Bewertungen filtern

Vieles wird kurz thematisiert, wenig Praxisbezug

Pädagogik

Bericht archiviert

Im Pädagogik-Studium werden viele Themen, die einem im späteren Berufsleben begegnen können, angeschnitten, leider aber nur so kurz und oberflächlich, dass man nicht wirklich damit arbeiten kann. Außerdem kommt es durch die meistens sehr "freien" Prüfungsleistungen (Portfolios, Hausarbeiten, fast keine Klausuren) zur Spezialisierung auf kleinste Thematiken, wenig Wissen wird in den Prüfungsleistungen wirklich abgefragt.
Bei dem Pädagogikstudium wird einem eine sehr große Auswahl an Berufsfelden, in denen man arbeiten kann, vorgestellt, das Studium bereitet meiner Meinung nach aber auf keinen dieser Bereiche gut vor.

Selbstreflexion und kritisches Denken

Pädagogik

Bericht archiviert

Insgesamt waren meine Erfahrung mit beiden Studiengängen sehr gut (jetzt im 6.Semester). Mein Schwerpunkt liegt auf Migrationspädagogik, weshalb ich viele rassismuskritischen Ansätze gelernt habe. Außerdem hat mir das Studium die Vielfalt von Erziehungstheorien und Erwachsenenbildung gezeigt. Was besonders für das Pädagogikstudium an der Uni Oldenburg ist, ist dass das Modul Sozial- und Bildungsrecht eingeführt wurde. Dadurch konnten einige Grundlagen im Jugendrecht und bei mir im Migrationsrecht erziehlt werden.

Gute Theorie, wenig Praxis

Pädagogik

Bericht archiviert

Das Pädagogikstudium ist sehr wissenschaftlich und auf Forschung ausgelegt. Die Inhalte sind super und werden gut vermittelt, jedoch fehlt es an Praxisbezug, und dieser ist unabdingbar, da gerade Pädagogikstudent_innen oft später praktisch arbeiten wollen.

Philosophieren geht über studieren!

Pädagogik

Bericht archiviert

Bei Pädagogik ist es sinnvoll offen für alles zu sein. Du kannst deine Meinung preisgeben, solltest aber auch in der Lage sein, sie jederzeit komplett umzuwerfen und eine andere Position einzunehmen. Wer gerne gesellschaftskritisch ist und sich mit dem Verhalten von Menschen auseinandersetzen will ist hier genau richtig.

Gute Wahl - für gelernte Erzieher jedoch eher nicht

Pädagogik

Bericht archiviert

Das Campusleben ist super, da zum einen alles vorhanden ist bis hin zur Eisdiele und viele Grünflächen, sowie Studentenkneipen (Pinte) und es glücklicherweise eine Campus -Uni ist.
Zum Feiern ist so ziemlich alles keine 2km entfernt in der Stadt und die Pädagogik kümmert sich sehr um ihre Neulinge und Altstudenten.
Wir besitzen ungewöhnlich viele Professoren in diesem Fach (ca. 8) , unter anderen sehr bekannte Spitzen der Pädagogik.
Der Studiengang stand vor kurzem im Umbau,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Grundsätzlich gute Organisation, aber inhaltslos

Pädagogik

Bericht archiviert

Der Studiengang Pädagogik ist zwar grundsätzlich gut organisiert, es gibt auch einige sehr kompetente Dozenten (Ausnahmen gibt es immer). Allerdings ist das erste Semester sehr inhaltslos, das Gelernte ist meiner Meinung nach größtenteils nicht für die spätere Praxis nutzbar. Auch die Inhalte des zweiten Semesters sind zum großen Teil wenig sinnvoll, die Inhalte der Vorlesungen im ganzen Semester könnten auch komprimiert in 1-2 Veranstaltungen gelehrt werden.

Studienverlauf

Pädagogik

Bericht archiviert

Die Organisationswoche ist sehr hilfreich für die Beginner. Mehr Hilfe beim Stundenplan erstellen. Gute Auswahl an Seminaren. Bessere Vorbereitung auf die Prüfungen. Dozenten sind freundlich und unterstützen die Studenten bei den Prüfungen. Genug Plätze in den Vorlesungsräumen jedoch nicht in den Seminaren.

Groß aber familiär

Pädagogik

Bericht archiviert

Obwohl die Uni Oldenburg mittlerweile relativ groß ist, ist es im Studiengang dennoch familiär. Man kennt sich und hilft sich. Gefällt mir persönlich sehr gut. Denn aus Hannover kenne ich das auch anders. Es ist auch einfach Menschen kennen zu lernen und Bekanntschaften zu schließen

Mein Leben als Studentin

Pädagogik

Bericht archiviert

Ich habe in meinem Studium durchaus positive Erfahrungen gemacht. Klar, gab es auch mal stressige Lernphasen und aufwendige Ausarbeitungen,Hausarbeiten etc
Aber es lohnt sich auf jeden Fall. Die Vorlesungen sind inhaltlich sehr interessant und die Dozentin fachlich sehr kompetent. Weniger gut finde ich die räumliche Gestaltung des Bereiches der Mensa (Eingangsbereich). Hier wirkt alles sehr kahl und dunkel. Trotzdem habe ich in meinem Studium viel für meine berufliche Zukunft dazu gelernt. Theorie und Praxis lassen sich hier gut vereinbaren.

Sympathische Dozenten & Koryphäen ihres Faches

Pädagogik

Bericht archiviert

Im ersten Semester meines Studienganges, war ich eher deprimiert über wenig Verknüpfung von Theorie und Praxis. Dies änderte sich allerdings sofort ab dem 2. Semester. Es gibt sehr viele praxisbezogene Seminare und Vorlesungen. Dozenten wie Rudolf Leiprecht oder Paul Mecheril sind Koryphäen der Pädagogik, was sich auch in der Qualität der Veranstaltungen wiederspiegelt. Zudem sind junge Lehrende vorhanden, welche zusätzliche Abwechslung schaffen. Jeder Dozent ist ist bemüht seinen Seminarplan in...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 2
  • 37
  • 36
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.4
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 78 Bewertungen fließen 46 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter