Studiengangdetails

Das Studium "Politikwissenschaft" an der staatlichen "Uni Jena" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Jena. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 23 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 1112 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Lehrveranstaltungen und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
75% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
75%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Jena

Letzte Bewertungen

2.5
Vanessa , 18.04.2019 - Politikwissenschaft
3.7
Jan , 17.02.2019 - Politikwissenschaft
3.7
Nina , 24.09.2018 - Politikwissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Du willst Politikwissenschaft studieren, aber kein Politiker werden? Kein Problem, denn das Fach bietet weit mehr Berufsmöglichkeiten, als viele denken. Du kannst nach dem Studium als Diplomat, Journalist oder Referent arbeiten. Dich interessiert die deutsch-amerikanische Beziehung? Politikwissenschaft studieren bildet Dich beispielsweise für eine Anstellung in der deutschen Botschaft in den USA aus. Im Studium erwirbst Du wichtige Kenntnisse darüber, wie politische Systeme funktionieren und wie politisches Handeln verschiedene Staaten und Gesellschaften gestaltet.

Politikwissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Politics & Technology
Master of Science
Hochschule für Politik München
Political and Social Sciences
Master of Arts
Uni Würzburg
Infoprofil
Politikwissenschaft
Master of Arts
Uni Frankfurt
Politics, Administration & International Relations
Master of Arts
Zeppelin Universität
Infoprofil
Political and Social Studies
Bachelor of Arts
Uni Würzburg
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Theorie erlernt

Politikwissenschaft

2.5

Man lernt vor allem theoretische und wissenschaftliche Aspekte. Praktische Aspekte fallen jedoch eher mau aus. Wenn man sich für die theoretischen Aspekte interessiert, ist das Studium das Richtige für einen. Mit Schulenglisch kommt man jedoch nicht allzu weit.

Empfehlenswert!

Politikwissenschaft

3.7

Die Professorinnen und Professoren geben sich Mühe und nehmen sich die nötige Zeit in der Sprechstunden. Mit Oppeland und Dreyer hat das Institut zwei Professoren, mit überdurchschnittlichem Ansehen. Das Niveau ist angemessen, aber nicht zu hoch. Jena ist eine schöne Stadt zum studieren. Die Mieten sind vergleichsweise günstig.

Es ginge auch mehr!

Politikwissenschaft

3.7

Lehrstühle:Internationale Beziehungen, internationale Organisation, Bundesrepublik Deutschland, Theorie und ideengeschichte. Leider viel zu wenig Methoden und Statistik.. der eine freut sich darüber, doch gerade im Zuge der Bachelorarbeit merkt man, wie wenig man dazu beherrscht. Man kann einen BA an der Uni Jena machen ohne auch nur ein bisschen was über die EU gelernt zu haben. EU war nur ein Wahlpflichtmodul. Ziemlich schwach, wie ich finde. Es gibt keinen Lehrstuhl, der sich mit Umweltpolitik oder Nachhaltigkeit beschäftigt. Dickes Minus!

Geschichte statt Praxis

Politikwissenschaft

3.5

Leider habe ich mir Powi etwas praxisorientierter vorgestellt, hingegen ist es sehr geschichtslastig, sodass man ein wenig das Gefühl bekommt Geschichte zu studieren.
Die Dozenten sind in der Powi zu 98% männlich und eher uneinfühlsam. Ebenso muss einem bewusst sein, dass Powi in Jena sehr hausarbeitenlastig (4 im gesamten Studium) ist.

Nicht nochmal Universität

Politikwissenschaft

3.5

Das Fach war sehr interessant aber universitäre Strukturen und wissenschaftliches Arbeiten ist nichts für jeden. Werde es definitiv nicht fortführen. Außerdem gibt es keinen Lehrstuhl für Umweltpolitik oder Nachhaltigkeit an meinem Institut, was ich seh vermisst hab.

Wunderbare Stadt, mäßiger Studiengang

Politikwissenschaft

3.5

Ich habe seit diesem Jahr mein Studium an der Uni mit dem Bachelor abgeschlossen und kann nun ein Fazit geben. Ich habe Jena wirklich lieben gelernt! Die Stadt ist zwar klein, aber zum studieren perfekt geeignet.
Der Studiengang Politikwissenschaften hat mich ehrlich gesagt nicht überzeugt. Ich habe mir wesentlich mehr erhofft und auch in den höheren Semestern war das Niveau relativ niedrig. Wer wirklich aktuelle Themen in Seminar bearbeiten möchte, ist hier falsch! Es geht vor allem um den theoretischen Hintergrund, was vom Prinzip her nicht schlecht ist. Jedoch fehlt in dem passenden Seminar absolut der aktuelle Bezug. Die Dozenten sind absolut in Ordnung, jedoch die lernmethoden relativ veraltet und so richtig Motivation ist auch nicht zu spüren.
In meinem Master werde ich den Fokus vor allem auf eine Uni legen, die aktuelle Themen ausführlich behandelt.

Wem es gefällt

Politikwissenschaft

3.3

Insofern man sich nicht schon mit grundlegenden Dingen des aktuellen Politikgeschehens auseinander gesetzt hat, ist das Studium eine einzige Belastung. Es werden so gut wie keine aktuellen Themen besprochen, vielmehr wird die Politikgeschichte der letzten 50 Jahre behandelt. Wer Politikwissenschaften studiert, geht später definitiv nicht in die Politik. Ich hatte mir vom Studium leider mehr erhofft. Wirklich glänzen, kann man allerdings nur, wenn man selbst schon eine gefestigte politische Meinung vertritt und sich darüber dann mit den Dozenten regelrecht streiten kann.

Fazit: wer gerne etwas über das Politikgeschehen und zu politischen Theorien erfahren möchte, ist in dem Studium bestens aufgehoben. Wer allerdings vor hat, sich selbst später einmal in der Politik zu engagieren, dem können andere Vorgehensweisen sicher hilfreicher sein, als dieses Studium.

Nicht alle Inhalte gleich gut

Politikwissenschaft

3.5

Studienverlauf ist nicht sooo durchdacht. Man kann seinen Abschluss machen ohne auch nur ein EU-Seminar belegt zu haben. Einige Rausschmeißer-Module dabei, teilweise sehr große Qualitätsunterschiede der Lehrkräfte und große Unterschiede in in den Schwierigkeitsgraden der einzelnen Module. Aber moderne Lehrmittel wurden eingesetzt.

Fundiertes Basiswissen

Politikwissenschaft

3.5

Der Bachelor Studiengang Politikwissenschaft an der FSU vermittelt einen guten Überblick in allen Bereichen der PoWi. Für die Vertiefungsmodule konnte ich mich genau in den Bereichen weiterbilden, die mich interessieren und dabei aus einem breiten Spektrum wählen. Alles in allem ist der Bachelor weiterzuempfehlen. Die Dozenten sind sehr aufgeschlossen für Anregungen und Input seitens der Studenten und stehen für Rückfragen stets zur Verfügung, was gerade zu Beginn eines Studiums hilfreich ist.

Anspruchsvolles Studium

Politikwissenschaft

4.2

Super ausgebildete Dozenten, gute Strukturierung des Inhaltes einzelner Module, interessante Kurse, sehr anspruchsvolles Studienfach, statistische Module zusätzlich zu belegen, vielfältige Angebote wie zum Beispiel Veranstaltungen zu aktuellen Themen, Fachschaftsrat enttäuschend.

  • 5 Sterne
    0
  • 8
  • 14
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 23 Bewertungen fließen 16 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter