Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 192 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1233 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
87% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
87%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

4.0
Antonia , 02.04.2019 - Rechtswissenschaft
4.0
Angelina , 28.03.2019 - Rechtswissenschaft
3.8
Larissa , 19.03.2019 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtspfleger
Diplom
Hessische Hochschule für Finanzen und Rechtspflege
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Bucerius Law School
Infoprofil
Good Governance - Rechtsgestaltung
Master of Laws
Uni Rostock

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Immer wieder!

Rechtswissenschaft

4.0

Das Jurastudium an der FU Berlin ist auf jeden Fall zeitintensiv und anspruchsvoll, aber lohnenswert. Vor allem gefällen mir die vielen Möglichkeiten und die gute Unterstützung für Auslandsaufenthalte. Dank der FU konnte ich viele tolle Orte entdecken und andere Rechtskulturen kennenlernen.

Geduld zahlt sich aus

Rechtswissenschaft

4.0

Sehr viel Arbeit muss investiert werden und Zeit ansonsten kann man sich diesen Traum direkt aus den Augen schlagen. Nicht immer macht es Spass und es macht fuer mich selbst keinen Sinn stundenlang am Schreibtisch zu setzen, aber gerade in den Momenten ist es wichtig Stärke und Geduld zu zeigen weil der Studiengang
einem sehr viel zurück gibt.

Lernintensiv

Rechtswissenschaft

3.8

Das Studium erfordert eine Menge Zeit und man sollte sich nicht vor Wochenenden in der Bibliothek fürchten. Die Themengebiete sind sehr vielfältig, da ist für jeden etwas dabei. Die Dozenten sind wie wohl an jeder Uni sehr unterschiedlich. Mal hat man Glück - mal nicht.

Viel zu lernen, viel lesen wollen.

Rechtswissenschaft

4.2

Wer gerne liest und lernt macht mit dem Studiegang Rechtswissenschaft nichts falsch. Ich bin sehr zufrieden. Wirkt alles sehr organisiert und auch Ansprechpartner bei Problemen sind leicht zu finden. Nur der lange Weg nach Dahlem ist natürlich ein individuelles Problem.

Stets zu empfehlen

Rechtswissenschaft

2.3

Das Lernen gestaltet sich zwar nicht immer einfach, doch kann ich nur jedem Empfehlen sich juristisch weiter zu bilden. Es wird zwar leider viel Auswendiglernen abverlangt. Aber es werden stets aktuelle Themen besprochen und juristisch analysiert, was spanned ist.

Jura kann hart sein, aber es lohnt sich!

Rechtswissenschaft

4.2

Jura sollte man nicht unterschätzen: Der Stoffumfang ist immens und wächst stetig weiter (u.a. deshalb wird die Regelstudienzeit wohl demnächst auf 10 Sem. angehoben). Wer ein gutes Examen hinlegen möchte, sollte zumindest also Durchhaltevermögen haben. Auch hilft es, abstrakt denken zu können, um Aufbauschemata oder Probleme flexibel auf andere/neue Fälle zu übertragen (das kann man aber während des Studiums lernen ;) ). An der FU Berlin ist der Studienverlauf insofern durchdacht, als dass eine...Erfahrungsbericht weiterlesen

Man muss es lieben!

Rechtswissenschaft

3.7

Als ich angefangen habe Jura zu studieren, wollte ich so schnell wie möglich wieder abbrechen. Dieses ganze trockenen Auswendiglernen, zu wissen, dass man keine Semesterferien hat.
Doch nach und nach hat es immer mehr das Interesse geweckt und die Liebe zu dem Fach hat sich entwickelt. Und ich hab gelernt, um so mehr liebe und Interesse Hinter dem Fach stecken und so mehr ist man begeistern und daran interessiert immer mehr mehr und mehr zu lernen.
Jura ist ein sehr anspruchsvolles Fach, keine Frage.
Aber um so mehr du dahinter stehst, um so leichter fällt es dir.

Die Welt mit anderen Augen sehen

Rechtswissenschaft

3.7

Das Jura Studium verlangt einem viel ab. Ohne Fleiß kein Preis und gerade jetzt in der Klausurenphase stoße ich an meine Grenzen. Aber ich habe mich freiwillig für diesen Studiengang entschieden und es gibt immer wieder Erfolgerlebnisse, die mir zeigen, dass es das Ganze wert ist. Man nimmt die Welt in einer gewissen Weise mit anderen Augen wahr, damit habe ich zu Beginn gar nicht gerechnet. Überhaupt die Möglichkeit zu haben, eine solche Ausbildung zu genießen ist ein enormes Privileg, dessen m...Erfahrungsbericht weiterlesen

Zu viel irrelevanter, praxisferner Inhalt

Rechtswissenschaft

2.7

Der Studieninhalt ist zum Beispiel in Strafrecht sehr interessant. Allerdings gibt es in Schuldrecht viel zu viel unnötige Theorien auswendig zu lernen, die man später im Berufsleben weder benötigt noch anwendet. Europarecht ist leider auch nicht das was ich mir vorgestellt habe. Man erleidet psychischen Druck, weil man sich allein irgendwie durchschlagen muss durch die Fülle des Stoffes. Nebenbei sind aber die Tutorien sehr zu empfehlen, die Tutoren helfen einen die Themen zu verstehen. Die Atmosphäre bei den Studierenden untereinander ist leider auch relativ angespannt und unangenehm. Ich muss allerdings hinzufügen, dass der Bachelor nun eingeführt wird und das dies hoffentlich eine neue Wendung im Studium herbeiführt.

Anspruchsvoll

Rechtswissenschaft

3.8

Das Jurastudium ist sehr anspruchsvoll und bedarf einer Menge Eigeninitiative. Wenn man dazu bereit ist, lernt man sehr viel und ist mit dem Examen hochqualifiziert. Man sollte gut mit Sprache umgehen können und logisch denken können. Gutes Judiz ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Unsere Lehrveranstaltungen sind eher konservativer Natur, aber seit 2018 werden z.B. einige Vorlesungen auf Video aufgezeichnet, sodass man diese von überall aus sehen- und vor allem hören kann.

Leider gibt es gerade im Einführungsbereich immer wieder Schwierigkeiten mit der Vergabe von Tutorienplätzen. Einerseits ist man, um die Prüfung zu bestehen, davon abhängig, andererseits sind sie platzbeschränkt und viel zu wenig.

  • 3
  • 65
  • 93
  • 31
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 192 Bewertungen fließen 117 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 87% empfehlen den Studiengang weiter
  • 13% empfehlen den Studiengang nicht weiter