Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Physiotherapie zeichnet sich durch die Vermittlung erweiterter Fachkompetenzen im Bereich Neurowissenschaft und den Wahlbereichen Sportmedizin, Rehabilitation und Medizinpädagogik aus. Aufbauend auf das theoretische und methodische Grundlagenwissen und Kenntnisse über therapeutische Institutionen und Rahmenbedingungen erwerben die Studierenden methodische und soziale Kompetenzen, um eine ressourcenorientierte Therapie und Gesundheitsförderung anzubieten. Neben der Vermittlung wissenschaftlicher Methoden werden vielfältige Themengebiete der Physiotherapie erforscht und gemeinsam in berufsübergreifenden Teams Praxisprojekte umgesetzt. Der Bachelorstudiengang Physiotherapie wird im ausbildungsbegleitenden Studienmodell für Physiotherapieschüler an Berufsfachschulen angeboten. Damit erhalten Studierende eine Doppelqualifikation: Berufs- und Bachelorabschluss in nur 4 Jahren.

Letzte Bewertungen

3.7
Denise , 15.03.2017 - Physiotherapie
2.6
S. , 04.08.2016 - Physiotherapie
3.7
Kaja , 28.04.2016 - Physiotherapie
3.7
Saskia , 27.04.2016 - Physiotherapie
3.2
Ana , 14.12.2014 - Physiotherapie

Studiengangdetails

Voraussetzungen

Voraussetzungen für den ausbildungsbegleitenden Studienabschnitt:

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG
  • Bestehender Vertrag mit einer Berufsfachschule für Physiotherapie

Voraussetzungen für den zweisemestrigen Vollzeitstudienabschnitt:

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG und - eine erfolgreich
  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Physiotherapeut
  • Die staatliche Anerkennung des Berufsabschlusses
  • Die Berufserlaubnis als Physiotherapeut
  • Erfolgreich absolvierte Module des ausbildungsbegleitenden Studienabschnittes (Nachweis der Prüfungsleistungen)
  • Einstufungsprüfung und Anerkennung der Praktika
Inhalte

Management- & wissenschaftliche Kompetenzen

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • GL Qualitätssicherung/ Qualitätsmanagement und Praxisimplementierung
  • Geschichte und Entwicklung der Therapiewissenschaft
  • Medizinmanagement I, II

Berufsübergreifende Handlungskompetenzen

  • Ethik in Gesundheit und Medizin
  • Interdisziplinäre Teamarbeit in der Gesundheitsversorgung

Berufsspezifische Handlungskompetenzen

  • GL der Psychologie und Soziologie
  • Operative und nichtoperative Fächer
  • GL Anatomie / Physiologie
  • GL Physiotherapeutischer Interventionen

Erweiterte Fachkompetenzen

  • Neuroanatomie / -physiologie, Neuropathoanatomie / -physiologie
  • Erweiterte neurowissenschaftlich therapeutische Intervention
  • Sportphysiotherapie

Wahlbereich (1 aus 3)

1. Sportmedizin

  • Sportmedizin
  • Sportwissenschaften
  • Praktikum

2. Rehabilitation

  • Rehabilitationssysteme
  • Diagnostik/ Intervention in der Rehabilitation
  • Praktikum

3. Medizinpädagogik

  • Fachdidaktik und Methodik der Therapie- und Gesundheitsberufe
  • Berufliche Didaktik
  • Praktikum

Management- & wissenschaftliche Kompetenzen

  • Evidence-Based-Medicine und Anwendung von Forschungsmethoden
  • Bachelorarbeit mit Kolloquium

Ausbildungsbegleitendes Studium

Bewertung
83% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
83%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Studiengebühren
12.600 €
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Hamburg
Hinweise

Preis Info

1. - 6. Semester: 200 € / Monat
7. - 8. Semester 450 € / Monat

Der Bachelorstudiengang qualifiziert die Absolventen, in erweiterte und neue Tätigkeitsfelder des sich ständig entwickelnden Gesundheitsmarktes einzutreten. Dabei spielt die Tendenz von Outsourcing medizinischer Versorgungsleistungen in eigenständige Zentren mit multiprofessionellen Teams eine wichtige Rolle. Dort ist entsprechend qualifiziertes Personal zur Leitung der Teams mit hoher fachwissenschaftlicher und Managementkompetenz notwendig.

