Studiengangdetails

Das Studium "Pflege" an der staatlichen "HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg" hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Hamburg. Das Studium wird als duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 34 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 548 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Duales Studium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Gesamtkosten
2.543 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hamburg

Letzte Bewertungen

3.8
Lisa , 15.03.2019 - Pflege
3.5
Eileen , 12.08.2018 - Pflege
4.2
Susann , 01.05.2018 - Pflege

Alternative Studiengänge

Pflege ausbildungsbegleitend
Bachelor of Science
WLH - Wilhelm Löhe Hochschule
Pflege Dual
Bachelor of Science
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Infoprofil
Pflege
Bachelor of Science
hsg - Hochschule für Gesundheit
Pflege
Bachelor of Science
HTW - Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Pflege
Bachelor of Science
Uni Lübeck

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Neuartiger Studiengang

Pflege

3.8

Ist noch nicht ganze etabliert, dass man "Krankenschwester" in Deutschland mittlerweile auch studieren kann. Kooperation mit der Berufsschule läuft nicht immer gut. Stressige 4 Jahre, aber der Inhalt des Studiums macht Spaß. Ähnliche Module wie soziale Arbeit. Vielfältige Arbeitsmöglichkeiten nach dem Abschluss. Man sollte mit Schichtdienst klarkommen.

Akademisierung der Pflegekräfte

Pflege

3.5

Gutes Studium für die Professionalisierung der Pflege, sobald geeignete Möglichkeiten und Arbeitsplätze geschaffen werden, die es uns ermöglicht, das Studium voll nutzen zu können.

Aufjedenfall sollte man die Chance nutzen, sich in der Zukunft mehr Wege offen zu halten, wie es durch das Studium möglich ist.

Es macht unheimlich viel Spaß

Pflege

4.2

Es macht unheimlich viel Spaß die Theorie mit der Praxis verbinden zu können. Durch viel praktische Einsätze bekommt man einen ganz anderen Blick. In Kombination mit der Theorie wird ein ganz anderes Fachwissen vermittelt, welches sowohl für die Theorie als auch die Praxis von Vorteil ist. 

Wichtiger Studiengang

Pflege

3.0

Durch das duale System, welches perfekt für den Pflegeberuf Ist, kam leider die Organisation zu kurz. Die Hochschule wusste nicht so genau, was die Ausbildungsstätte macht und umgekehrt. Häufig waren wir zu falschen Orten zitiert worden, wo uns nur große Augen anguckten : "eigentlich solltet ihr doch heute gar nicht hier sein" etc.
Abgesehen davon hielten sich viele Dozenten und Lehrer nicht an abgesprochene Termine, in denen ein dringend benötigter und gewünschter Austausch hätte stattfinden sollen. Das wurde dann seitens der Schule mit "das hat uns keiner gesagt" kommentiert, was eher nach einer Ausrede von uns Studenten klingt (haha). Aber im Gegenzug gab es viele wahnsinnig engagierte Dozenten, die immer ein offenes Ohr hatten und auch VerbesserungVorschläge und Wünsche angenommen haben! Insgesamt Daumen hoch! Danke für die schöne Zeit!

Konkurrenz Berufsschule

Pflege

4.0

Die Organisation zwischen den Schnittstellen Berufsschule und Hochschule gestaltet sich als sehr schwierig, dabei schneidet die Hochschule aber eindeutig besser ab. Sehr bemüht und angenehme Lernatmosphäre. Stehen hinter einem und vermitteln die Lerninhalte gut. 

Gruppenarbeiten liegen mir nicht

Pflege

2.7

Ein sehr Gruppenarbeit ausgeprägtes Studium, wer das nicht mag hat hier ein Problem. Räume zum Lernen sind hier sehr schwierig zu bekommen. Dennoch sind die Inhalte des Studiums interessant und die Dozenten kompetent. Ich würde für jemanden, der sicher weiss in der Pflege bleiben zu wollen das Studium auf jeden Fall weiterempfehlen.

Sehr praxisnah

Pflege

3.2

Patientenorientierte Lehrveranschaulichung in Bezug auf die Praxiseinsätze. Besseres Verstehen bestimmter Altersgruppen. Sehr praxisnah bezogen. An sich sonst recht schlecht organisiert und seitens HAW und ABK mangelnde Kommunikation untereinander in Bezug auf verschiedene Themen.

Das braucht die Pflege

Pflege

3.5

In einigen Modulen noch verbesserungs- und ausbaufähig. Aber daran wird schon gearbeitet. Definitiv ein Studiengang der sich lohnt und viel präsenter werden sollte an den Hochschulen!
Der wissenschaftliche Teil der Pflege ist immens wichtig und wird in dem Studium toll vermittelt!

Mehr "Sozial" + "Spaß" geht nicht.

Pflege

4.3

Ein super Studiengang der super praxisbezogen ist.
Man lernt neue Menschen kennen, wird super aufs Berufsleben vorbereitet und lernt alles mit viel Begeisterung. Es ist super!
Ich kann es jedem empfehlen sich für dieses Studium zu entscheiden bzw in den Beruf reinzuschnuppern.

Guter Ansatz noch nicht ganz ausgereift

Pflege

4.0

Das Pflegestudium ist eine sinnvolle Entwicklung, muss aber weiter überarbeitet werden. Die Rahmenbedingungen müssen mehr auf die Praxis abgestimmt werden und ein klare Abgrenzung gegeben werden was man danach machen kann und wo der Tätigkeitsbereich liegt. In Deutschland müssen mehr Stellenausschreibungen geboten werden für Absolventen dieses Studiengangs.
Die Inhalte der Hochschule werden motiviert und sinnvoll übermittelt. Während in der Berufsschule viele Thematiken doppelt bearbeitet werden. An der Absprache zwischen den Beteiligten Institutionen muss gearbeitet werden.
Die Ausbildung in den Krankenhäusern und die Einsätze die absolviert werden müssen, sollten erhöht werden.

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 23
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 34 Bewertungen fließen 13 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter