Bewertungen filtern

Selbstständigkeit

Pharmazie

Bericht archiviert

Durch das Studium wird man Viel selbstständiger und reift heran. Vor allem beim pharmazie Studium lernt man, Sehr selbstständig und diszipliniert zu arbeiten. Die bib ist gut ausgestattet und die Dozenten sehr kompetent. Ausserdem lernt man viele neue Leute kennen.

Nicht noch einmal an dieser Uni

Pharmazie

Bericht archiviert

Dozenten und Professoren verlangen im Vergleich zu anderen Unis zu viel. Schlechte Studienverfassung. Hat hier Klausuren die es an anderen Unis nicht gibt und einem das Studium sehr erschweren. Negative Einstellung gegenüber Ausländern. Vor allem Frauen mit Kopftuch.

Erfahrungen im Pharmaziestudium

Pharmazie

Bericht archiviert

Sehr anstrengendes Studium, aber selbst für eine Studentin mit mittelgutem Abitur (2,5) dennoch machbar, wenn man bereit ist viel Zeit zu investieren und evtl die ein oder andere Prüfung nicht aufs erste mal zu bestehen. Insgesamt eine starke Erfahrung, die mich selbst über die Grenzen von dem gebracht hat, was ich je von mir erwartet hätte. Ein sehr interessantes Studium :)

Spaß am Studieren

Pharmazie

Bericht archiviert

Bis jetzt habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Das Studium hat sehr breitgefächerte Wissensbereiche, die von Chemie über Biologie bis hin zur Physik reichen. Vor allem die Uni Würzburg wird ihrem Guten Ruf gerecht und besitzt sehr kompetente Dozenten, deren Lehrveranstaltungen durchaus interessant sind. Außerdem ist die Uni Würzburg bestens ausgestattet, was sich in den Laboratorien widerspiegelt. Da macht studieren trotz Lernstress Spaß!

Lernen, leben und genießen

Pharmazie

Bericht archiviert

Die Einführung in das Studentenleben ist von der Uni Würzburg gut organisiert.
Man lernt vor Studienbeginn, die Leute des Studiengangs kennen und kann sich ausführlich mit ihnen über alles austauschen und Tipps ergattern.
Die Dozenten sind meist bemüht , aber es gibt auch Ausnahmen.
Die Uni selbst gleicht zum Teil einem Bunker.
Lernmaterialien sind von Büchern bis zu Tablets vielseitig. Würzburg selbst ist ein schöner Studienort .

Spannendes Studium

Pharmazie

Bericht archiviert

Pharmazie ist ein wirklich spannendes und interessantes Studium. Jedoch sollte man damit rechnen, dass die Freizeit während dem Semester komplett für das lernen drauf geht und auch in den Semesterferien Zeit einplanen. Jedem dem Chemie, Biologie und Physik in der Schule Spaß gemacht hat, ist es nur zu empfehlen.

Anstrengendes Studium

Pharmazie

Bericht archiviert

Das studium ist sehr anstrengend und die dozenten machen es einem nicht immer leicht. Die labore sind allesammt gut ausgestattet, leider sind manchmal keine ausreichend großen hörsäle verfügbar. Zahlreiche vorträge auf freiwilliger basis ermöglichen selbstständige wissenserweiterung.

Stressig, wenig Semesterferien

Pharmazie

Bericht archiviert

Genügend Laborplätze vorhanden.
sehr moderne Labore.
Biokurse, Famulatur, Wahlpflichtfach muss in den Semesterferien abgeleistet werden.
Dozenten sind sehr gut, mit einzelenen Ausnahmen. 
gute Kontaktmöglichkeiten zu anderen Pharmaziestudierenden, auch zu höheren Semestern, was teilweise sehr hilfreich ist.

Absolut empfehlenswert!

Pharmazie

Bericht archiviert

Man fühlt sich gut aufgehoben.
Sehr attraktive Angebote von der Stadt für Studenten (finanzieller Zuschuss, freier Theater-eintritt).
Sehr guter hochschulsport, viele öffentliche Vorlesungen. 
Fester Stundenplan, dadurch keine überschneidungen möglich.
Gute Dozenten, Prüfungen machbar und fair bewertet.

Viel Labor - viel Chemie - sehr strukturiert

Pharmazie

Bericht archiviert

Das Pharmaziestudium ist sicherlich nichts für Leute, die nichts mit Chemie anfangen können. Vor allem in Würzburg wird hierauf ein großer Augenmerk gelegt. Da kann es schon mal sein, dass man sechs Stunden pro Tag im Labor stehen muss, während die Mitbewohner schön feiern gehen. In Würzburg ist die Laborausstattung aber sehr gut, da keines der Labore älter als 10 Jahre ist.
Die Dozenten sind alle sehr verständig und hilfsbereit und können meist sehr gut erklären.
Das "lästige" Anmelden für Kurse entfällt, da dieses Staatsexamen-Studium sehr strukturiert ist.
Man beachte außerdem den relativ hohen NC. (ca. 1,5)
Wer jedoch Spaß an Chemie hat, auch an Biologie und Botanik interessiert ist und eine große Frustrationstoleranz besitzt, wird sich hier jedoch sehr wohlfühlen.

  • 1
  • 24
  • 15
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.6
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 41 Bewertungen fließen 28 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter