Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Frankfurt (Oder)" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Frankfurt (Oder). Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 121 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (4.0 Sterne, 225 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Organisation bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
93% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
93%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Standorte
Frankfurt (Oder)

Letzte Bewertungen

4.2
Annika , 03.07.2019 - Rechtswissenschaft
4.7
Viliana , 29.06.2019 - Rechtswissenschaft
4.3
Kevin , 24.03.2019 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Bucerius Law School
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Leipzig
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Vollkommen unterschätzt!

Rechtswissenschaft

4.2

Vor einem Jahr mit dem Vorhaben, mich zum nächsten Semester in Berlin zu bewerben immatrikuliert - heute auf der Warteliste für‘s Studentenwohnheim!
Eine der besten Entscheidungen meines Lebens.
Gute Professoren, gute Organisation der Lehrveranstaltungen und ein tolles Lerngefühl.
Man hat nicht den Eindruck, einer von vielen zu sein.
Ich bleibe mit Freude hier in Frankfurt Oder, an der Viadrina!

Ein Studium an der Viadrina - Ein Erfolgserlebnis

Rechtswissenschaft

4.7

Wie ihr alle wisst, ist dass Studium der Rechtswissenschaften nicht leicht. An der Viadrina kann man es allerdings dank der guten Dozenten und gut organisierten Lehrveranstaltungen gut bewältigen. Ich habe dieses Jahr meine erste juristische Prüfung bestanden. Das Grundstudium besteht aus Vorlesungen, Hausarbeiten und Arbeitstgemeinschaften und im Hauptstudium hat man große Übungen und Schwerpunkt. Man hat persönlichen Kontakt zu den Dozierenden und viele Ansprechpartner. Es gibt ein breites Angebot an Lehrveranstaltungen sowie Schlüsselkompetenzen. Es kommen moderne Lernmittel zum Einsatz und die Lehrveranstaltungen entsprechen dem Niveau, auf dem man sich im Studium befindet.

Langwieriges Studium aber viele Berufschancen

Rechtswissenschaft

4.3

Das Studium erfordert eine gute Organisation und die Fähigkeit zur Selbstdisziplin. Ist beides gegeben, steht einem erfolgreichen Abschluss eigentlich nichts im Wege. Empfehlenswert ist das Studium an einer kleinen Universität, weil Das Betreuungsverhältnis besser ist und die Chance auf einen Platz im Wunschseminar / -AG / -Vorlesung größer.

Erfahrungen zur Europa-Uni

Rechtswissenschaft

2.8

Wirklich schlechte Organisatio, aber dafür super Dozenten/Professoren. Kleine und gut strukturierte Bibliothek. Auch wenn dringend Neuauflagen von einigen Büchern dringend notwendig sind ist diese trotzdem ausreichend. Überschaubarer Campus, jedoch schlechtes Mensaessen.

Das Wesentliche

Rechtswissenschaft

4.5

Das Studium der Rechtswissenschaften hilft mir ungemein in bestimmten Situationen zwischen wichtig und unwichtig zu differenzieren. Das ist sowohl im wissenschaftlichen Arbeiten als auch im Alltag sehr nützlich. Mithin stärkt es die Fähigkeit zu argumentieren. Dieser Studiengang ist jedem zu empfehlen.

Ein interessantes Fach - oft schlechte Lehre

Rechtswissenschaft

4.5

Das Studium erfordert viel Selbstdisziplin, Ausdauer und eine Hohe Frustrationsgrenze. Wenn man es konzentriert durchzieht, ist es aber gut machbar. Leider ist das Studium in großen Teilen nicht sehr praxisnah und viele Dozenten einfach nur öde. Man sollte sich vorher seinen Studienort genau auswählen, sonst bleibt nur: zufällig Glück mit den Dozenten (es gibt schon einige wirklich herrvoragende) oder noch mehr Disziplin im Selbststudium.

In Ordnung

Rechtswissenschaft

2.7

Contra
-Stressig
-man sieht viele Sommer am Bibliotheksfenster vorbeiziehen.
- zu kurze Regelstudienzeit
-Druck das Examen zu schaffen
-Kommilitonen, die Seiten aua Zeitschriften reißen

Pro
-Wenn man seine Leute im 1 Semester gefunden hat, bleibt man mindestens für 5 Jahre zusammen.
- Gute Jobaussichten
- Teilweise sehr interessant
- Ansehen von vielen Menschen ist sicher
- Mit guten Dozenten macht es sehr viel Spaß
-Man lernt viel über das tägliche Leben und versteht alles was in der Tagesschau besprochen wird

Fazit:.Eigentlich ein ganz cooles Studium, wäre da nicht der Druck und die unfassbare Menge an Stoff.

Gut durchdacht, leider jedoch Examensfern

Rechtswissenschaft

3.7

Das Studium ist in der Regel sowieso sehr schwer und auch die Durchfallquote ist sehr hoch. Glücklicherweise besteht nun die Möglichkeit nebenbei den Bachelor of lass zu erwerben. Dies ist ein Riesen Pluspunkt, da dich Durchfallquote im Examen sehr hoch ist und man im Endeffekt ohne Abschluss, nach 5+Jahren von der Uni abgeht.
Die Struktur des Studiums ist gut und die Dozenten sowie Professoren sind gut erreichbar und übermitteln das Wissen gut.
Das Studium an sich ist leider nicht besonders Examensnah. Angebrachter wäre es meines Erachtens, direkt im Hauptstudium auf Examensniveau die Prüfungen anzusetzen.

Mittelmäßig

Rechtswissenschaft

3.0

Die Lehrveranstaltung sind anspruchsvoll. Die Dozenten unterscheiden sich sehr von einander. Trotzdem hat man oftmals Materialien. Den Studienverlauf muss man erstmal verstehen aber dafür gibt es verschiedene Veranstaltungen und die Studienberatung. Probleme sind die Plätze in den Seminaren nicht ausreichend und dadurch entsteht Wartezeit.

Wer internationalität leben möchte, kommt zu uns

Rechtswissenschaft

4.3

Die Viadrina ist eine kleine aber feine Universität, an der sich von der Verwaltung bis hin zu den ProfessorInnen alle für die Studierenden engagieren. Hier wird zudem nicht nur Internationalität interdisziplinär gelehrt, sondern auch gelebt. Die Uni belebt die Stadt, hier kann man noch mit anpacken und Dinge mitgestalten und verändern. Und wenn einem die Kleinstadt zu eng wird, ist man in kürzester Zeit in Berlin. Das Studium ist fair gestaltet. Man kann hier auf dem Weg zum Staatsexamen einen Bachelor erwerben und hat die Möglichkeit sich mit Hilfe des Unireps in guter Gruppenatmosphäre auf das Examen vorzubereiten. Auch hier ist konstruktive Kritik immer Willkommen, sodass auch hier ständig an der Qualität gearbeitet wird.
Kurzum, die Viadrina ist echt zu empfehlen und ein echtes Kleinod unter den großen Konkurrenten.

  • 3
  • 60
  • 49
  • 9
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 121 Bewertungen fließen 55 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter