Studiengangdetails

Das Studium "Philosophie" an der staatlichen "Uni Kiel" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Kiel. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 17 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1628 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Bibliothek bewertet.

Fachergänzung

Bewertung
91% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
91%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Kiel

Letzte Bewertungen

3.3
Arn-Henrik , 17.10.2019 - Philosophie
3.0
Yassin , 16.10.2019 - Philosophie
4.8
Seyran , 17.09.2019 - Philosophie

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Philosophie studieren möchtest, befasst Du Dich mit den großen Fragen der Menschheit. Philosophen ergründen die Grundlage des menschlichen Denkens und Handelns. Sie lesen Standardwerke genauso wie moderne Manifeste über aktuelle Themen. Philosophie Studierende eignen sich Wissen an und diskutieren in Seminaren, um die Basis der menschlichen Gesellschaft auszuloten.

Philosophie studieren

Alternative Studiengänge

Praktische Philosophie Lehramt
Master of Education
Uni Köln
Philosophie
Master of Arts
Uni Bonn
Praktische Philosophie Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Köln
Philosophie
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Infoprofil
Philosophie/Ethik Lehramt
Bachelor of Arts
HU Berlin

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Gute Grundlagen - Chaotische Ausführung

Philosophie

3.3

Die Lehre, sowie die Dozenten und Dozentinnen sind sehr gut in ihrem Fach. Jedoch ist der Studiengang überlaufen und die Universität kommt mit der Organisation nicht gut hinterher. Kleiner Gruppen, persönlichere Betreuung und klarere organisatorische Ansagen wären wünschenswert.

Setzt eine große Bereitschaft zum lesen voraus

Philosophie

3.0

Wenn man Texte von alten Philosophen oder generell lange Texte nicht mag dann sollte man eher die Finger davon lassen. Viele Texte sind auch teils etwas schwerer zu verstehen und man braucht etwas länger und eventuell mehrer Anläufe um einen recht komplett zu verstehen daher sollte man nicht gleich aufgeben wenn man einen Text nicht gleich versteht das gehört dazu!

Philosophie ist alles

Philosophie

4.8

Alles womit wir uns befassen hat was mit Philosophie zu tun. Es ist den meisten nur nicht bewusst, daher sollte dieser Studiengang nicht belächelt werden. Ohne die Philosophie gäbe es kein Leben, denn mit dem Menschen wird auch die Philosophie geboren. Am meisten gefällt mir an dem Studiengang die Erkenntnis. Die Erkenntnis und der „ah“-Moment. Nach einer Vorlesung gehen mir die Themen meist den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf. Jeder Mensch sollte sich mit Marx, Kant, Nietzsche, aber auch Platon, Sokrates, Aristoteles beschäftigen, denn es dient der seelischen Reife mehr als man denkt.

Interessant

Philosophie

4.2

Es ist tatsächlich komplett anders als in der Schule. Sehr viel lesen und diskutieren. Aber Dächer wie Logik ähneln sehr der Mathematik. Es ist dennoch sehr aufschlussreich und macht Spaß. Zeit und Gesuld zum lernen sollte man aber dennoch mitbringen.

Trockene Theorie

Philosophie

3.7

Ich bin mit einer Leidenschaft für Philosophie zum Studienanfänger erschienen und endete in purer Verzweiflung. Der Stoff ist trocken und nur selten interessant, da muss einer schon eine riesige Vorliebe für Philosophie haben um am Ball zu bleiben. Leider muss ich sagen, das diese Studiengangwahl gut überdacht sein sollte.

Überlaufen

Philosophie

2.5

Völlig überlaufen wenig interessierte Dozenten. Total anonym... Grüppchenbildung und auseinander gerissen von den Themen her. Gesamter Lehrplan unorganisiert. Die eigene meinung zählt nicht. Dozenten wollen ihre eigenen Bücher verkaufen. Echt schade.

Das Leben verstehen

Philosophie

3.0

Viele Studenten wählen Philosophie als Zweitfach zum Hauptstudium. Dies kann ich empfehlen, da die Lehrinhalte in diesem Studiengang gut mit anderen Fachinhalten verknüpft werden können. Hier erlangt man noch einmal eine andere Sicht auf die Dinge, mit denen man sich während des Studiums befasst. Außerdem wird durch das Studium der Philosophie das Allgemeinwissen vertieft und erweitert. Das Studium ist spannend und gibt viele Gelegenheiten für neues Wissen in den verschiedensten Bereichen. Oft wird unterschätzt, in wie vielen Bereichen die Philosophie zu finden ist. Sie ist zwar eine Geisteswissenschaft, aber sie befasst sich mit vielen Themen aus anderen Bereichen, so gibt es zum Beispiel auch Wirtschaftsphilosohie oder Philosophie in Naturwissenschaften.
Das Philosophiestudium ist ein Lesestudium, da auch vorwiegend über Schriftwerke Seminare angeboten werden. Lese-und Schreibmuffel sind hier also eher nicht so gut aufgehoben.

Selbststudium

Philosophie

3.2

Eine Distanz zwischen gelernten Inhalten und dem persönlichen Werdegang zu bewahren, wäre in meinem Studium eine Verschwendung. Darum entwickelt man sich selbst mit gelernten Inhalten und Methoden im Fach Philosophie weiter, welche die eigene Verhaltensweise im Alltag beeinflussen. Auf diese Weise lernt man, die Strukturen der Welt, seine Mitmenschen und sich selbst besser zu verstehen, und kann neben den Hausarbeiten auch stets auch sich selbst arbeiten. Zwar bietet ein solcher Studiengang möglicherweise keine vielversprechenden Berufsaussichten, doch das wird von Anfang an niemandem verheimlicht. Dennoch nimmt man aus einer solchen Erfahrung weitaus mehr für sein Leben mit, als aus Gleichungen oder Summenformeln.

Gute Erfahrungen

Philosophie

3.8

Das Philosophie Studium ist mit verdammt viel lesen und Arbeit verbunden. Der Stundenplan ist sehr voll und es gibt ne menge Hausarbeiten. Dennoch kann ich es jeden ans Herz legen es auszuprobieren. Man kann sich stetig erweitern und neue Meinungen haben, und viel wichtiger man hinterfragt die Dinge statt sie hinzunehmen.

Weisheit im seiner reinsten Form

Philosophie

3.0

Das Philosophiestudium ist eine Herausforderung für jedermannes Geist. Die Welt in der wir leben, alles was uns lieb und eigen ist wird in Frage gestellt und auf den Kopf geworfen. Es belebt und lässt den Verstand nicht altern, beschäftigt sich mit den Fragen des Lebens, mit Kant und Hume, mit Locke und Descartes.
Leicht ist es nicht, aber lohnenswert aufjedenfall.

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 10
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    2.7
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 17 Bewertungen fließen 11 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 91% empfehlen den Studiengang weiter
  • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter