Bewertungen filtern

Spannendes Studium

Pharmazie

Bericht archiviert

Pharmazie ist ein wirklich spannendes und interessantes Studium. Jedoch sollte man damit rechnen, dass die Freizeit während dem Semester komplett für das lernen drauf geht und auch in den Semesterferien Zeit einplanen. Jedem dem Chemie, Biologie und Physik in der Schule Spaß gemacht hat, ist es nur zu empfehlen.

Anstrengendes Studium

Pharmazie

Bericht archiviert

Das studium ist sehr anstrengend und die dozenten machen es einem nicht immer leicht. Die labore sind allesammt gut ausgestattet, leider sind manchmal keine ausreichend großen hörsäle verfügbar. Zahlreiche vorträge auf freiwilliger basis ermöglichen selbstständige wissenserweiterung.

Stressig, wenig Semesterferien

Pharmazie

Bericht archiviert

Genügend Laborplätze vorhanden.
sehr moderne Labore.
Biokurse, Famulatur, Wahlpflichtfach muss in den Semesterferien abgeleistet werden.
Dozenten sind sehr gut, mit einzelenen Ausnahmen. 
gute Kontaktmöglichkeiten zu anderen Pharmaziestudierenden, auch zu höheren Semestern, was teilweise sehr hilfreich ist.

Absolut empfehlenswert!

Pharmazie

Bericht archiviert

Man fühlt sich gut aufgehoben.
Sehr attraktive Angebote von der Stadt für Studenten (finanzieller Zuschuss, freier Theater-eintritt).
Sehr guter hochschulsport, viele öffentliche Vorlesungen. 
Fester Stundenplan, dadurch keine überschneidungen möglich.
Gute Dozenten, Prüfungen machbar und fair bewertet.

Viel Labor - viel Chemie - sehr strukturiert

Pharmazie

Bericht archiviert

Das Pharmaziestudium ist sicherlich nichts für Leute, die nichts mit Chemie anfangen können. Vor allem in Würzburg wird hierauf ein großer Augenmerk gelegt. Da kann es schon mal sein, dass man sechs Stunden pro Tag im Labor stehen muss, während die Mitbewohner schön feiern gehen. In Würzburg ist die Laborausstattung aber sehr gut, da keines der Labore älter als 10 Jahre ist.
Die Dozenten sind alle sehr verständig und hilfsbereit und können meist sehr gut erklären.
Das "lästige" Anmelden für Kurse entfällt, da dieses Staatsexamen-Studium sehr strukturiert ist.
Man beachte außerdem den relativ hohen NC. (ca. 1,5)
Wer jedoch Spaß an Chemie hat, auch an Biologie und Botanik interessiert ist und eine große Frustrationstoleranz besitzt, wird sich hier jedoch sehr wohlfühlen.

Nichts für schwache Nerven

Pharmazie

Bericht archiviert

Egal wie viel man schon gelernt hat, man kann immer noch mehr lernen!
Die Uni ist relativ neu, die Labors sind groß und gut ausgestattet. Leider mangelt es an Freizeit, vor allem in den Semesterferien, die man eigentlich immer mit Praktika, Biokursen oder ähnlichem verbringt und dann auch noch für weitere Klausuren lernen muss.

  • 1
  • 28
  • 16
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.6
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 46 Bewertungen fließen 31 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter