Bewertungen filtern

So weit so gut

Psychologie

Bericht archiviert

Alles Lernmaterial ist jeder Zeit zu Verfügung; die Dozenten sind erreichbar und machen das Verständnis einfach; es gibt genügend Platz im Vorlesungen und Seminaren und die Themen sind sehr interessant. Man hat auch die Literatur als PDF zu Verfügung. Ich bin noch in meinen ersten Jahr, bin aber total zufrieden mit meiner Auswahl.

Das Märchen von der Seelenlehre

Psychologie

Bericht archiviert

Oder die Psychologie kann ja nichts dafür wie sie gelehrt wird!

Struktur und Prüfungsformate ein Graus!
Disziplin als solche wirklich toll!
Kommilitonen eher asi und elitär!
Die Dozenten sind nur teilweise für und nicht gegen die Studenten.
Es ist ein absoluter Druck permanent!

Sehr interessant, aber ein wenig abgetrennt

Psychologie

Bericht archiviert

Bis jetzt waren die Inhalte der Vorlesungen sehr interessant.
Allgemein ist auffällig dass man sehr wenig Zeit tatsächlich an der Uni verbringt ( teilweise nur 2 Tage die Woche ), was aber nicht bedeutet dass man wenig lernen müsste. Es ist viel zu lernen, Sabber wen es interessiert, dem sollte es auch leicht fallen.

Bachelor-Arbeit

Psychologie

Bericht archiviert

Es läuft bisher super und ist auch der richtige Studiengang. ... die zulassungsvoraussetzungen für den master sind allerdings mies... vor allem wenn man bedenkt dass man mit dem bachelor (gerade in psychologie) kaum was anfangen kann und klinische Ausbildungen extrem teuer sind...

Tolerant, aufgeschlossen, freundlich, individuell

Psychologie

Bericht archiviert

An der Universität zu Köln wird jeder angenommen, wie er ist. Die Menschen (Studenten und Dozenten), zumindest an der Humanwissenschaftlichen Fakultät, wo ich studiere, akzeptieren jeden und helfen sich gegenseitig. Es ist ein freundliches Miteinander, wo der Respekt sehr geachtet wird. Auch, wenn es manchmal etwas chaotisch ist, studiere ich gerne an meiner Uni und bin stolz ein Teil davon sein zu dürfen! :-)

1. Semester anders als erwartet

Psychologie

Bericht archiviert

Die Dozenten sind zwar alle relativ freundlich, dennoch ergeben sich immense Unterschiede bezüglich des Tempos und der Vermittlung.
Einige Fächer sind unheimlich trocken und wenig ansprechend, andere hingegen abwechslungsreich, vielseitig, spannend und fesselnd.
Insgesamt ist das Studium interessant, aber noch ausbaufähig.

Leistungsdruck, sonst keine Zukunft

Psychologie

Bericht archiviert

Zu viele Studenten, deshalb zu hohe NCs und zu wenig Masterplätze. Nur ein Bachelortitel nützt einem nichts, da man sich erst nach dem abgeschlossenen Master “Psychologe“ nennen darf. Keine Berufsaussichten nach dem Bachelor, somit ist man gezwungen einen Master zu machen, bekommt aber mit einem NC von 2,0 keinen Platz.
Nun muss man sich selber so immens stressen, damit man überhaupt eine Chance auf einen Masterplatz hat. Der Konkurrenzkampf ist groß und man hat kaum Freizeit.
Für mich ist das Studium Angst vor der Zukunft und Dauerstress.
Allerdings liebe ich das, was ich studiere und weiß genau, dass es für mich das Richtige ist.
Das Bachelor-Master System ist völlig ungeeignet für das Psychologiestudium!!!

Lernen ist anstrengend!

Psychologie

Bericht archiviert

Das Lernen an der Universität ist wesentlich anstrengender als damals im Abitur. Die Dozenten bereiten ihre Veranstaltungen leider nicht genügend in Bezug auf ihre Klausuren vor. Die Seminare werden nicht nach Interesse ausgewählt, denn man ist einfach froh einen Platz in einem Seminar bekommen zu haben.

Studium Psychologie

Psychologie

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind übrigens interessant, weil die meisten (nicht alle ) Dozenten wirklich daran interessiert sind, dass die Studierenden alles verstehen. Moderne Lernmittel-vorhanden. Die Humanwissenschaftliche Fakultät ist modern ausgerüstet und es ist mir einfach angenehm, da zu studieren. Das Problem liegt darin, dass es keine ausreichende Plätze für Seminare und andere Veranstaltungen gibt und man muss sich darum "kämpfen", was wirklich anstrengend und ganz unnötig ist. Die Organisation ist nicht sehr gut und es fällt schwer, die richtige Information zu bekommen. Wenn so viele Menschen studieren, dann fühlt man sich anonym. Niemand interessiert sich wirklich für dich als einzelne Person.

Seminare werden von Studenten gehalten

Psychologie

Bericht archiviert

Allgemein werden alle Inhalte der Psychologie abgedeckt. Die Seminare jedoch werden durch Referate der Studenten bestritten, was die Qualität der Inhalte und der Vermittlung von noch Lernenden abhängig macht.
Wenig Spielraum, um das Lernen selbst zu gestalten. Z.B. kann man bestimmte Veranstaltungen nicht parallel belegen, weil man zuerst die Prüfung in der einen und dann in der anderen ablegen muss.
Dozenten sind in ihren Sprechstunden gut ansprechbar und sind hilfsbereit im Rahmen der Fristen und Vorgaben der Universität.

  • 1
  • 19
  • 45
  • 17
  • 3
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.4
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 85 Bewertungen fließen 39 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2019