Bewertungen filtern

Nicht zu empfehlen

Rechtspfleger/in

2.5

Wenn ich könnte, würde ich noch mal etwas anderes studieren. Oder zumindest an einer anderen Hochschule. Die Dozenten sind nicht für ihren Job ausgebildet und auf die Praxis wird man nur spärlich vorbereitet. Macht lieber direkt Jura. Die Bibliothek hat nur während der Schulzeit und manchmal bis um 16 Uhr offen. Für eine Hochschule ist das viel zu kurz. Außerdem ist der Unterricht wie in der Schule und man wird nicht wie erwachsene Studenten behandelt.

Nur was für Jurainteressierte

Rechtspfleger/in

3.0

Lehrveranstaltungen hat man immer nur Vormittags. Auch, wenn man nachmittags noch nacharbeiten muss, hat man noch was von seinen Tag. Bei den Dozenten schwankt die Qualität des Unterrichts, was jedoch überall so ist. Die Verwaltung ist immer ansprechbar, teilt manche Informationen jedoch erst recht spät mit. Das Studium ist anspruchsvoll, aber auf jeden Fall machbar.

Effektives Studium

Rechtspfleger/in

3.3

Sehr viel Stoff auf einmal, aber dafür ist man nach 2 Jahren Theorie fertig ausgebildet und die Praxisphasen zwischendurch bieten Abwechslung.
Außerdem werden vor allen Klausuren ähnliche, weniger wichtige Klausuren geschrieben, um die Studenten auf die Prüfung vorzubereiten. Weiterhin unterstützen sich alle Studenten gegenseitig, da es kein Konkurrenzdenken gibt.

Spannend und anspruchsvoll

Rechtspfleger/in

3.7

Das Studium ist für Personen, die sich für juristische Zusammenhänge interessieren optimal geeignet. Man bekommt einen Einblick in viele Bereiche. Somit wird es nie langweilig und es ist für jeden was dabei. Ganz besonders spannend sind die Vorlesungen im Strafrecht!

Dauerhaft diszpliniertes Lernverhalten

Rechtspfleger/in

3.5

Straffer Zeitplan, interessante Fächer, aufschlussreiche Praxisphasen, sehr gute Fhpartys, sehr gute Bibliothek. Der Studienverlauf ist stressig, aber wenn man etwas will, schafft man das auch. Die Plätze werden über die Oberlandesgerichte in Bewerbungsverfahren verteilt.

Nacharbeit

Rechtspfleger/in

3.2

Das wichtigste wenn man nach der Uni nach Hause kommt? Essen, schlafen, chillen...FALSCH. Nacharbeit lautet das Wort. Schon am ersten Tag in der Uni fiel dieses Wort gefühlt einmal pro Satz. Aber ich was soll’s. Wer die abgespeckte Jura-Variante wählt, muss eben damit leben in drei Jahren den Stoff zu lernen, den andere in 5 oder mehr Jahren lernen. Und dazu gehört das...na ratet mal?... nacharbeiten!!

Beste Entscheidung

Rechtspfleger/in

4.3

Wer für den Beruf des Rechtspflegers so großes Interesse hegt wie ich und einschätzen kann, was auf einen zukommt, wird mit dem Studium sehr glücklich sein. Die Inhalte machen Spaß, auch wenn einem manches nicht sofort einleuchtet, wenn man aus einem ganz anderen Bereich als der Justiz kommt. Man sollte sich tatkräftig an den Diskussionen beteiligen, die einen Großteil in der verschulten Atmosphäre des Unterrichts ausmachen. Aufmerksamkeit und Konzentration werden in erheblichem Maß abgefordert...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anstrengend aber interessant!

Rechtspfleger/in

4.0

Teilweise sehr trocken aber keinesfalls langweilig!
Das studium besteht bis jetzt nur aus der Lehre der deutschen Gesetze, was aber keinesfalls so schlimm ist, wie es klingt ;)
Meine Dozenten sind bis jetzt auch echt gut und verstehen es, den Stoff, angemessen und mit etwas humor zu vermitteln ;)

Vielseitiger, praxisnaher Studiengang

Rechtspfleger/in

3.5

Das Studium der Rechtspflege kann ich jedem ans Herz legen, der darüber nachdenkt, Jura zu studieren. Das Studium bereitet vor allem durch die langen Praxisphasen auf das späteren Tätigkeitsfeld vor. Der Unterricht ist spannend und die Dozenten können den Stoff sehr gut vermitteln.

Interessantes Studium

Rechtspfleger/in

3.5

Das Studium erscheint anfangs als sehr trocken, wird aber vor allem durch 2 Praxisphasen (3 und 8 Monate) aufgefrischt.
Die Dozenten sind mal sehr gut und mal sehr schlecht.
Die Bibliothek ist für die Ansprüche des Studiums sehr gut ausgestattet. Man findet alles was man benötigt.
In diesem Studium kann man Freunde fürs Leben finden!

  • 5 Sterne
    0
  • 10
  • 37
  • 10
  • 1
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    2.5
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 58 Bewertungen fließen 36 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter