Bewertungen filtern

Studium als Mittel zum Zweck

Psychologie

3.0

Das Studium an sich hat leider nicht allzu viel Spaß gemacht. Besonders im Master lernt man wenig Neues dazu. Als Vertiefung empfinde ich es nicht unbedingt, wenn man sich ein Semester nur Referate anhören "darf". Auch werden einem wenig die Optionen nach dem Studium aufgezeigt. Das Interesse und die Hilfsbereitschaft vieler Dozenten lässt zu wünschen übrig!

Loyalität und Hilfsbereitschaft

Psychologie

4.2

Sowohl im Bachelor als auch im Master haben Psychologiestudenten einander immer geholfen zB. durch das Teilen von eigenen Mitschriften oder Klausurfragen oder der Teilnahme an den Studien ihrer Freunde. Konkurrenzkampf, wie es in Studiengängen wie jura üblich ist, gibt es quasi nicht!

Helfende Hand

Psychologie

2.8

Ein sehr guter und interessanter Studiengang und am Ende kann ich menschen helfen und das ist das was ich immer wollte.
Eine helfende Hand, für Menschen die es nicht alleine aus ihrem tief Punkt schaffen und am liebsten mit Spezialisierung auf kInder und Jugend Psychologie.

Lernintensiv, aber es lohnt sich!

Psychologie

4.2

Mir gefällt das Studium sehr gut. Es ist zwar anstrengend, macht aber auch Spaß und ist vor allem interessant. Den Professoren hört man gerne zu, da sie nicht nur die Vorlesungsfolien ablesen, sondern auch Beispiele nennen oder Geschichten dazu erzählen. Auch wenn man zu spät zur Vorlesung kommt, findet man immer einen Platz. Natürlich muss man mit viel Theoretischem und Statistik rechnen. Außerdem muss einem im Vorfeld bewusst sein, dass Psychologie an der HHU sehr naturwissenschaftlich orientiert ist. Die Fachliteratur ist häufig auf Englisch. Allerdings gibt es meistens auch deutsche Alternativen, falls man gar kein Englisch verstehen kann. Man hat zwar relativ wenige Vorlesungen in der Woche, jedoch ist der Lernaufwand sehr groß. Man kann absolut gar nicht wählen, was ich persönlich aber nicht weiter schlimm finde.

3 Bereiche Neuro, Klinische, Arbeitspsychologie

Psychologie

5.0

Die HHU bietet einen relativ allgemeinen Master an. Dabei stehen die drei Bereiche Neuropsychologie, Klinische Psychologie und Kognitive/Arbeitspsychologie im Vordergrund. Außerdem werden empirische Kenntnisse erweitert (Diagnostik, quantitative Methoden etc). Mir gefällt der Master sehr gut, ich finde die Inhalte zum größten Teil gut gewählt und mag die Dozenten.

Forschungslastiger Master mit klinischem Anteil

Psychologie

4.2

Das Masterstudium der Psychologie in Düsseldorf ist ein allgemeiner Psychologie-Master mit verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten. Quantitative Forschungsmethoden und computergestützte Erhebung von Daten, Diagnostik und Testtheorie, Neuropsychologie, Kognitive Psychologie & Ergonomie und Klinische Psychologie sind Bestandteile des Studiums.
Es muss ein Pflichtpraktikum im Umfang von 10 Wochen (oder zweimal 5) absolviert werden.
Durch wenige Pflichtveranstaltungen mit Anwesenhei...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gut - mit Abstrichen!

Psychologie

4.0

Es hat viele Vorteile, auch den Master an der gleichen Uni zu machen. So kennt man die Dozenten, Abläufe, den Campus. Leider besteht der riesige Nachteil, dass sich viele Inhalte schlicht wiederholen bzw minimal intensiviert werden. Das Campusleben bleibt genial!

Interessantes Studium

Psychologie

3.7

Spannendes Studium, Ausrichtung eher naturwissenschaftlich, Ausstattung könnte besser sein, aber Mediziner-Bibliothek ist super. Im Master außerdem Modul, in dem man selber am Gehirn praprieren kann. Schwerpunktwahl erfolgt im zweiten Jahr. Klinische Ausrichtung könnte stärker sein.

Keine neuen Inhalte

Psychologie

2.7

Leider wiederholten sich fast nur die Inhalte aus dem Bachelor.Ich hab mich kaum kompetenter gefühlt als vorher. Zusätzlich hatte man das Gefühl lediglich die Arbeit für die Dozenten umsonst zu machen. In vielen Seminaren fallen Kurse aus in denen man erheben soll....für die Projekte der Dozenten. Kritik an diesen Projekten ist dennoch natürlich nicht gewünscht.

Irgendwas gibt's immer zu bemängeln, aber...

Psychologie

4.5

...insgesamt bin ich wirklich zufrieden mit dem Studiengang. Düsseldorf ist sehr wissenschaftlich/forschungslastig/neurolastig, jedoch denke ich, dass das wahrscheinlich auf viele Standorte zutrifft. Insgesamt ein hoher Workload, aber auch das wird typisch sein für Psychologie. Bis auf Institut sind alle gut organisiert und die Lehre gut.

  • 2
  • 13
  • 18
  • 13
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 46 Bewertungen fließen 33 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 85% empfehlen den Studiengang weiter
  • 15% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2019