Bericht archiviert

Für 350€ im Monat ist mehr zu erwarten!!!

Pflegepädagogik (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    2.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    1.8
Stehts bemüht würde wohl im Arbeitszeugnis der FFH liegen, wenn es denn eines geben würde.

Die FH liegt auf einem schönen Gelände, welches aber nicht genutzt wird. Außer Spaziergängen und Sitzmöglichkeiten gibt es hier nichts. Zur Verpflegung steht ein selten funktionierender Kaffeeautomat und ein Süßigkeitenautomat. Für lange Präsenzzeiten bis 18:45 ist das etwas dürftig.

Die Regelung der sog. "Aktiven Teilnahme" ist eine Farce! Studenten, die erkrankt sind, werden mit denen (aus Vollzeitstudiengängen) über einen Kamm geschoren, die einfach nur schwänzen. Eine gesonderte Berücksichtigung von AU oder Attest gibt es nicht. Somit verstößt die FFH gegen geltendes Arbeitsrecht, dass niemandem ein Nachteil aus Krankheit entstehen darf. Dies geschieht jedoch deutlich, da Abwesenheiten auf die einzelnen Vorlesungen angerechnet werden. Wenn man nicht Ersatzleistungen erbringen will / kann ist man gezwungen sich krank in die Vorlesungen zu setzen. Der pädagogische Wert darf hier ernsthaft hinterfragt werden!!!

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.7
Max , 25.09.2018 - Pflegepädagogik
4.5
Tim , 24.09.2018 - Pflegepädagogik
3.3
Anja , 11.10.2017 - Pflegepädagogik
2.7
Janin , 19.09.2017 - Pflegepädagogik
4.0
Maria , 20.11.2016 - Pflegepädagogik
1.7
M. , 21.06.2016 - Pflegepädagogik
1.7
Minnie , 21.06.2016 - Pflegepädagogik
2.7
Nine , 16.06.2016 - Pflegepädagogik
2.5
Anonym , 14.06.2016 - Pflegepädagogik
3.0
Stefan , 14.06.2016 - Pflegepädagogik

Über Anonym

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Weiblich
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Zeitmodell A
  • Standort: Standort Düsseldorf
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 09.07.2016