Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.

Kurzbeschreibung

Produkte gezielt an ein individuell nachgefragtes Eigenschaftsprofil anzupassen und ökologisch und ökonomisch nachhaltig produzieren zu können, schafft Mehrwert, schont Ressourcen, vermeidet Abfall und verbessert die Nachhaltigkeit.

Im Studium der Polymerchemie und Prozessanalytik erlernen Sie die notwendigen Grundlagen, Techniken und Werkzeuge, um chemische Prozesse effizient, flexibel und wissensbasiert zu gestalten und optimieren. Mit den erworbenen vertieften methodischen und fachlichen Kenntnissen bilden Sie sich in einem zukunftsträchtigen Thema mit großer praktischer Bedeutung weiter und erhöhen somit Ihre Berufschancen in vielen unterschiedlichen Bereichen.

Polymerchemie & Prozessanalytik an der HS-Reutlingen
Quelle: Hochschule Reutlingen 2020

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
3 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Master of Science
Inhalte

1. Semester

Design of Experiments Technology Management

Data Mining and Statistics

Process Engineering and Industrial (Bio) Chemistry

Sensors Fundaments and Applications

Specialized Polymer Analytics

Technology Management

2. Semester

Advanced Material Science

Polymer Based Materials

Industrial Process Analytics

Industry-Related Topics

Project Oriented Learning

3. Semester

Masterarbeit mit dem Abschluss "Master of Science"

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für den Zugang zum Master-Studiengang Polymerchemie& Prozessanalytik sind:

  • qualifizierter Hochschulabschluss aus den Bereichen Chemie, Chemieingenieurwesen, Life Sciences oder vergleichbaren facheinschlägigen Studiengängen
  • mit einer nachweislich erbrachten Studienleistung von in der Regel mind. 210 ECTS Punkten bzw. einem vergleichbaren Nachweis. Es kann auch eine Zulassung mit mindestens 180 ECTS-Punkten erfolgen und es müssen dann fehlende ECTS-Punkte nach Bestimmung durch den Prüfungsausschuss durch ein Praktisches Studiensemester oder durch Module zum Erwerb fehlender Kompetenzen nachgeholt werden. Die dafür zu erbringenden Leistungen werden in einem Learning Agreement vereinbart. In der Regel beträgt die Studiendauer dann vier Semester.
  • Bei einer Zulassung mit mindestens 210 ECTS-Punkten beträgt die Studiendauer drei Semester.

Diese sprachlichen Voraussetzungen brauchen Studienbewerber für den Master-Studiengang Process Analysis & Technology - Management:

  • Sprachkenntnisse in Englisch. Der Nachweis erfolgt durch TOEFL-, IELTS- (internet-based oder paper-based) Cambridge-Zertifikat oder äquivalenten Sprachnachweisen auf der Niveaustufe B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
  • Sprachkenntnisse in Deutsch auf der Niveaustufe B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Der Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse erfolgt in der Regel durch den „Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF)“ oder eine äquivalente Sprachprüfung gemäß der Rahmenordnung über Deutsche Sprachprüfungen für das Studium an deutschen Hochschulen (RO-DT). Näheres regelt die Satzung über die Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung und Exmatrikulation der Hochschule Reutlingen in der jeweils gültigen Fassung.
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Reutlingen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Im ersten und zweiten Semester erwerben die Studierenden Wissen auf den Gebieten des Process Engineering, der Prozess- und Polymeranalytik, der Materialwissenschaften polymerer Werkstoffe, sowie im Bereich des industriellen Technologiemanagements. Außerdem werden relevante wissenschaftliche Methoden im Bereich der statistischen und multimodalen Auswertung großer Datenmengen sowie im Bereich des Experimental Design erlernt.

Im zweiten Semester erfahren die Studierenden das Projektorientierte Lernen. Dabei wird eine eigenständige und projektorientierte Arbeitsweise gefördert, die durch eine ausgedehnte Forschungsarbeit noch vertieft wird. Im Fokus steht beispielsweise die Entwicklung innovativer Werkstoffe oder prozessanalytischer Verfahren für die Industrie. Hierbei arbeiten sie an der Hochschule Reutlingen selbstständig in Teams an zukunftsweisenden Fragestellungen aus der Industrie.

Im dritten Semester wird die individuelle Masterarbeit geschrieben.

Quelle: Hochschule Reutlingen 2020

  • Für das Sommersemester: 28./29.02.
  • Für das Wintersemester: 31.08.

Quelle: Hochschule Reutlingen 2020

Die Absolventen verfügen über Expertenwissen in den Bereichen Polymer- und Verbundwerkstoffe und über vertiefte methodische als auch fachliche Kenntnisse auf dem Gebiet der analytischen Chemie und hier insbesondere der Prozessanalytik. Sie sind aufgrund dieser Ausbildung befähigt, selbstständige Tätigkeiten in der Industrie zu übernehmen und sind mit dem nötigen Rüstzeug ausgestattet, sich auch in Richtung Forschung weiterzuentwickeln.

Durch die enge Verknüpfung der Lehre wissenschaftlicher Grundlagen mit einer stark projektorientierten Vorgangsweise, werden die Absolventen optimal für einen Berufseinstieg vorbereitet. Die guten Kontakte zu Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen und die praxisnahe, international ausgerichtete Ausbildung bilden eine optimale Grundlage für einen erfolgreichen Berufsstart. Eine Weiterbildung durch eine anschließende Promotion kann ebenso angestrebt werden.

Quelle: Hochschule Reutlingen 2020

Videogalerie

Studienberater
Prof. Dr. Wolfgang Honnen
Studienberatung
Hochschule Reutlingen
+49 (0) 7121 271 2018

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

ASIIN akkreditiert

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2020