Studiengangdetails

Das Studium "Philosophie" an der staatlichen "Uni Kiel" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Kiel. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 36 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1636 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Bibliothek bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Kiel
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Kiel

Letzte Bewertungen

2.2
Julia , 02.10.2019 - Philosophie Lehramt
3.7
Jannika , 02.10.2019 - Philosophie Lehramt
4.3
Svenja , 25.06.2019 - Philosophie Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Philosophie studieren möchtest, befasst Du Dich mit den großen Fragen der Menschheit. Philosophen ergründen die Grundlage des menschlichen Denkens und Handelns. Sie lesen Standardwerke genauso wie moderne Manifeste über aktuelle Themen. Philosophie Studierende eignen sich Wissen an und diskutieren in Seminaren, um die Basis der menschlichen Gesellschaft auszuloten.

Philosophie studieren

Alternative Studiengänge

Deutsch Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Flensburg
Infoprofil
Infoprofil
Elektrotechnik Lehramt
Master of Education
Uni Magdeburg
Sport Lehramt
Bachelor of Arts
TU Dortmund
Sport Lehramt
Staatsexamen
Uni Rostock

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Philosophie in Kiel ist ein Alleingang

Philosophie Lehramt

2.2

In Kiel ist es manchmal einfach so, dass viele Dozenten sehr entspannt sind. Auf der einen Seite ist das gut, auf der anderen ist das meistens hinderlich. So kam es schon vor, dass in der Hausarbeitenbesprechung das Gefühl vermittelt wurde, dass der Dozent keinen Schimmer von dem Inhalt der Arbeit hat. Auch sonst wird man generell eher allein gelassen... Sei es mit den Prüfungsleistungen oder mit den Seminaren.

Eigenständiger Erkenntnisgewinn

Philosophie Lehramt

3.7

Die Auswahl für Kurse in den jeweiligen Modulen ist sehr frei gestaltbar. Es ist möglich, mehrere Kurse zu belegen, da keine Anwesenheitspflicht herrscht. Daher sind die Kurse teilweise überfüllt.
Die Inhalte sind sehr interessant jedoch gibt es eine große Menge davon und der Arbeitsaufwand ist sehr groß. Da alle Studenten/innen vom Bachelor bis zum Master an denselben Kursen teilnehmen können, ist der Leistungsstand sehr heterogen.

Interessantes Studium mit wenig Mängeln

Philosophie Lehramt

4.3

Das Philosophie Studium an der Uni Kiel lässt einem viele Freiräume bei der Gestaltung des Studienverlaufes. Die Seminare und Vorlesung decken viele Interessen Gebiete ab und helfen einem somit das Studium noch individueller an einen selbst anzupassen.
Die Dozenten sind zumeist freundlich und respektvoll.
Allerdings ist die Bewertung von Prüfungsleistungen teilweise ein Problem. So werden Ergebnisse erst weit nach dem eigentlichen Ende der Korrektur Zeit eingetragen, was dazu führt, dass man kurz vorm Ende des Sommersemesters erst seine Noten aus dem letzten Semester erfährt und gegebenenfalls nicht bestandene somit nicht so einfach wiederholen kann.

Spannendes Fach

Philosophie Lehramt

3.5

Philosophie gefällt mir sehr. Es werden Unmengen an Veranstaltungen angeboten, sodass man immer sein Stundenplan damit füllen kann. Die Dozenten sind alle nett und hilfsbereit. Die Ausstattung in den Räumen ist oft nicht sehr gut. Die Studieninhalte sind gut und immer interessant.

Sehr viele Anreize

Philosophie Lehramt

4.0

I'm. Philosophie Studium werden viele Anreize gesetzt, sich selbst mit unterschiedlichen Themen zu beschäftigen. Man kann den Schwerpunkt der Seminare frei wählen und hat somit relativ viel Freiraum. Das finde ich besonders schön. Es gibt genug Seminar, zumindest werden neue Plätze geschafft, wenn es zu viele werden. Das eigenständige arbeiten variiert im Anspruch sehr und ist stark abhängig von den Seminaren und Dozenten.

Lesen, lesen, lesen

Philosophie Lehramt

2.8

Der Leseaufwand ist enorm.
Die Veranstaltungsthemen sind sehr vielfältig. Für jeden ist ein interessantes Thema dabei. Insgesamt sind die Lehrveranstaltungen sehr dialogorientiert und es findet wenig Frontalunterricht statt. Man merkt schnell, dass Philosophie nicht das Laberfach ist, als das es oft abgetan wird. Die Inhalte sind sehr anspruchsvoll und die Diskussionen teils auf hohem philosophischen und sprachlichen Niveau.
Die Studienorganisation wird einem sehr erschwert, da die Uni Kiel keine einheitliche Internetseite oder App anbietet, mit der man Anmeldungen usw regeln kann.

Die Philosophen sind sehr entspannt.

Philosophie Lehramt

3.0

Ich studiere Philosophie nicht aus Leidenschaft deswegen gefallen mir die Inhalte manchmal leider gar nicht. Trotzdem gefällt mir das wir fast keine Klausuren schreiben und und sehr viel selber aussuchen können sowie nirgens eine Anwesenheitspflicht besteht.

Spannend und verständlich

Philosophie Lehramt

4.0

Das Philosophie Studium macht Spaß und bietet viele Möglichkeiten sich selbst auszusuchen in welche Richtung man studieren möchte. Man kann sich über viele Wege weiterbilden und arbeitet selbstständig. Der Studienverlauf ist in dem Sinne durchdacht, als das man selbst entscheiden kann in welchen Bereich der Philosophie man gehen möchte.

Verwirrend

Philosophie Lehramt

3.8

Gerade bei der Erstellung des Stundenplanes, bekommt man als Ersti Probleme. Man findet zunächst nicht die Module, wobei mehrere für eine Veranstaltung passen. Alles in allem wirkt alles sehr durcheinander und verwirrend. Hat man sich aber eingefuchst ist es okay. Nur Logik als Pflicht-Seminar ist für mich sehr unverständlich und schade, dass man nur einen Dozenten hierfür hat.

Chaotische Philosophen

Philosophie Lehramt

3.3

Leider ist das Philosophiestudium an der CAU trotz der Beliebtheit des Faches sehr schlecht organisiert. Es werden nicht genügend Kurse zu den verschiedenen Modulen angeboten und so bekommt man häufig keinen Platz mehr. Die Seminare an sich waren bis jetzt immer gut, es kommt hier aber extrem auf den Dozenten und seine Fähigkeit, den komplexen Stoff verständlich zu machen, an. Es könnte öfter mit Übersichten und Schaubildern gearbeitet werden. Der Leseaufwand ist zum Teil unschaffbar, vor allem weil man ohne Leitfaden häufig nichts versteht. Viele Seminare haben mich trotzdem zum Nachdenken angeregt und begeistern können.

  • 1
  • 11
  • 18
  • 6
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 36 Bewertungen fließen 25 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter