Studiengangdetails

Das Studium "Politikwissenschaft" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Tübingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 16 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1198 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen

Letzte Bewertungen

4.0
Tamara , 30.08.2019 - Politikwissenschaft
3.2
Sarah , 14.07.2019 - Politikwissenschaft
3.8
Aileen , 18.06.2019 - Politikwissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Du willst Politikwissenschaft studieren, aber kein Politiker werden? Kein Problem, denn das Fach bietet weit mehr Berufsmöglichkeiten, als viele denken. Du kannst nach dem Studium als Diplomat, Journalist oder Referent arbeiten. Dich interessiert die deutsch-amerikanische Beziehung? Politikwissenschaft studieren bildet Dich beispielsweise für eine Anstellung in der deutschen Botschaft in den USA aus. Im Studium erwirbst Du wichtige Kenntnisse darüber, wie politische Systeme funktionieren und wie politisches Handeln verschiedene Staaten und Gesellschaften gestaltet.

Politikwissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Politikwissenschaft
Master of Arts
Uni Frankfurt
Political and Social Sciences
Master of Arts
Uni Würzburg
Infoprofil
Political Sciences
Master of Arts
Uni Mannheim
Politikwissenschaft
Bachelor of Arts
Uni Hamburg
Politikwissenschaft
Bachelor of Arts
Uni Düsseldorf

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anders als erwartet

Politikwissenschaft

4.0

Das Studium ist anders, als ich mir es davor ausgemalt habe, weniger Diskussion, weniger persönliche Meinung und viel wissenschaftliche Grundlagen und Forschung. Man muss sich mehr als nur für die regionale Politik interessieren, es geht um Strukturen, Erklärungsansätze und Theorien.

Sehr schulisch

Politikwissenschaft

3.2

In meinem Zweitstudium fühle ich mich oftmals zurückversetzt in meine Schulzeit. Allein der organisatorische Ablauf entspricht den damaligen Unterrichtsstunden in der Schule sehr, man fühlt sich oft zurückversetzt in der Zeit. Dennoch ist es sehr interessant, sich mit aktuellen politischen Themen auseinanderzusetzen, auch wenn vieles versucht wird, möglichst nüchtern und theoretisch mit verschiedenen Faktoren zu erklären.

Interessant

Politikwissenschaft

3.8

Das Studium ist unglaublich interessant und man lernt sehr viel. Das Institut hat eine sehr entspannte und freundliche Atmosphäre und dementsprechend sind auch die (meisten) Dozenten ansprechend und freundlich. Trotz allem ist es natürlich ein Studium der Geisteswissenschaften, d.h. es ist sehr theoretisch. Es empfiehlt sich zudem einen Plan zu haben, was man denn später damit Anfang will, sonst kann man sich leicht im Studium verlieren. Aber mit einem Plan im Gepäck ein unglaubliches spannendes und gutes Studienfach.

Schaukeln für den Frieden

Politikwissenschaft

4.7

Ich studiere mittlerweile im zweiten Semester an der Uni Tübingen und mit dem Politikstudiengang habe ich wohl voll ins Schwarze getroffen. Das Institut ist keines der ganz riesigen, aber in einem Haus mit Schaukel und schöner Grünfläche untergebracht, das man mit der Zeit einfach lieben muss. Die Bibliothek ist bestens ausgestattet und lädt mit ihren vielen Sitznischen zum entspannten Lesen und Arbeiten ein. Das erste Semster ist unbenotet, was einem die Chance gibt, sich selbst auszuprobieren und gerade durch die Einführungsvorlesung sehr viele Themengebiete kennen zu lernen. Auch das Einführungsseminar war sehr hilfreich und hat uns wichtige Grundlage vermittelt. Die Dozent*innen sind alle sehr nett, kompetent und hilfsbereit.

Klausuraufbau

Politikwissenschaft

4.5

Gerade in den ersten Semestern muss man viel auswendig lernen und sein Faktenwissen in Klausuren aus dem Kopf „downloaden“. Die Fragen der Klausuren sind allerdings (fast) immer so gestellt, dass man Zusammenhänge herleiten muss. Pures Auswendiglernen verhilft einem womöglich zur 4,0, doch eine bessere Note schafft man nur durch reichlich Nachdenken und viel Kombinationsgabe.  

Interessant, trotzdem einige Mängel

Politikwissenschaft

3.5

Das Studium der Politikwissenschaften macht mir zwar generell sehr viel Spaß, allerdings gibt es nicht viele Angebote drumherum, die Fachschaft kümmert sich nicht besonders um die Studierenden, es gibt wenig Partys, wenig Zusammenhalt. Außerdem sind die Anforderungen teilweise nicht leicht zu verstehen.

Eine tolle Entscheidung

Politikwissenschaft

4.8

Ich studiere nun seit fast 2 Monaten hier in Tübingen und bin sehr begeistert. In den Seminaren wird viel diskutiert und die Themen sind meist sehr interessant und abwechslungsreich. Natürlich ist das Studium sehr leseintensiv, was mir aber meistens nichts ausmacht, weil ich so mein Wissen über Politik erweitern und ich mich außerdem sehr für das Fach begeistern kann.

Man weiß erst nachher was man hatte

Politikwissenschaft

4.5

Habe Politikwissenschaft im Nebenfach studiert. Rückblickend: Großartiges Lehrpersonal und viele spannende Veranstaltungen. Habe ich später an einer anderen Uni vermisst. Das Institut ist das älteste in Deutschland und daruf bildet man sich zu recht etwas ein!

Die dreckige Politik

Politikwissenschaft

3.7

Wenn du dich während des Studiums dann zu sehr mit der nationalen und internationalen Politik beschäftigst, erkennst du wie dreckig die Politik einfach ist.. du lernst ebenfalls vieles zu hinterfragen und siehst das Streben nach Macht der Politikerinnen. ein interessantes Gebiet ist die internationalen Beziehungen .. du wirst kein Politiker oder so aber kannst in zum Beispiel in Forschungseinrichtungen arbeiten .. an sich total interessant der Studiengang !!

Nicht für jeden etwas

Politikwissenschaft

3.2

Wer gerne debattiert und sich mit dem aktuellen Weltgeschehen beschäftigt wird in Tübingen erstmal ernüchternd feststellen müssen dass es darum nicht geht. Das Studium ist viel theoretischer und wissenschaftlicher als gedacht, für Diskussion und Dialog ist in den Lehrveranstaltungen wenig Raum. Allerdings kann man sich um das Studium herum an der Uni engagieren und viele neue Dinge ausprobieren.

  • 5 Sterne
    0
  • 8
  • 7
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.4
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 16 Bewertungen fließen 11 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter