Bericht archiviert

Schwer enttäuscht

Pharmazeutische Bioprozesstechnik (M.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    1.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    2.3
Wer auf der Suche nach der pharmazeutischen Komponente der Bioprozesstechnik ist, ist hier ganz klar völlig falsch. Der Studiengang wurde aus bereits bestehenden Veranstaltungen der Lebensmittelverfahrenstechnik, Brauwissenschaften, usw. zusammengebastelt. Die Pharmazeutische Komponente ist lediglich mit einem einzigen Fach ein kleines bisschen gegeben und das ist Pharmazeutische Technologie. Hier wird man detailliert über völlig veraltete Verfahren und Maschinen informiert.
Die besten Veranstaltungen waren welche außerhalb von Weihenstephan, die wohl auch den Ruf der TU begründen. In Weihenstephan selbst, trifft man deutlich zu häufig auf massive Ignoranz und festgefahrenes und einbackenes Wissen aus der Steinzeit. Modere Austattung, die einer TU mit einem derart guten Ruf nicht fehlen sollte, sucht man vergebens. Die Chemielabore sind desaströs ausgestattet. Das Wort digital ist hier ein Fremdwort.
Ganz anders ist das in weiteren Lehrstühlen der TU, was zeigt, dass das durchaus geht, man muss sich nur mal aufraffen und nicht so viel Geld in Bier und Milch stecken, sondern ab und an mal ein Photometer kaufen.
Unglaublich ist auch die Einstellung der meisten an der TU. Alle halten sich für die Größten. Dabei lachen vermutlich sämtliche anderen Lehrstühle über den Biercampus, den wissenschaftlich eh keiner ernst nehmen kann. Unterm Strich, schwer enttäuscht. Interessanterweise sieht die Industrie die TU noch immer als Gütesiegel an, was mir bezogen auf diesen Studiengang ein absolutes Rätsel ist. Mein Rat: Finger weg: Mannheim bietet ein guten Studiengang, Heidelberg ebenfalls. Die TU hat nur ein Stück vom Kuchen gewollt und ganz ehrlich, sie hat es sich nicht verdient!
  • Bier
  • 0,0 Pharmazeutisch. Lasst euch nicht täuschen. Lebensmitteltechnologie getarnt als Bioprozesstechnik.

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.7
Max , 11.12.2020 - Pharmazeutische Bioprozesstechnik (M.Sc.)
3.2
Daniela , 17.11.2016 - Pharmazeutische Bioprozesstechnik (M.Sc.)
4.6
Sophia , 10.05.2015 - Pharmazeutische Bioprozesstechnik (M.Sc.)

Über Justus

  • Alter: 27-29
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 3
  • Studienbeginn: 2010
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Freising
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,0
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 26.09.2016