß so manche Lücken doch sind. Erst im Rep hab ich gelernt, wie man richtig lernt.
Daher mein Tipp: Am Ball bleiben, Karteikarten schreiben, kontinuierlich lernen und ganz viele Fälle lösen.
Dann wird das auch kein Problem sein.

Was auch ganz wichtig ist: Vergleich dich nicht mit deinen Kommilitonen. Denn die meisten haben i.d.R. in jeder Klausur durchschnittlich 14 Punkte und leben quasi in der Bibliothek! 

Auch wichtig: arbeiten neben dem Studium ist völlig normal. Viele wollen einen verunsichern. Sätze wie „das schafft man doch neben dem Studium garnicht“ „dann hat man ja keine Zeit zum lernen mehr“ usw. Hab ich schon tausende male gehört. Aber auch hier: jeder geht seinen eigenen Weg. Ich musste 19,5h/Woche nebst Studium (und auch Rep) arbeiten (und ich hab trotzdem alles geschafft!).

Trotzdem darf man nicht vergessen, dass viele Profs gerne nur das lehren, was sie auch grad für die richtige Ansicht halten.
Examensrelevante Gebiete werden teilweise gar nicht als Vorlesung angeboten oder in 1h schnell durchgearbeitet. Existenzängste plagen einen sehr oft - angesichts dessen, dass man beim Nichtbestehen des Studiums bei 0 wieder anfängt.

Wenn man aber wirklich mit ganzem Herzen dabei ist und auch voll hinter dem Studium steht, ist es machbar und sehr interessant.
Tipp: Weiterführende Informationen zum Studium hier!

Xenia hat 2 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie kommst Du mit Deinen Kommilitonen zurecht?
    Ich habe hier meine Leute gefunden, mit denen ich gut zurecht komme.
    Auch 71% meiner Kommilitonen haben hier ihre Leute gefunden, mit denen sie gut zurecht kommen.
  • Gibt es ausreichend Sprechstundentermine?
    Ich finde, dass es immer genug Sprechstundentermine gibt.
    54% meiner Kommilitonen finden, dass es meistens genug Sprechstundentermine gibt.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.0
Liane , 09.08.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.4
Anna , 08.08.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
4.1
Josephine , 06.08.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.9
Sumaya , 05.08.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
4.0
Tatyana , 05.08.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.9
Leo , 15.07.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.6
Atilla , 30.06.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.7
Hannah , 30.06.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.0
Carlotta , 20.06.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
4.1
Sümeyye , 19.06.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

Über Xenia

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 8
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Bielefeld
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 04.08.2022