Studiengangdetails

Das Studium "Public History" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1254 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Lehrveranstaltungen und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.7
Lisa , 18.09.2019 - Public History
3.5
Anna , 21.08.2019 - Public History
3.7
Vanessa , 02.12.2017 - Public History

Alternative Studiengänge

Renaissance-Studien
Master of Arts
Uni Bonn
Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften
Master of Arts
Hochschule Mainz, Uni Mainz

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Public history

Public History

3.7

Für alle die mehr praktische Erfahrungen machen wollen,ist das Studium der Public History richtig. Auch wenn es sich dennoch um ein klar wissenschaftliches Studium handelt. Manchmal finde ich könnte es mehr Freiräume für praktische Arbeiten geben(statt Seminare mit einer HA abzuschließen,mit einer prakt. Auseinandersetzung).

Angewandt und praktisch

Public History

3.5

Der kleine Studiengang ist sehr praxisbezogen. Es gibt viele Projekte und Besuche in relevante Museen in Berlin. Die Lehrveranstaltungen sind oft sehr spannend aber die didaktische Methoden der Dozenten sind etwas uninspiriend. Platz gibt es genug, leider wenig Betreuung.

Gute Grundlage

Public History

3.7

Der Studiengang hat mir gut gefallen, aber es gab auch einige Einschränkungen. Die Kurse waren fast ausnahmslos wider Erwarten sehr theoretisch. Die Theorie ist zwar unerlässlich, aber wurde schon im Grundstudium ausreichend behandelt. Die Dozenten waren größtenteils sehr angenehm und der Einsatz von externen Lehrenden war gut. Wir bekamen Einblicke in die Praxis und konnten neue Kontakte knüpfen.

Der Ruf ist besser als die Realität

Public History

Bericht archiviert

Der Studiengang Public History verspricht ein praxisorientiertes Studium,das den Studenten auf ein Berufsleben fernab der Universität vorbereiten soll. Der Ablauf ist stark verschult, die Dozenten größtenteils extern und die Kurse daher qualitativ nicht einheitlich. Viele Dozenten kommen aus der freien Wirtschaft oder vom ZZF Potsdam und sind daher den Unialltag nicht gewohnt. Die Studieninhalte hätten viel besser abgestimmt und vereinheitlicht werden müssen. Durch die zahlreichen externen Dozenten,stehen dem Studenten nur wenige Prüfungsbrechtigte zur Verfügung. Dies ist ein großes Problem bei der Suche nach einem Dozenten für die Masterarbeit.

Master für's Museum

Public History

Bericht archiviert

Wenn man später im Museum arbeiten möchte, finde ich den Master perfekt. Mir fehlen aber die Kurse zu anderen Medien der Geschichtsvermittlung, da ich gerne im Verlagswesen arbeiten würde. Es wäre super, wenn man sich innerhalb des Masterstudiengangs spezialisieren könnte, etwa durch die Wahl von Kursen. Das ist leider nur bei einem Modul möglich.

Praxisorientiertes Lernen im Klassenverband

Public History

Bericht archiviert

Vorgesehen ist, dass alle 25-30 Studenten gemeinsam an allen Veranstaltungen teilnehmen, einen Stundenplan bekommt man am Anfang jedes Semesters. Auf der einen Seite ist so der Zusammenhalt größer, auf der anderen Seite leidet die Flexibilität, das Studium kann weitaus weniger frei gestaltet werden. Die Kurse sind anspruchsvoll, interessant und praxisorientiert. Die Dozenten sind kompetent und hilfsbereit. Die Studenten organisieren sehr viele Ausflüge und Veranstaltungen auch außerhalb des vorgesehenen Studienrahmens.

Public History

Public History

Bericht archiviert

Der Anspruch wird dem Masterniveau nicht immer gerecht, aber da die Studierenden aus unterschiedlichen Disziplinen kommen können unterschiedliche Perspektiven eingebracht werden. Der Studiengang ist stark verschult, sodass man 2 Jahre außer den affinen Bereich in der gleichen Gruppe die Veranstaltungen besucht.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 5
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    2.7
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 7 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter