Kurzbeschreibung

Der Masterstudiengang Psychologie der Psychologischen Hochschule Berlin beruht auf einem modernen Studienkonzept, das den Fokus auf die Verbindung von Praxis und Wissenschaft setzt. Inhaltliche Schwerpunktbildungen sind in Klinischer Psychologie, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie und kombiniert in Klinischer Arbeitspsychologie möglich. Der Zugang zu späteren Psychotherapieausbildungen ist unabhängig von der Schwerpunktsetzung durch das Basismodul „Klinische Psychologie“ gesichert, in dem alle wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren gleichberechtigt vermittelt werden.

Mit dieser Kombination bereitet der M.Sc. Psychologie Absolventen optimal auf eine wissenschaftliche Laufbahn, auf eine Psychotherapeutenausbildung oder die Berufspraxis in einem Anwendungsfeld der Psychologie vor.

Der Master startet an der PHB jeweils im Wintersemester. Bewerbungen sind NC-unabhängig möglich - die Studienplätze werden aufgrund persönlicher Bewerbungsgespräche vergeben.

Letzte Bewertungen

4.0
Anna , 22.03.2018 - Psychologie
3.3
Svea , 22.03.2018 - Psychologie
4.9
Anonym , 22.03.2018 - Psychologie
3.8
Tanja , 14.03.2018 - Psychologie
3.3
Ariane , 02.12.2017 - Psychologie

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Abschluss
Master of Science
Inhalte
Forschungsmethoden und Evaluation
  • Forschungsmethoden und Evaluation
  • Multivariate Verfahren
  • Computergestützte Datenerhebung
  • Exemplarisch: Psychotherapieforschung
Psychologische Diagnostik und Begutachtung
  • Psychologische Diagnostik in verschiedenen Anwendungsfeldern mit Grundlagenvertiefung Differentielle Psychologie
  • Testtheorie und Testentwicklung
Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Klinische Psychologie (Schwerpunkt) mit Grundlagenvertiefung Entwicklungspsychologie und Allgemeine Psychologie (Lernen, Motivation)
  • Psychotherapie: Kognitiv-behaviorale, psychodynamische, systemische und humanistische Verfahren
  • Klinische Psychologie I: Störungsspezifische Themen
  • Klinische Psychologie II: Psychotherapeutische Intervention und Beratung bei lebensweltbezogenen Problemen
Schwerpunkt Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie
  • Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (Schwerpunkt AOW) mit Grundlagenvertiefung Allgemeine Psychologie und Sozialpsychologie
  • Grundlagen der Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Coaching bei arbeitsweltbezogenen Problemen
  • AWO Gestaltungs- und Interventionsmethoden
Kommunikative Kompetenzen
  • Präsentations- und Trainerkompetenzen mit Grundlagenvertiefung Allgemeine Psychologie (Wahrnehmung, Lernen, Motivation)
  • Fächerübergreifende Wissenschaftskommunikation
Berufspraktische, juristische und ethische Grundlagen psychologischer Tätigkeit
  • Überblick über psychologische Anwendungsfelder
  • Recht und Ethik in Forschung und Praxis
Anwendungsgebiete der Psychologie
  • Forschungsethik
  • Psychotherapeutenrecht
  • Psychologie und Psychotherapie der Familie
  • Rechtspsychologie
  • Coaching
Voraussetzungen

Für den Master in Psychologie wird ein Bachelorabschluss in Psychologie vorausgesetzt. Auch für den Master ist eine Bewerbung generell NC-unabhängig möglich. Im Zulassungsverfahren findet der Notendurchschnitt im Bachelorzeugnis Beachtung, stellt aber nur eines unter anderen Kriterien dar. Wie im Bachelor wird die persönliche Eignung von Bewerber*innen in persönlichen Gesprächen beurteilt, in denen sowohl fachbezogene Kompetenzen und Motivation als auch wissenschaftliche Orientierung eingeschätzt werden.

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Berlin
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Durch den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) gegründet ist die PHB eine Hochschule auf universitärem Niveau, die sich fundierter akademischer Ausbildung von PsychologInnen und PsychotherapeutInnen verschrieben hat. An der PHB studieren Sie in kleinen, familiären Jahrgängen, die Unterstützung und Begleitung in allen Fragen zu Studium und Berufswahl ermöglichen.

Die PHB deckt ein großes Spektrum psychologischer Ausbildung ab: von den grundständigen Bachelor- und Masterstudiengängen über Therapeutenausbildungen in Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie bis hin zu weiterführenden Masterstudiengängen in Rechts- oder Familienpsychologie finden Sie hier alles unter einem Dach.

Durch das Haus der Psychologie ist der Campus der PHB zudem direkt verbunden mit den Standorten des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) sowie Weiterbildungsinstituten wie der Deutschen Psychologen Akademie (DPA).

Quelle: PHB - Psychologische Hochschule Berlin 2018

Videogalerie

Studienberater
Anna-Maria de Veer
Studienberatung
PHB - Psychologische Hochschule Berlin
+49 (0)30 20 91 66-200

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Du begeisterst Dich für die menschliche Psyche und möchtest mehr darüber erfahren? Du kannst Dir vorstellen, als Psychologe Klienten zu betreuen? Dann solltest Du Psychologie studieren. Von eigenen Forschungsexperimenten bis hin zu hohen Posten in Unternehmen - mit dem Psychologie Studium stehen Dir viele Türen offen.

Psychologie studieren

Bewertungen filtern

Auch nach 2 Jahren zufrieden

Psychologie

4.0

Am Ende des Masters lässt sich rückblickend sagen, dass diese Hochschule es einem ermöglicht, sich mit verschiedenen Lehrinhalten zu beschäftigen. Die Leitung ist bemüht eine Vielfalt an Veranstaltungen zu bieten, was für eine private Hochschule nicht immer selbstverständlich ist. Die Prüfungsmodalitäten haben mir außerdem sehr zugesagt, da man durch Modulprüfungen zwar eine höhere Gewichtung der einzelnen Noten hat, aber der Umfang an Prüfungen dadurch auch viel besser zu bewältigen ist. Zudem hatte ich nie das Gefühl, unfair benotet zu werden. Nach wie vor ist es wirklich angenehm, dass man hier Unterricht in kleinen Gruppen genießen kann. Die Organisation was online-Portale, Studienunterlagen etc. angeht, ist zwar noch ausbaufähig, aber Schritt für Schritt wird versucht, hier Lösungen zu integrieren.
Alles in allem kann ich jedem, der sich nicht für eine Richtung (TP, VT etc) festlegen möchte, diese Hochschule absolut empfehlen!

Vielseitig, hohe wissenschaftliche Qualität

Psychologie

3.3

Kein Schulen bashing, Anregung zum kritischen Denken, Begegnung auf Augenhöhe, Inhalte sehr vielseitig v.a. Psychotherapie Richtungen und Sicherung von Wissenschaftlicher Qualität.
Fachlich sehr kompetente und didaktisch gelungene Lehre. Ergänzung der Angebote bzgl neurowissenschaftliche Psychologie und positive Psychologie wären ideal

Tolle Uni!

Psychologie

4.9

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Wahl, an der PHB zu studieren! Die Dozenten sind äußerst kompetent und fair den Studenten gegenüber; die Vorlesungen werden spannend gestaltet. Das Gebäude liegt zentral im Herzen Berlins. Klare Weiterempfehlung! 

Jung und kompetent

Psychologie

3.8

Statistik und Diagnostik waren mir schon immer ein Kraus, aber mit dem derzeitigen Dozenten und den Tutoren habe auch ich es verstanden! Die klinischen Dozenten sind allesamt kompetent und in ihren Bereichen wissenschaftlich auch gut aufgestellt! Alles in allem sind es eher junge Dozenten, die keine „Kriege“ untereinander ausführen, was zu einer entspannten Atmosphäre führt. Das Seminarangebot ist breit und interessant. Auch wenn die Hochschule privat ist, wird nicht jeder einfach durch die Prüfungen gelassen! Ich bereue meine Entscheidung nicht, meinen Master an der PHB zu machen! 

Klasse Dozenten!

Psychologie

3.3

Ich kann die Psychologische Hochschule Berlin nur empfehlen. Ich habe sehr viele Kompetenzen erworben und wurde von innovativen Dozenten betreut. Die Lehrinhalte sind an aktuellen Themen angelehnt. Besonders das Angebot an tiefenpsychoanalytischen Veranstaltungen hat mich überzeugt.

Kompetent, empathisch und ein wenig unorganisiert

Psychologie

3.4

Der überschaubare Jahrgang lässt schnell eine familiäre Stimmung und Atmosphäre aufkommen. Man begegnet den Dozenten auf Augenhöhe und sie sind jederzeit erreichbar. Die Qualität der Lehrinhalte ist sehr gut und auch die Ausstattung der Uni ist einwandfrei.
Einzig die mangelnde Kapazität an Aufenthaltsorten sowie eine fehlende Mensa sind auf der Contra-Liste zu vermerken.
Organisatorisch gibt es auch Luft nach oben, allerdings kenne ich keine Institution, die nicht mit derlei Problemen zu kämpfen hat.
Fazit: ich kann die Uni nur weiterempfehlen und würde mich jederzeit wieder entscheiden hier den Master zu absolvieren.

Lehre begeistert, Organisation (noch) enttäuschend

Psychologie

3.5

Hier wird das Scientist-Practioner-Modell gelebt, dies wird vor allem in den Vorlesungen und Seminaren spürbar. Hierdurch werden die Inhalte lebendiger dargestellt und der Geist wird zum Denken angeregt. Die schulenoffene Ausrichtung hat mich von Beginn an überzeugt und auch die vielen Veranstaltungsangebote zu Vorträgen, die mit im Haus stattfinden sind ein tolles Plus.
Das Klima unter den Studierenden ist sehr angenehm und auch die Kontakte zu den Professoren erfolgen auf Augenhöhe. Es...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Entscheidung

Psychologie

4.8

Ich habe einen FernUni Hagen B.Sc. Abschluss. Da blieb mir kaum eine andere Möglichkeit woanders einen Klinischen Master zu absolvieren. Die Entscheidung für die PHB habe ich nie bereut, da die Uni viele Vorteile hat: sehr gute ProfessorInnen und DozentInnen, Schulen-übergreifende Lehre mit eigener Professur für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie/ Analyse, keine überfüllten Hörsäle, sonder Seminargruppen von max. 20 Studierenden, die zentrale Lage am Alex, die Möglichkeit im selben Haus die Approbationsausbildung zu absolvieren. Ich bin rundum zufrieden!

Studium Master Psychologie

Psychologie

4.3

Ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit meiner Hochschule. Der enge und persönliche Kontakt zu Dozenten und Professoren ist ein großes Plus. Auch finde ich die Seminarinhalte aktuell und lehrreich. Man hat die Möglichkeit in zahlreichen Forschungsprojekten im Haus mitzuwirken.

Minuspunkte habe ich vergeben, weil ein typisches Campusleben dort nicht so richtig aufkommt. Man hat zwar viele Kontakte direkt im Haus und kann sich gut verknüpfen, als Mastergruppe muss man jedoch schon selbstständig Events organisieren und sich zusammenfinden. Eine Mensa gibt es an dieser privaten Hochschule auch nicht, dafür aber zahlreiche Cafes und Bäcker in der Nähe, oder Wasserspender bzw. Snack-Automaten.

Ich kann das Studium und die Hochschule nur weiterempfehlen!

Toller Dozentenkontakt, super Angebot, schlechte Orga

Psychologie

3.1

Der Kontakt zu den Dozenten ist super, sie sind engagiert und unterstützend und gehen gern auf Wünsche der Studierenden ein. Super ist, dass nicht nur VT, sondern auch dynamische Verfahren gelehrt werden. Die Uni bemüht sich wirklich darum den Studierenden ein weites Spektrum an Therapieverfahren an den Mann/die Frau zu bringen.
Schade hingegen ist es, dass es keine Mensa und keinen Aufenthaltsraum gibt, in dem man in Ruhe arbeiten kann. Man muss eben schauen, wo gerade etwas frei ist. Auch ist die Aufzeichnung der abgeschlossenen Prüfungen nicht gesichert, weshalb man am besten selbst mitschreiben sollte, was man schon belegt hat. Nachteilig finde ich auch, dass man für Kopien für Uniangelegenheiten selbst zahlen muss.

Im Großen und Ganzen finde ich die Uni jedoch super und fühle mich sehr wohl und würde sie weiterempfehlen.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 8
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.8
  • Dozenten
    4.8
  • Lehrveranstaltungen
    4.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.2
  • Gesamtbewertung
    4.1

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte