Kurzbeschreibung

Die Rechtspsychologie teilt sich in zwei wichtige Bereiche auf: die Kriminalpsychologie und die forensische Psychologie. Gründe für die Gründung des Masterstudiengangs Rechtspsychologie an der MSH sind steigende Bedarfe in allen Bereichen, in denen Psychologie und Recht aufeinander treffen. Dabei geht es zum einen um die wissenschaftliche Bearbeitung von Fragen der Entstehung, Aufrechterhaltung, Aufdeckung und Bestrafung sowie Prävention von delinquentem Verhalten. Zum anderen wurde eine spezialisierte Ausbildung für Rechtspsychologen geschaffen, die im Strafvollzug, Maßregelvollzug (Forensische Kliniken für Straftäter mit psychischen Störungen, Justizvollzugsanstalten), bei der Polizei, in Ambulanzen und Beratungsstellen für Straffällige oder Opfer, oder in kriminologischen Forschungseinrichtungen tätig sein möchten. Des Weiteren werden die Studierenden theoretisch und mit einem intensiven Praxisbezug in den Verfahren der psychologischen Begutachtung ausgebildet.

Rechtspsychologie 2
Quelle: MSH 2016

Studiengangdetails

Voraussetzungen

Das Studium an der MSH ist NC-frei. Für die Hochschule zählen Leistung, Talent, Motivation und Disziplin mehr als der Notendurchschnitt auf dem Abschluss-Zeugnis. Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Gesundheitspsychologie müssen Interessenten folgende Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen mitbringen:

  • Berechtigung zum Studium in Masterstudiengängen gemäß § 39 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG)
  • Ein mit Erfolg abgeschlossenes Bachelorstudium der Psychologie wird vorausgesetzt

Dieses muss äquivalent mit dem Curriculum des Bachelorstudienganges Psychologie der MSH Medical School Hamburg sein.

Inhalte

Berufliche Handlungskompetenz

  • Forensik
  • Psychische Erkrankungen I, II
  • Neurowissenschaften
  • Medizin für Psychologen
  • Forschungsmethodik I,II
  • Verhaltenstherapeutische Interventionen
  • Intervention im Kindes- und Jugendalter

Berufsübergreifende Handlungskompetenz

  • Qualitätsmanagement in der rechtspsychologischen Praxis
  • Gutachtenseminar

Erweiterte Fachkompetenzen

  • Aussagepsychologische Fragestellungen
  • Familienrechtliche Fragestellungen
  • Begutachtung des Beschuldigten im Strafverfahren
  • Fragestellungen im Straf- und Maßregelvollzug
  • Begutachtung des Täters im Straf- u. Maßregelvollzug und interventionsorientiertepsychologische Tätigkeit
  • Fragestellungen in weiteren Rechtsbereichen
  • Begutachtung im Zivil- und Verwaltungsrecht und kriminalwissenschaftliche Tätigkeiten

Praktische Anwendung

  • Praktikum mit Fallarbeit und Supervision

Wissenschaftliche und methodische Kompetenzen

  • Methoden der Rechtspsychologie
  • Masterarbeit mit Kolloquium

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Studiengebühren
16.680 €
Abschluss
Master of Science
Standorte
Hamburg
Hinweise
  • Auch als Doppelmaster-Abschluss in Verbindung mit Klinischer Psychologie und Psychotherapie möglich

Aus den aktuellen Trends kann insbesondere für folgende Tätigkeitsfelder einbestehender und zunehmender Beschäftigungsbedarf abgeleitet werden:

  • im Straf- und Maßregelvollzug
  • in Einrichtungen der ambulanten Straftäterbehandlung
  • in der Jugendgerichtshilfe
  • in rechtspsychologischen Praxen und Instituten
  • in Einrichtungen der Rechtspflege, z.B. Justizbehörden,
  • in Beratungsstellen für Opfer von Straftaten, im Polizeidienst,
  • in universitären Einrichtungen, in Kliniken mit forensischen Abteilungen,
  • in kriminologischen Forschungseinrichtungen.

Quelle: MSH 2016

Videogalerie

Studienberater
Tina Usbeck
+49 (0)40 361 226 413

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Die Rechtspsychologie ist ein spezieller Schwerpunktbereich der Psychologie. Nach dem Rechtspsychologie Studium hast Du beispielsweise die Möglichkeit, bei Gericht zu arbeiten, psychologische Gutachten zu erstellen und damit zu zeigen, ob ein Angeklagter schuldfähig ist oder nicht. Dazu erlangst Du Kenntnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen wie der Psychologie, den Rechtswissenschaften oder der Medizin. Zusätzlich erwarten Dich Schwerpunkte wie die forensische Psychologie.

Rechtspsychologie studieren

Standorte