COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – Wir sind bereit
Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Das Studium der Prozesstechnik bildet Dich zu einem echten Allrounder aus. Als interdisziplinäre Ingenieurswissenschaft findest Du breite Schnittstellen zur Biologie, Chemie und Physik. Du befasst Dich mit sämtlichen technischen Prozessen, die ein Produkt vom Rohmaterial bis zum gewünschten Endergebnis durchläuft. In Kooperation mit der Rhein-Erft Akademie (Chemiepark Hürth-Knapsack) lernst Du in diesem dual ausbildungsintegrierenden bzw. berufsbegleitenden Bachelor, wie man technische Prozesse störungsfrei steuert. Fächer wie Prozesssimulation und Prozessauslegung befähigen Dich dazu, komplexe technische Maschinen und Anlagen zu planen und zu überprüfen.

Außerdem wirst Du Dich mit der technischen Durchführung der Stoffumwandlung befassen. Dadurch, dass das Studium der Prozesstechnik branchenneutral ausgerichtet ist, kannst Du Dich als Absolvent in allen Industriebereichen wiederfinden, in denen Stoffe umgewandelt und verfeinert werden, z.B. Nahrungsmittel, Kunststoffe, Medikamente.

Physiklabor
Quelle: RFH Köln 2018

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Gesamtkosten
15.600 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Mathematik
  • Physik
  • Allgemeine Chemie

2. Semester

  • Angewandte Mathematik
  • EDV
  • Anorganische Chemie
  • Physikalische Chemie

3. Semester

  • Analytische Chemie
  • Organische Chemie
  • Technische Thermodynamik
  • Chemische Thermodynamik

4. Semester

  • Wärme- und Stoffübertragung
  • Strömungsmechanik
  • Thermische Verfahren I
  • WPF I
  • WPF II

5. Semester

  • Thermische Verfahren II
  • Chemische Reaktionstechnik I
  • Mechanische Verfahren
  • Mess-, Steuer-, Regelungstechnik
  • WPF III
  • WPF IV

6. Semester

  • Mechanische Verfahren
  • Chemische Reaktionstechnik II
  • Prozessentwicklung
  • Technische Statistik und CAQ
  • Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

7. Semester

  • Prozesssimulation
  • Prozessauslegung
  • Computer Aided Design

8. Semester

  • Bachelorprojekt
  • Methodenrecherche
  • Praxisprojekt
  • Bachelor Thesis
Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen berufsbegleitendes Studium:

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Abschluss als Industriemeister Chemie oder Techniker für Labortechnik bzw. Verfahrenstechnik (ehemals Chemotechniker) oder Abgeschlossene Berufsausbildung zum Chemikanten, Chemielaboranten oder zu einem vergleichbaren Ausbildungsberuf in der Prozessindustrie oder
  • Mindestens zweijährige einschlägige Berufstätigkeit auf einem der o.g. Gebiete.

Zulassungsvoraussetzungen dual ausbildungsintegrierendes Studium:

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)
  • Nachweis eines Ausbildungsvertrages zum Chemikanten, Chemielaboranten oder zu einem vergleichbaren Ausbildungsberuf in der Prozessindustrie
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Köln
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Köln
Link zur Website

Du lernst in kleinen Seminargruppen. Die Interaktion zwischen Dir, deinen Kommilitonen sowie Deinen Dozenten wird durch einen aufgaben- und problemorientierten Aufbau der Vorlesung gefördert. Da unsere Dozenten durchweg aus der Industrie kommen, ist der praktische Bezug gewährleistet. Die Lehrveranstaltungen werden von der Rhein-Erft Akademie und der Rheinischen Fachhochschule Köln durchgeführt. Der erste Studienabschnitt in den ersten drei Semestern wird in der Rhein-Erft Akademie (Chemiepark Hürth-Knapsack) absolviert, der zweite Studienabschnitt auf dem Campus Vogelsanger Straße der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Quelle: RFH Köln 2018

Um Dich für diesen Studiengang zu bewerben, nimmst Du bitte zunächst Kontakt mit der Rhein-Erft-Akademie in Hürth auf. Diese organisiert den Studieneinstieg und die erste Studienphase. Dort erhältst Du auch in einem persönlichen Gespräch eine weitergehende Information zu den Inhalten und Anforderungen des Studiums sowie eine Einschätzung Deiner Eignung. Schicke dafür bitte vorab Deine aussagekräftigen Unterlagen wie Lebenslauf, Zeugniskopien und für das dual ausbildungsintegrierende Studium zusätzlich Deinen Ausbildungsvertrag an die Rhein-Erft Akademie in Hürth.

RHEIN-ERFT AKADEMIE gGmbH
Industriestraße 149
Chemiepark Knapsack
50354 Hürth
www.rhein-erft-akademie.de
E-Mail: bpz@rhein-erft-akademie.de

Quelle: RFH Köln 2018

Im ersten Studienabschnitt werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Studium durch Fächer wie Mathematik, Physik und Fächern aus den chemischen Bereichen, z.B. Anorganische, Organische und Analytische Chemie gelegt.

Im zweiten Studienabschnitt werden die prozessbezogenen Fächer wie Thermische Verfahren, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Prozesssimulation und Prozessauslegung vermittelt.

Dein Fachwissen wird durch Vorlesungen wie Rechnungswesen, Projektmanagement und Technisches Englisch ergänzt. Die Rhein-Erft Akademie bietet zudem eine große Seminarpalette zur Weiterentwicklung Deiner Soft Skills an.

Quelle: RFH Köln 2018

Für den Bachelorstudiengang Prozesstechnik stellt die Rhein-Erft Akademie neben Unterrichtsräumen mit zeitgemäßem Präsentationsequipment auch Labore, Werkstätten und ein modernes Technikum zur Verfügung.

Die Veranstaltungen an der Rheinischen Fachhochschule finden in Seminarräumen mit moderner Rechnerausstattung statt, so dass Du mit aktuellen Programmen und Werkzeugen industrienahe Probleme auf entsprechendem Niveau bearbeiten lernst.

Quelle: RFH Köln 2018

Die Ingenieurlabore der Rheinischen Fachhochschule Köln bieten Dir die Möglichkeit, an praktischen Beispielen zu lernen und zu forschen. An modernsten Anlagen, Maschinen sowie Mess- und Prüfständen wird unter Anleitung der Laboringenieure theoretisches Wissen angewandt und vertieft.

Neben den Lehraufgaben dienen die Labore zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die drittmittelfinanziert oder mit Industriepartnern durchgeführt werden.

Quelle: RFH Köln 2018

Videogalerie

Studienberater
Jonas Meschut
Studienberatung und Zulassung
RFH Köln
+49 (0)221 20302-624

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

AQAS Akkreditierung

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Die Prozesstechnik beschäftigt sich mit den Produktionsprozessen als Ganzes. Das Prozesstechnik Studium ist somit eine Verbindung aus verschiedenen Disziplinen. Im Laufe des Studiums erwirbst Du sowohl Kenntnisse aus der Elektro- und Informationstechnik als auch solche aus der Bio- und Lebensmitteltechnologie. Mit diesen Kompetenzen bist Du bestens gewappnet, um qualitative und ertragreiche Prozesse zu steuern.

Prozesstechnik studieren

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 10.2019