Kurzbeschreibung

Der Internationale Studiengang Pflege B.Sc. macht dich fit für die Pflege von Kindern, Erwachsenen und älteren Menschen. Du erlernst in acht Semestern umfassende Kompetenzen für unterschiedlichste Einsatzgebiete. Das Studium ist zweigleisig aufgebaut: Du lernst sowohl die wissenschaftlichen Grundlagen der Pflege als auch das praktische Know-how. Das Studium schließt du mit zwei Abschlüssen ab: dem Bachelor of Science und dem Staatsexamen als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann. Damit bist du bestens für deine berufliche Zukunft qualifiziert.

Das gehört zum Pflegestudium dazu:

  • Kompetenzen für die selbstständige und prozessorientierte Pflege
  • Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Tätigkeiten auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Anforderungen wahrnehmen und neue Aufgaben eigenverantwortlich umsetzen
  • Lernen in der Praxis bei externen Kooperationspartnern (zum Beispiel bei Kliniken, Pflegediensten oder Beratungsstellen) und im Skills Lab / Simulationszentrum

Letzte Bewertungen

4.8
Pia , 28.01.2020 - Internationaler Studiengang Pflege
4.7
Lena , 27.01.2020 - Internationaler Studiengang Pflege
4.7
Demet , 22.10.2019 - Internationaler Studiengang Pflege

Primärqualifizierend

Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

1. – 4. Semester
Der Studiengang beginnt in den ersten Semestern mit den grundlegenden Themen, Fähigkeiten und Kompetenzen bei der Betreuung und pflegerischen Versorgung von Menschen in der direkten und körpernahen professionellen Pflegearbeit. Du lernst, Pflegephänomene wahrzunehmen, sie zu beschreiben und adäquat mit zu betreuenden Menschen und Angehörigen darüber zu kommunizieren. Du übst, wie du mit Assessments Pflegebedarfe und Ressourcen ermittelst und die nötigen Maßnahmen planst.

Ab dem vierten Semester beschäftigst du dich mit den Pflegebedürfnissen von Menschen in unterschiedlichen Altersgruppen. Du erfährst außerdem, wie Pflege für Menschen funktioniert, die im Laufe ihres Lebens immer wieder oder dauerhaft auf Hilfe angewiesen sind, bis zur Begleitung am Ende des Lebens.

5. Semester – Auslandssemester
Auf zu neuen Ufern! Im fünften Semester absolvierst du einen Studienaufenthalt an einer Partnerhochschule im Ausland oder an einer von dir ausgesuchten Hochschule. Dabei bekommst du Einblicke in andere Gesundheits- und Pflegesystem, erlangst interkulturelle Kompetenzen und verbesserst deine Sprachkenntnisse. Ein Auslandsaufenthalt ist außerdem eine perfekte Gelegenheit, dich auch persönlich weiterzuentwickeln.

6. – 8. Semester
In diesem Studienabschnitt vertiefst du deine bis dahin erworbenen Kompetenzen sowohl in den praktischen Handlungsfeldern als auch in der Theorie. Dazu kommen Inhalte im Bereich Ethik und Recht. Außerdem lernst du, Weiterentwicklungspotenziale der Praxis zu erkennen, Veränderungsprozesse auf der Teamebene mitzuplanen und umzusetzen.

Mit der Bachelorthesis und dem dazugehörigen Kolloquium wird das Studium im achten Semester abgeschlossen.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder Einstufungsprüfung/Sonderzulassung
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau B1.2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. (Die Englischkenntnisse kannst du im Rahmen des Studiums erlangen. Den Nachweis musst du spätestens bis zum Ende des vierten Semesters vorlegen.)
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
240
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Bremen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Hast du die Voraussetzungen für ein Studium? Mach was draus! Mit der Verabschiedung des neuen Pflegeberufegesetzes ist es nun auch in Deutschland möglich, Pflege zu studieren.

Die Vorteile gegenüber der betrieblichen Ausbildung:

  • Du bekommst ein höheres Einstiegsgehalt.
  • Du hast umfangreichere berufliche Möglichkeiten.
  • Das Studium ist international anerkannt – du kannst auch im Ausland arbeiten.
  • Du kannst individuelle Schwerpunkte in Wahlpflicht- und Wahlmodulen setzen.
  • Du wirst befähigt, deine Tätigkeiten auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse kritisch zu reflektieren und weiterzuentwickeln sowie neue Aufgaben und Anforderungen wahrzunehmen und eigenverantwortlich umzusetzen.
  • Du bist nicht durch einen Ausbildungsvertrag an eine Einrichtung oder einen Träger gebunden.

Quelle: Hochschule Bremen 2019

Der Studiengang ist primärqualifizierend. Das bedeutet, dass die ausschließliche Verantwortung für den gesamten Studienverlauf, einschließlich der berufspraktischen Anteile, bei der Hochschule Bremen liegt.

Praxismodule sind fester Bestandteil des Studiums in jedem Semester. Insgesamt absolvierst du 13 Praxismodule in unterschiedlichen Gesundheitseinrichtungen, wie zum Beispiel Kliniken, ambulanten Pflegediensten, Beratungsstellen oder in der palliativen Versorgung. Um die Koordination kümmert sich die Hochschule Bremen.

Quelle: Hochschule Bremen 2019

Das Skills Lab / Simulationszentrum umfasst Übungsräume, in denen du pflegerische Fähigkeiten und Handlungen trainierst. Die räumliche Ausstattung spiegelt realitätsnahe Settings des Pflegeberufs wider. Auf 1.380 Quadratmetern sind unter anderem ein Krankenhauszimmer, eine ambulante Wohneinheit, ein Langzeitpflegezimmer, ein Raum für Bewegungs- und Achtsamkeitsübungen, sowie Beratungs- und Besprechungsräume eingerichtet.

An Simulationspuppen mit steuerbaren Vitalfunktionen kannst du Notfallsituationen und invasive Maßnahmen (Injektionen setzen, Katheter anlegen etc.) üben. Außerdem können verschiedene Pflegesituationen und kommunikative Problematiken mit Simulationspatient*innen in einem realistischen Kontext durchgespielt werden. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, dass du dein theoretisches Wissen auf praktische, komplexe Fertigkeiten übertragen kannst. Das Training kann als Video aufgezeichnet und im Unterricht besprochen werden.

Quelle: Hochschule Bremen 2019

Die Pflege gehört zu den wachsenden Dienstleistungsbranchen in Deutschland. Es besteht eine hohe Nachfrage an hochqualifizierten Pflegefachkräften, sowohl in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen als auch in Kliniken sowie in anderen Bereichen der Gesundheitsversorgung.

Neben der pflegerischen Versorgung von Menschen aller Altersstufen in allen Sektoren der Gesundheitsversorgung kannst du darüber hinaus weitere Aufgaben übernehmen wie beispielsweise in der Beratung von Patient*innen und pflegenden Angehörigen, in der Mitarbeiterqualifizierung, in der Planung und Vernetzung von Gesundheits- und Pflegeleistungen, in der Umsetzung von neusten Erkenntnissen aus den Pflegewissenschaften in die Praxis oder Projekte durchführen.

Neben deinen sehr guten Berufsperspektiven im bundesdeutschen und europäischen Gesundheitswesen hast du aufgrund der internationalen Ausrichtung des Studiengangs auch gute Karrierechancen außerhalb von Europa.

Quelle: Hochschule Bremen 2019

  • Für die Durchführung der Module, die bei den Kooperationspartnern stattfinden, benötigst du einen ausreichenden Impfschutz inklusive der Impfungen Hepatitis B, Masern, Mumps und Röteln. Darüber hinaus brauchst du eine ärztliche Bescheinigung darüber, dass du gesundheitlich in der Lage bist, im Pflegebereich zu arbeiten. Beide Nachweise müssen von dir während des ersten Studiensemesters vorgelegt werden.
  • Außerdem benötigst du ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.
  • Wir bitten dich, diese Vorgaben unbedingt zu beachten. Die Hochschule übernimmt keine Kosten für die oben aufgeführten Nachweise.

Quelle: Hochschule Bremen 2019

Videogalerie

Studienberater
Team der Studienberatung
Hochschule Bremen
+49 (0)421 5905 2022

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Bewertungen filtern

Bachelor & Examen - Zwei Fliegen mit einer Klappe!

Internationaler Studiengang Pflege

4.8

Der Studienverlauf ist super organisiert und durchdacht. Wir werden in jeden Bereich der Pflege hineinschnuppern und dort fachspezifische Einblicke ergattern. Dadurch können wir im Laufe des Studiums alle Stationen kennenlernen und daraufhin im späteren Berufsleben einfacher bestimmen, in welcher Station bzw. in welchem Fachbereich wir uns selbst sehen.
Unsere Dozenten geben sich wirklich Mühe, den Lernstoff der verschiedenen Module so praxisnah und spannend wie möglich zu vermitteln. Daz...Erfahrungsbericht weiterlesen

Pflege mal anders

Internationaler Studiengang Pflege

4.7

Ich studiere diesen Studiengang seit Herbst 2019 im ersten Durchgang und ich bin sehr überzeugt! Unsere Dozenten sind richtig cool und die Seminare sind dementsprechend auch nicht langweilig. Am besten ist unser Skills- und Simulationszentrum. Dort lernen wir die pflegerischen Handlungen sehr detailliert, was ich persönlich richtig gut finde!
Informiert euch über diesen Studiengang!! Es lohnt sich!

Neuer Studiengang

Internationaler Studiengang Pflege

4.7

Pflege wurde dieses Jahr neu als Studiengang eingeführt, und kann nun auch mit anderen Wegen, als mit der Ausbildung die Anerkennung als Pflegefachkraft erhalten. Im Master kann man sich spezialisieren. Der Einstiegsgehalt in der Zukunft ist auf jedenfalls höher, weshalb ich hier einen plus Punkt sehe. Alle Dozenten sind sehr lieb und helfen uns wo sie nur können. Ein sklills-lab (sozusagen einen Simulator) wird im Dezember diesen Jahres eingeführt. Dort können wir reale Pflegestationen mit echten Schauspielern üben.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.7
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    4.7
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.7

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019