Kurzbeschreibung

Das Studium "Material + Technisches Design" an der staatlichen "Ostfalia Hochschule" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Wolfsburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Das Studium wurde bisher leider noch nicht bewertet.
Lernen in entspannter Atmosphäre
Quelle: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften 2017

Studiengangdetails

Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • der Studiengang ist zulassungsbeschränkt und es besteht hochschuleigenes Auswahlverfahren
  • es ist kein Vorpraktikum nötig
Inhalte

Der Studiengang “Material + Technisches Design” vereint die Themen Technik, Naturwissenschaften, Design und Diversity. Um Produkte zu erschaffen, die sowohl funktionell als auch ästhetisch sind, müssen die einzelnen Disziplinen miteinander harmonisieren.

In den ersten Semestern werden zunächst die naturwissenschaftlichen Grundlagen anhand der einzelnen Teilgebiete Mathematik, Physik, Chemie und Biologie vermittelt. Darauf aufbauend werden die ingenieurwissenschaftlichen Fächer wie Technische Mechanik, Elektrotechnik, Strömungslehre oder Thermodynamik gelehrt.

In der Werkstoffkunde und der Fertigungstechnik lernen Sie woraus und wie ein Produkt hergestellt wird. Für die Konstruktion und das Design werden CAD-Programme (Computer Aided Design) und andere rechnergestützte Simulationen verwendet.

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Wolfsburg

Der Studiengang “Material + Technisches Design” vereint die Themen Technik, Naturwissenschaften, Design und Diversity unter einem Dach. Um Produkte zu erschaffen, die sowohl funktionell als auch ästhetisch sind, müssen die einzelnen Disziplinen miteinander harmonisieren.

Design ist die Gestaltung des optischen Erscheinungsbildes eines Produkts und seiner Benutzbarkeit. Es geht beim Design also nicht nur um Form, Farbe und Aussehen, sondern auch darum, dass ein Produkt eine Funktion erfüllt. Nur das schöne Äußere genügt nicht, man muss auch technische sowie ökologische Anforderungen erfüllen. Die Technik sagt uns wie wir etwas konstruieren müssen, damit es funktioniert und wir es fertigen können. Das Design verbindet somit Funktionalität und ästhetische Produktgestaltung miteinander. Die Naturwissenschaften können uns bei der Nachhaltigkeit und ökologischen Verträglichkeit helfen.

Wer bei der Ostfalia Hochschule studiert, wird sowohl naturwissenschaftlich-technische als auch künstlerische und gesellschaftlich relevante Themen bearbeiten.

In den ersten Semestern werden zunächst die naturwissenschaftlichen Grundlagen anhand der einzelnen Teilgebiete Mathematik, Physik, Chemie und Biologie vermittelt. Darauf aufbauend werden die ingenieurwissenschaftlichen Fächer wie Technische Mechanik, Elektrotechnik, Strömungslehre oder Thermodynamik gelehrt.

In der Werkstoffkunde und der Fertigungstechnik lernen die Studierenden woraus und wie ein Produkt hergestellt wird. Für die Konstruktion und das Design sind Kenntnisse in der Werkstoffkunde und Fertigungstechnik von entscheidender Bedeutung. Zur Konstruktion werden CAD-Programme (Computer Aided Design) und andere rechnergestützte Simulationen verwendet.

Quelle: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften 2017

Für die Absolventinnen und Absolventen von interdisziplinären Studiengängen gibt es keine spezifischen Berufsbilder. Sie sollen gerade zwischen den herkömmlichen Strukturen arbeiten und vermitteln können. Nach dem Studium können sie in vielen unterschiedlichen Bereichen tätig werden. Das kann eine Forschungs- oder Entwicklungsabteilung sowie Design-Abteilung bei einem Unternehmen sein, genauso können sie aber auch freiberuflich als Industriedesigner/in oder Ingenieur/in ihren eigenen Ideen folgen. Beispiele sind:

  • im Produktdesign
  • in der Produktentwicklung
  • in der technischen Entwicklung
  • in der Konstruktion
  • im technischen Produktmarketing

Quelle: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften 2017

Das Studium umfasst 6 Semester. Die Studierenden erhalten somit 180 Credit Points. In den ersten 3 Semestern werden Grundlagen vermittelt, die sie für das Fachstudium im 4. und 5. Semester benötigen. Das 6. Semester ist ein Praxissemester und schließt das Studium mit der Bachelorthesis ab. Im Anschluss an den Bachelor haben die Studierenden die Möglichkeit ein Masterstudium an der Ostfalia oder einer anderen Hochschule zu beginnen.

1. bis 3. Semester:
  • naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
4. und 5. Semester:
  • Fachstudium, Seminare und praxisnahe Projekte in Kleingruppen
6. Semester:
  • Praxissemester, Bachelorthesis

Quelle: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften 2017

Die Vorlesungen werden von zahlreichen Laboren begleitet. Die überschaubare Semestergröße von 35 Studierenden erleichtert den Kontakt zu Kommilitonen und Professoren. In kleinen Lerneinheiten können sie sich optimal auf ihr späteres Berufsleben vorbereiten.

  • Überschaubare Semestergrößen und enger Kontakt zu den ProfessorInnen
  • Vermittlung wissenschaftlich-theoretischer Grundlagen
  • viele Labore, Projekte und Praxisphasen zur Sicherstellung des Praxisbezuges und Anwendung von theoretischem Wissen
  • zahlreiche Tutorien zur Unterstützung der Lehre
  • Möglichkeiten zur Mitarbeit bei Forschungsprojekten innerhalb der Fakultät
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Studien-/ Praxisphasen im Ausland

Quelle: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften 2017

Videogalerie

Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Ostfalia Hochschule
+49 (0)5331-939 15200

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Im Produktdesign Studium geht es um viel mehr als die Gestaltung von Produkten. Im Studiengang entwickelst Du Ideen für neue Produkte und planst deren technische Umsetzung. Das Produktdesign Studium vereint deshalb zwei Fachbereiche: Design und Maschinenbau. Das Studium passt ideal zu Dir, wenn Du sowohl technisch begabt als auch kreativ bist.

Produktdesign studieren

Standorte