Als Physiotherapeut mit Bachelorabschluss qualifizieren Absolventen sich neben den klassischen Tätigkeitsgebieten auch für andere Arbeitsbereiche wie z.B. Patientenberatung, -schulung und -betreuung oder für die Schüleranleitung und - betreuung in der praktischen Ausbildung. Auch eine Tätigkeit in den Bereichen Qualitätsmanagement oder Management in Unternehmen der Gesundheitsbranche wären denkbar.

Quelle: Medical School Hamburg 2016

Videogalerie

Studienberater
Tina Usbeck
+49 (0)40 361 226 413

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Physiotherapie Studium stellt eine akademische Ausbildung zum Physiotherapeuten dar. In diesem Beruf kannst Du eng mit Menschen zusammen arbeiten und hilfst, ihre Beschwerden zu lindern und ihre Bewegungsfreiheit zurückzugewinnen. Gerade das macht den Beruf für viele Studieninteressierte so faszinierend. Der Studiengang ist außerdem etwas Besonderes, weil er Medizin mit Bewegung und Theorie mit Praxis verbindet. Immer mehr Hochschulen bieten den Bachelor in Physiotherapie an.

Physiotherapie studieren

Bewertungen filtern

Kleines Campusleben, viel Gelaufe

Physiotherapie

2.9

Der Studiengang ist wohl noch nicht ausgereift. Wenig bis gar keinen Kontakt zu anderen Studenten außerhalb der Therapieberufe. Verschiedene Gebäude mit plötzlichen Raumwechseln. Nur die Dozenten, die sich viel Mühe machen- auch mit Exkursionen- lassen einen wissen warum man den Studiengang gewählt hat. Trotzdem: Viel Geld für doch noch zu wenig.

Physiotherapeut mit Blick über den Tellerrand.

Physiotherapie

3.7

Die praktische Arbeit als Physiotherapeut ist enorm wichtig. Trotzdem ist es essentiell sich theoretisch einen Überblick zu verschaffen und sich mit der Akademisierung in Richtung internationalen Vergleich zu begeben.
Mit dem Studium wird besonders in Richtung Sport und Neurologie der Blick über den Tellerrand gewährleistet.

Als duales Studium ist es gut

Physiotherapie

2.6

Daher dass ich es dual studiere kann ich das Campusleben nicht so richtig nutzen, wie man sich das Studieren vorstellt. Aber im Vollzeitstudium wird es dann endlich genutzt - tollen Standort haben wir ja! Außerdem sind neue Räumlichkeiten entstanden, die die Uni noch größer werden lässt.

Zufrieden im 2. Semester

Physiotherapie

3.7

Da ich auf Teilzeit studiere, befinde ich mich nur ein Mal im Monat am Wochenende an der Uni in der Hafencity.
Die top Lage ist sehr ansprechend!
Die Vorlesungen waren dagegen bis jetzt immer sehr abhängig von dem Dozenten, mal interessant gestaltet und mal äußerst langweilig.
Im Großen und Ganzen aber eine schöne Uni.

Blick über den Tellerrand nach der Ausbildung

Physiotherapie

3.7

Ein besseren Einblick über das Gesundheitssystem in Deutschland zu erhalten. Außerdem auf die verbesserten Berufschancen durch den moderen Studiengang hoffen und das dieser mehr Anerkennung bekommt und eine verbesserte Bezahlung. Der Studiengang ist abwechslungsreich und ermöglicht auch einen späteren Einstieg in die Forschung/Wissenschaft.

Am Ball bleiben...

Physiotherapie

3.2

Obwohl man doch immer mehr in die Materie eines Studiums rein kommt, ist es noch ein langer Weg. Es bleibt spannend was einen dann im Vollzeitstudium erwartet...
Auch das man versuchen muss sich nicht von den Problemen in der Physiotherapie entmutigen zu lassen.

Es hat Spaß gemacht - aber viel zu teuer

Physiotherapie

Bericht archiviert

Das Physiotherapiestudium ist noch nicht 100% durchdacht.
Ich wollte das Studium machen um eine Basis zu erlangen in Sachen Praxisgründung, Akademisierung und vor Allem, einen Schritt in Richtung first contact zu machen - jedoch hat man anschließend keinen Mehrverdienst und sollte meiner Meinung nach deshalb das Geld in gute Fortbildungen investieren.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 4
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    2.6
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 7 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte