Kurzbeschreibung

Der Studiengang Master of Science (M. Sc.) Psychologie richtet sich an Bachelorabsolventen in einem psychologischen Studiengang. Unsere Studierenden erhalten anwendungsorientiertes vertieftes Wissen in den Kernbereichen „Psychologische Grundlagen“, „Forschungsmethoden“, „Psychologische Diagnostik“ und in den Schwerpunkten: Personalpsychologie, Gesundheitspsychologie, Rechtspsychologie, Neuropsychologie und Sportpsychologie. In dem jeweils gewählten Schwerpunktfach erwerben die Master-Studierenden praxisorientierte Fähigkeiten und anwendbares Wissen. Die Wissensvermittlung steht dabei ganz im Zeichen des C.O.R.E - Prinzips der Hochschule.

Letzte Bewertung

3.2
Franziska , 05.05.2019 - Psychologie

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Gesamtkosten
16.730 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Inhalte
  • Gemäß den psychologischen Berufsverbänden DGPs und BDP
  • Methodenfächer: Psychologische Diagnostik, multivariate Verfahren, Evaluation
  • Grundlagenfächer: Biologische und kognitive Grundlagen
  • Anwendungsfächer: jeweils gewählter Schwerpunkt (16 ECTS) + zusätzliches Ergänzungsfach aus einem weiteren Schwerpunktbereich (8 ECTS), z.B.: Schwerpunkt Gesundheitspsychologie mit dem Ergänzungsfach Neuropsychologie
Voraussetzungen
  • Erfolgreicher Abschluss in einem psychologischen Bachelorstudiengang mit mind. 150 ECTS in psychologischen Fächern
  • Abschlussnote im Bachelorstudiengang nicht schlechter als 2,5
  • Studienmotivationsgespräch
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heidelberg
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heidelberg
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heidelberg
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heidelberg
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heidelberg

Die Sportpsychologie untersucht menschliches Verhalten und Erleben in sportbezogenen Anwendungsfeldern. Neben dem Erwerb umfangreicher Qualifikationen in der sportpsychologischen Diagnostik, entwickeln die Studierenden Kompetenzen in der Emotions- und Motivationsregulation von Einzelpersonen und Teams. Darüber hinaus werden sie für die Konzeption und Durchführung sowie Evaluation sportpsychologischer Coaching-, Trainings- und Beratungsmaßnahmen befähigt.

Der Schwerpunkt Sportpsychologie vermittelt den Masterstudierenden fachliche und methodische sowie soziale und persönliche Kompetenzen und bereitet sie auf den Umgang mit Leistungssportlern und die Arbeit in den Leistungszentren, Vereinen und Olympiastützpunkten vor. Studierende erlernen Verfahren und Methoden zur Persönlichkeitsdiagnostik, Begutachtung und Persönlichkeitsentwicklung im Kontext des Spitzensports.

Quelle: SRH Hochschule Heidelberg 2019

Videogalerie

Studienberater
Remo Draudt
+49 (0)6221 88-1000

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Du begeisterst Dich für die menschliche Psyche und möchtest mehr darüber erfahren? Du kannst Dir vorstellen, als Psychologe Klienten zu betreuen? Dann solltest Du Psychologie studieren. Von eigenen Forschungsexperimenten bis hin zu hohen Posten in Unternehmen - mit dem Psychologie Studium stehen Dir viele Türen offen.

Psychologie studieren

Bewertungen filtern

Sehr praxisnaher Studiengang

Psychologie

3.2

Das Studium an sich gefällt mir sehr gut und ist sehr praxisnah. Damit bietet es eine super Grundlage für den späteren Beruf. Nebenbei ist es außerdem sehr gut möglich Praxiserfahrung als Werkstudent zu sammeln. Teilweise ist jedoch die Organisation an der Hochschule chaotisch und die Kommunikation sollte verbessert werden.

Viel Input!

Psychologie

Bericht archiviert

Super schöne Uni und schöne Stadt als
kombi. Die Dozenten sind aehr kompetent und das Core Lehrsystem verhindert jegliches Bulimie-lernen. Alle 5 Wochen gibt es neue Themen, die durchgearbeitet werden. Praxis steht ganz groß im Vordergrund! Also Daumen hoch

Kann die ungerechten Benotungen bestätigen

Psychologie

Bericht archiviert

Ich kann die ungerechten und schwankenden Benotungen an der SRH nur bestätigen. Hier muss unbedingt etwas passieren. Teilweise sind die Klausuren abartig schwer, es werden Dinge abgefragt, die nie angesprochen wurden etc. Ich komme noch einigermaßen damit klar (habe einen Schnitt um 1,x) weil ich gut auswendiglernen kann, aber andere haben echte Probleme bekommen mittlerweile. Kommilitonen an staatlichen Unis staunen zum Teil über das immense Pensum und die Bewertungen... Zumindest kann niemand sagen, dass wir unseren Abschluss erkauft haben.

Durchwachsen

Psychologie

Bericht archiviert

Im Allgemeinen sind die Studieninhalte sehr gut auf den jeweiligen Studiengang angepasst, allerdings kann die Organisation der SRH nur mit mangelhaft bewertet werden, da viele grobe Fehler im Studienablauf sind. Weiterhin sind die 5-wochen Blöcke weniger effektiv, sie fördern eher das "Bulimie" lernen, bei dem allerdings nur sehr wenig tatsächlich im Gedächtnis gespreichert wird. Es herrscht Anwesenheitspflicht, was ich im Studium für unnötig halte, da hier im Gegensatz zur Schulzeit das selbständige Arbeiten und Lernen im Mittelpunkt steht. Dies sind nur einige wenige Erfahrungen meinerseits, jedoch sehr deutliche Beispiele.

Zu teuer, zu gewöhnlich

Psychologie

Bericht archiviert

An jeder anderen (staatlichen) Hochschule ist derselbe Abschluss ebenfalls möglich. Warum dafür 670 Euro monatliche Studiengebühr bezahlen?
Der Studienverlauf lässt kaum eigene Vertiefungsmodul- und Wahlmöglichkeiten zu. Alles ist in 5-Wochen-Blöcken durchgetastet und lässt kaum eigene Schwerpunktbildungen zu.
Viel zu "verschult" und für ein Masterstudium völlig unzureichend. FH eben.

Kosten absolut nicht gerechtfertigt

Psychologie

Bericht archiviert

Der Anspruch der Lehrveranstaltungen richtet sich nach den schwächsten im Kurs. Grundlagen müssen ständig wiederholt werden, sodass kein Raum für Vertiefungen bleibt. Auch aufgrund des CORE-Prinzips (5 Wochenblöcke) ist dies nicht möglich. Die Kompetenz der Dozenten ist für das niedrige Niveau ausreichend, dennnoch werden Noten nach Beliebtheit gegeben. Auch der Notendurchschnitt des gesamten Kurses bewegt sich immer im Bereich 1,3-1,6. Große Unterschiede gibt es im Leistungsbereich nicht. Es...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3
  • 1
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.2

Von den 6 Bewertungen fließen 1 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

  • 1

    Standort Heidelberg
    SRH Hochschule Heidelberg
    Ludwig-Guttmann-Str. 6
    69123 Heidelberg

    Schwerpunkt Personalpsychologie
    Schwerpunkt Gesundheitspsychologie
    Schwerpunkt Rechtspsychologie
    Schwerpunkt Neuropsychologie
    Schwerpunkt Sportpsychologie